Frage von Bastorius, 20

Würdet ihr mir raten, nach dem Studium noch ein Auslandsjahr zu machen (Work and Travel)?

Und zwar habe ich 3 Möglichkeiten:

  1. Nach dem Fachabi ein Auslandsjahr (work and Travel)

  2. Im Studium ein Auslandssemester

  3. Nach dem Studium ein Auslandsjahr

Ich habe mir das jetzt schon alles mal durch den Kopf gehen lassen und würde mich aktuell eher für Möglichkeit 2 oder 3 entscheiden. Doch ist es denn nach dem Studium überhaupt noch so gut möglich, dieses Auslandsjahr zu machen? Oder stellen Firmen nicht lieber jemanden ein, der frisch vom Studium kommt, statt jemanden, der nach dem Studium ein Jahr im Ausland war?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fortuna1234, 20

Hi,

1) also Work and Travel kostet eben einiges und wird später eher als "verlängerter Urlaub" gesehen. Wenn du aber die möglichkeit und das Geld hast, würde ich dir es für deine persönliche Entwickung empfehlen. Aber dann alleine (und ohne Freunde) und mit genug Geld, um nicht unterzugehen, aber auch nicht einfach nur gediegen Urlaub machen.

2) Das wird immernoch am besten angesehen für spätere Jobs. Am besten aber dann direkt 2 Semester, sonst ist das nach 4 Monaten schon vorbei und bevor du dich eingelebt hast, musst du wieder gehen.

3) Meiner Meinung nach die schlechteste Möglichkeiten. Nach dem Studium geht es darum einen Job zu finden. 1 Jahr dann "Pause" zu machen ist nicht gerade gut. Weder für dich noch für deine späteren Arbeitgeber.

1+2) könnte man beides machen. Wenn nicht möglich, würde ich 2) wählen.

Antwort
von JoachimF, 13

Nach dem Studium möglichst dirket arbeiten, sonst kommt das komisch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community