Frage von japaneseFellow, 67

Würdet ihr mir ein Maschinenbau- oder Medizinstudium empfehlen?

Hi, ich bin zwar erst 14(m), aber meine große Schwester studiert Psychologie und jetzt will ich mich auch schon mal umschauen. Mich interessieren beide Richtungen fast gleich, außer dass ich schon immer Arzt werden wollte. Das hört sich komisch an, aber meine Schwester hatte früher Asthma und ich wollte dann immer der Asthma- Doktor werden ^^ Also könnte man Medizin mit Schwerpunkt Pneumologie studieren? Ich kenn mich da noch nicht so aus, aber wie lang dauert so was? Bei Maschinenbau interessiert mich am meisten die Technik und in Deutschland ist das sicherlich ein guter Studiengang, wo man auch Arbeit bekommt. Wegen der Noten brauche ich mir noch keine Gedanken machen, zumindest war ich bis jetzt immer sehr gut und versuche es zu halten. Kann mir jemand was empfehlen, was in Zukunft auch gefragt ist? Danke

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 27

Beide Fächer sind und werden in Zukunft auch noch sehr gefragt sein. In der Hinsicht musst du dir bei keinem der beiden Studienfächer Sorgen machen.

Das Medizin-Studium ist übrigens erstmal für alle gleich. Die Spezialisierung auf einen bestimmten Teilbereich kommt erst nach dem Studium (Regelstudienzeit: sechs Jahre) in der so genannten Facharztausbildung, die auch nochmal fünf Jahre dauert.

Da noch ein ganzes Stück Zeit bis zum Abitur hast, empfehle ich dir, in einigen Bereichen mal ein Praktikum zu machen und zu schauen, ob du dir den Arbeitsalltag auch so vorstellen kannst.

Ich würde an deiner Stelle jetzt aber vor allem den Fokus auf die Schule legen und hier besonders auf die Naturwissenschaften Physik, Chemie, Biologie und Mathe. Das sind die Fächer, die du später in beiden Bereichen brauchst. Und es gilt: Je besser deine Abi-Note, desto besser sind die Chancen, dass du nach dem Abitur dein Wunschstudium aufnehmen kannst.

Viel Erfolg!

Antwort
von teafferman, 13

Beides. 

Ja. Meine Antwort mag Dich jetzt massiv erstaunen. Und viele werden sich denken, da hat ein Mensch ein gehöriges Rad ab. 

Tatsächlich aber wirst Du mit einem Fachbereich alleine nur den heute üblichen Standard anwenden können. Der ist im Bereich Lunge durchaus noch reichlich entwicklungsfähig. Und dazu braucht es Fachmenschen mindestens aus diesen beiden Fachrichtungen und aus der Informatik. 

Du bist noch jung. Dein Gehirn ist noch wie ein trockener Schwamm, der unbedingt mit Wissen gefüllt werden will. 

Gewöhne Dir also an, Deutschlandfunk zu hören. Da gibt es täglich mindestens eine Sendung zu Schule, Ausbildung jeglicher Art und so fort. Wissenschaft ist natürlich auch täglich ein Thema. So kommst Du in die Fakten hinein und kannst Dich auf den neuesten Stand bringen und halten. Quellenangaben verstehen sich für den Sender von selbst. 

Lasse Dich auf facebook regelmäßig von Futuremag informieren. Schaue Dich dort nach weiteren interessanten Quellen um. Nutze dieses Angebot, um Dich mit jungen Menschen auf der Welt auszutauschen. So kannst Du auch Sprachkompetenz erarbeiten. Die wird nötig sein. 

Arte hat manche Sendereihe zu beiden Themenbereichen. Wird eine Sendung nicht mehr wiederholt, ist sie auf youtube zu finden. Wie viele andere Dokumentationen, kostenloser Unterricht, Vorlesungen aus aller Welt.... . 

Es wird noch zehn Jahre dauern, bis Du vollständig entwickelt bist. Sich jetzt schon festlegen zu wollen macht also wenig Sinn. Auch wenn in unserem Staat immer noch die Vorstellung vertreten wird, das Leben sei eine Einbahnstraße. Ist es aber nie gewesen und wird es nie sein. 

Folgst Du meinen Vorschlägen, wirst Du bald feststellen, dass jetzt für Dich sinnvoll ist, Dir so viele Grundlagen als irgend möglich anzueignen. Dann kannst Du Dich später für eine Richtung entscheiden und mit der anderen gut zusammen arbeiten. 

Schaue Dich weiter nach Wettbewerben für junge Menschen um. Wir haben in D sehr viele davon. Weltweit gibt es noch viel mehr. Von diesen hier und da die neuesten Informationen zu bekommen kann viel Sinn machen. 

So berichtete - keine Ahnung, war es pinkstinks oder upworthy? - von einem jungen Mädchen, welches eine wesentliche Erfindung marktreif noch vor ihrer Studienreife präsentierte im Rahmen eines US-Wettbewerbes. Die renommiertesten Universitäten der USA boten ihr deswegen einen kostenlosen Studienplatz an. Sie erklärte, sie würde sich für jene Uni entscheiden, die ihr helfe, ihre Erfindung vor allen Dingen der sogenannten Dritten Welt kostenlos zugänglich zu machen. 

Mir scheint, mit diesen von mir empfohlenen Quellen kommst Du gut vorwärts. Erforsche sie genau, lerne mit ihnen umzugehen. 

Antwort
von STRYNX, 30

Mach dein Abi, und wenn dann wirklich ein 1 vorm und hinterm Komma steht (Also 1.1 oder besser), mach Medizin.

Beim Medizin Studium gehst du durch alle Fachrichtungen und Abteilungen (...). Bis du dich dann irgendwann als mikriger Assistenzarzt bewerben darfst, musst du dir nicht über irgendwelche Fachrichtung sorgen machen. Sobald du angenommen wirst darfst du sagen: Will on die Neurochirugie (Z.B.)

Lg.

Antwort
von Hoeboehinkel, 29

Ich kann dir definitiv dazu raten Arzt zu werden, vor allem bei den Pulmologen ist akuter Mangel und die Krankheiten der Lunge werden immer mehr.

Maschinenbau ist immer Schwankungen unterlegen - da geht ´s mal hoch her und dann wieder rapide ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten