Frage von veritas55,

Würdet ihr mir abraten ein Bad zu nehmen ?

Liebe Leute,

gerade habe ich ein großes Verlangen mir ein schönes duftendes Bad zu gönnen - leider zieht sich der Himmel mit einer bedrohlichen Wolkenwand zu und ich traue mich nicht in der Badewanne zu sitzen wenn es gleich gewittert.

Ein Föhn soll ja schon reichen wenn er in die Wanne fällt - da möchte ich keinen Bltzschlag riskieren :/ ! Ist es wirklich so gefährlich bei Gewitter ein Vollbad in einer alten Keramikwanne zu sitzen ?

Danke im Voraus für sachkundige Hinweise ;) !

Hilfreichste Antwort von Schreiberlilli,
14 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo veritas,

Du kannst beruhigt ein Bad nehmen. Es wird Dir nichts passieren. Selbst wenn Dein Haus mitten im Wald steht und der Blitz dort einschlagen würde, während Du in der Wanne sitzt, kann Dir nichts passieren, weil der Blitz nicht durch die Keramikwanne durchkommt. Diese Material leitet nämlich keinen Strom. Das Wasser selber leitet übrigens auch nicht, sondern die Teilchen (Mineralien usw.), die darin sind. Und natürlich der Badezusatz! Wenn Du in destiliertem Wasser baden würdest, wäre hierdrin auch nichts, was den Strom leiten sollte (von wegen Fön, Radio oder sonst was in der Wanne bzw. am Wannenrand).

Kommentar von chiliheadz,

@Schreiberlilli Da hast du fast recht. Nicht das Wasser, sondern in der Regel die Oberflächenspannung leitet den Strom. Bei einer Rettungsaktion in einem See, mitten in Sturm und Gewitter, haben wir ein Mädchen gerettet, das auf einer Gummimatratze mitten im See schwamm. Obwohl ein Blitz das Wasser traf, ist keinem etwas passiert. Das Kind hatte nach unseren Weisungen die Beine auf die Matratze gezogen und wir sind herangetaucht. Bereits ab einer Wassertiefe von nicht einmal 2 Metern unter der Oberfläche kann auch einem Taucher kein Gewitter etwas anhaben. Der Strom wurde durch die Oberflächenspannung, also dem Weg des geringsten Widerstandes, zum Ufer abgeleitet. Chiliheadz.

Kommentar von veritas55,

Das ist ja interessant - also gibt es durch den Badezusatz keine Oberflächenspannung mehr, die den Blitz ableitet und da ich in meiner Wanne auch keine 2 m tief tauchen kann bin ich dann, falls er einschlagen sollte, gut durchgebrüht - oder wie kann ich das jetzt verstehen ?

Kommentar von Schreiberlilli,

Auszug aus Wikipedia:

"Die Leitfähigkeit eines Stoffes oder Stoffgemisches hängt von der Verfügbarkeit beweglicher Ladungsträger ab. Dies können locker gebundene Elektronen wie beispielsweise in Metallen, aber auch Ionen oder delokalisierte Elektronen in organischen Molekülen sein, wie sie häufig durch mesomere Grenzstrukturen beschrieben werden.

Reines, d.h. destilliertes oder demineralisiertes, Wasser hat zunächst einmal eine äußerst geringe Leitfähigkeit und wird deshalb gelegentlich schon als Nichtleiter betrachtet. Werden dem Wasser dagegen Salze, Säuren oder Basen hinzugefügt, die in wässriger Lösung freibewegliche Ionen freisetzen, steigt die Leitfähigkeit entsprechend an, und so hat Meerwasser beispielsweise eine höhere Leitfähigkeit als Süßwasser."

Hier der Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Leitf%C3%A4higkeit

Kommentar von veritas55,

Na das sind ja ne Menge Infos mit denen ich versuchen werde mich etwas schlauer zu machen ;) Danke schön !!!

Kommentar von Schreiberlilli,

Bitte, gern geschehn! Das war meine letzte "gute Tat!"

Kommentar von Schreiberlilli,

Nicht das Wasser, sondern in der Regel die Oberflächenspannung leitet den Strom.

Ich finde leider keinen Hinweis/Beleg für diese Aussage!

Antwort von Iran666,
14 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein Föhn kann gefährlich werden, was ja wohl allgemein bekannt sein sollte. Wenn du bei Gewitter in der schon fertigen Wanne sitzt, ist es auch kein Problem, da sie geerdet ist. Anders aber wenn du das Wasser bei Gewitter laufen lässt. Die Wahrscheinlichkeit ist zwar Minimal, aber es gab schon Unfälle. Die Rohre Leiten sehr gut und je nachdem wo der Blitz eingeschlagen ist, kann man einen heftigen Schlag bekommen. Aber wenn das Wasser vorher schon in die Wanne gefüllt wurde, besteht eigentlich keine Gefahr.

Antwort von eurofuchs2,
14 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hi veritas55,

nun mal schnell ab in die Wanne und genieße das Vollbad.

  • Ist deine Wanne aus Kunststoff, leitet sie sowieso nicht,
  • ist sie aus Stahl, so ist sie zusätzlich geerdet.

Viel Badespaß.

EF2

Kommentar von veritas55,
  • sie ist nicht aus Plastik sondern Keramik auf Eisen, glaub ich

  • ob ich einen Blitzableiter am Haus habe weiß ich nicht, stehe mitten im Wald, da würde der wohl sowieso nix nützen

  • und ob eine Metallkeramikwanne Marke Eigenbau geerdet ist hab ich auch keine Ahnung ...:/

Ich denke, so richtig genießen kann ich das Baden erst dann wenn das Grollen vorbeigezogen ist ;)

Kommentar von eurofuchs2,

Dann halte es so, wie du schon selber schreibst, genieße es wenn der Donner sich verzogen hat. Meine kargen technischen Kenntnisse habe ich ja schon zum besten gegeben. ;-)

Kommentar von chiliheadz,

Klasse Wohnort! Ich wohne zwar jetzt auch mitten in einem Naturschutzgebiet, habe aber (leider) Nachbarn. Alleine im Wald war es schöner! Ich würde sofort in eine Hütte im Wald ziehen, wenn ich tauschen könnte..... Natur ist die schönste Heimat! Chiliheadz.

Kommentar von eurofuchs2,

Das sehe ich mit zunehmendem Alter etwas kritischer. Dennoch war das Leben auf einer einsamen Insel zeitweise ein riesen Traum von mir.

Antwort von amdros,
13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du mußt den Fön ja nicht neben die Badewanne lagern?!? Ich würde es tun ohne Angst zu haben!!

Kommentar von veritas55,

Fön besitze ich gar nicht, weiß deshalb offenbar nicht mal wie der sich schreibt ...;)))

Und das Gewitter hab ich auch nicht bestellt, würde ihm aber den Vortritt lassen wenn die Gefahr besteht, dass wir in der Wanne aneinandergeraten ;)!

Kommentar von amdros,

Bist sicher schon fertig mit baden??? Und..hast es überlebt???

Dann hätte ich gestern auch nicht unter die Dusche gehen dürfen.. wir hatten von mittag bis in die tiefe Nacht ständig Gewitter..hab es auch überlebt!

Kommentar von evaness,

Zufall.

Antwort von diewildeHilde,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mach einfach das Fenster zu beim Baden und verlasse dich auf den Blitzableiter, den dein Haus sicherlich hat. Viel Spaß!

Kommentar von veritas55,

So sicher ist das leider nicht...:( Und dass ein Blitzeinschlag sich von einem geschlossenen Fenster beeindrucken lässt kann ich auch nicht so ganz glauben ;)

Kommentar von Schreiberlilli,

"Entschuldigung, das Fenster ist zu. Darf ich mal hier durch?", sprach der Blitz, als er an der Haustüre geklingelt hat! ;-))

Kommentar von diewildeHilde,

Man soll bei Gewitter keinen "Durchzug" machen; ich hab mal gelesen, daß es sein kann, daß der Blitz zu einem Fenster reinkommt und dann durchs andere wieder raussaust. Ob es stimmt, weiß ich nicht. Aber das ist eine Sicherheitsmaßnahme, die ich wahrnehme - dann trau ich mich auch, bei Gewitter zu baden.

Aber sei's drum; wenn es dir Wurscht ist, sieh es einfach so, daß es sich bei geschlossenem Fenster besser und wärmer badet.

Antwort von Termonfeckin,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wieso sollte der Blitz in dene Badewanne einschlagen? Du badest ja nicht mitten auf einer Wiese, sondern in einem Haus. Oder nicht?

Und den Föhn kannst du ja weglegen wenn du badest. Musst ja nicht mit dem rumspielen

Antwort von helrich,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Wahrscheinlichkeit, daß das Dach Deines Hauses der höchste Punkt in der Umgebung ist UND Deine Wanne auf dem Dach installiert ist, schätze ich als überaus gering ein. Also genieß Dein Bad ;o))

Kommentar von veritas55,

Das mit der Wanne auf dem Dach ist eine feine Idee - bei schönem Wetter ;))!

Kommentar von helrich,

Dann solltest Du allerdings trotzdem nicht auf einen Blitzableiter verzichten. Mußt Dir nur überlegen, wer diese Funktion vielleicht erüllen sollte ;o)))

Kommentar von Schreiberlilli,

Das mit der Wanne auf dem Dach ist eine feine Idee - bei schönem Wetter ;))!

Das finde ich auch! ;-))

Antwort von 19Steffi95,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

also ich hab ja noch nie verstanden, was so gefährlich sein soll wenn man bei Gewitter baden oder duschen geht....

Kommentar von veritas55,
  • ich auch nicht, deshalb frag ich ja ;) !

Das hängt davon ab ob das Wasser den Blitz irgendwie anzieht und ob er dann da direkt bei mir einschlägt oder von der Keramik abgeleitet wird - es soll ja auch nicht gut sein, der Elektrizität mit nassen Händen zu nahe zu kommen.

Ich habe mal eine brennende Sauna-Apparatur mit einem Eimer Wasser gelöscht -Starkstrom!- erst später wurde mir erzählt, was für ein Glück ich gehabt hatte weil ich schnell genug von mir weggeschüttet hatte weil Wasser ein hervorragender Stromleiter ist - hätte die Verbindung noch bestanden hätte ich voll unter Strom gestanden ;/ - seitdem erkundige ich mich über die Risiken und Nebenwirkungen des Lebens lieber VORHER !

Kommentar von Schreiberlilli,

Beim nächsten Saunabrand ziehst Du Dir dann einfach ein paar nicht leitende Gummischlappen an und schmeißt mit Hilfe eines nicht leitenden Holzstocks ein paar nasse Handtücher ins Feuer...:-))

Antwort von zerocoder,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du kannst bestimmt baden gehen :)

Antwort von IceCreamMan1996,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da passiert nichts.

Ein Blitz kann nicht in deine Badewanne einschlagen. Wenn ich es richtig verstehe.

Gerade hab ich mein Persona in Firefox geändert, jetzt sind da Blitze.

LG

Antwort von ilknau,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, veritas55. In einer ganz normalen Wohnung kannst du selbst in einer Aluwanne ganz normal baden, weil daran Blitzableiter und Blitzschutzeinrichtung, nicht das Gleiche, sind. In einem Schuppen, wo ich das als Kind immer tun mußte, war es dagegen völlig berechtigt, dass Mamusch meine Schwester und mich wieder raus ins Wohnhaus beorderte. Aber Gewitter sind generell nicht so gefährlich wie einem immer gesagt wird, denn ich stand schon in strömendem Regen + eben wundervoll starkem Getöse mit gewaltigen Blitzen im Freien und habe das Toben der Urgewalten angesehen. Dabei hatte ich echt Gänsehaut und eine starke, leider vergebliche, Hoffnung endlich mal einen Kugelblitz zu sehen, denn das wünsche ich mir schon seit Jahren, lG

Antwort von chiliheadz,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es hat sicherlich mehr Unfälle mit tödlichem Ausgang beim Einkaufen gegeben, als Blitzeinschläge in Badewannen, zumal in Keramik-Badewannen. Du kannst also sicherlich unbesorgt Baden. Ich habe sogar draußen im See gebadet! Wenn man sich etwas auskennt und weiß, wann ein Gewitter, also ein Blitzeinschlag zu befürchten ist (Nähe der Unwetterfront), kann man, auch wenn es schon kracht, noch genüsslich ein Bad nehmen. Es mag auch daran liegen, dass ich in der Natur mehr Schutz als Ängste kennen- und lieben gelernt habe. Ich habe einige Jahre in einem alten Haus, mitten im Wald, ohne Strom und festen Wasseranschluss gelebt und mit meinen Patienten physische und psychische Problematiken aufgearbeitet. Viele meiner ärztlichen Kollegen haben mich darum beneidet. Kein normales Telefon (nur Funk), keine störenden Klingelgeräusche, keine stinkenden Abgase,..... nur reine Natur, zahme Wildtiere, reine Luft und reines Wasser. Da lernst du auch die Schönheit von Gewittern, die Zeichnungen am Himmel, dieses Ur-Tosen lieben und verlierst die Angst, weil du genießt! Angst ist immer ein Zeichen der Unsicherheit. Den abstand von Gewittern und die Gefahr von einem Blitz getroffen zu werden, kannst du dir leicht ergooglen. Deshalb Schluss mit langen Reden: Bade ruhig, solange zwischen Blitz und Donner mehr als 6 Sekunden vergehen. Dann ist es noch weit entfernt.......... Viel Spaß, Chiliheadz.

Kommentar von veritas55,

Ich liebe doch Gewitter !!! Habe aber auch Respekt davor und wüßte gerne, wie und wo ich ein Gewitter am entspanntesten genießen kann ;) Genau deshalb möchte ich einfach mehr über die Zusammenhänge erfahren - Angst kann man das nicht mal nennen sondern eher Unwissenheit in Bezug auf Blitze, Elektrizität etc..

Antwort von carleone,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Trage die Badewanne ins Haus, da bist Du sicher.

Antwort von Night123,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ähm da passiert schon nichts. Ausgerechnet du wirst vom Blitz getroffen nur weil du ein Vollbad nimmst! Natürlich kannst du eines nehmen!

Antwort von Romy123,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

nein wer hat dir denn das erzählt nur der Fön sollte aus bleiben und nicht neben der Badewanne liegen

Antwort von tomupeter,

sie ist nicht aus Plastik sondern Keramik auf Eisen, glaub ich

ob ich einen Blitzableiter am Haus habe weiß ich nicht, stehe mitten im Wald, da würde der wohl sowieso nix nützen

und ob eine Metallkeramikwanne Marke Eigenbau geerdet ist hab ich auch keine Ahnung ...:/

Ich denke, so richtig genießen kann ich das Baden erst dann wenn das Grollen vorbeigezogen ist ;)

Kommentar von veritas55,

WIE KOMMT DENN MEIN KOMMENTAR HIERHER - NOCH DAZU UNTER FALSCHEM NAMEN ???

Antwort von schmookiepoop,

sitz hier nicht rum,mach dein bad fertig,geniess es.wenn es donnert gehst du aus der wanne.

Antwort von tschona,

man soll ja nicht länger als 10 min. in der wanne bleiben, weil das für die haut nicht gut ist-lass schnell das wasser ein und wenns wirklich zur gleichen zeit blitzt und donnert, weisst du, dass das gewitter direkt über deinem haus ist-dann nix wie raus aus der wanne!

Kommentar von veritas55,

Wenn ich von einem "schönen duftenden Bad" schreibe, dann meine ich keine 10-Minuten-Aktivierung zwecks Reinigung sondern ein entspanntes Träumen zwischen Schaumwolken was mindestens eine halbe Stunde dauert und dabei ist die Angst nach jedem Donnergrollen beim nächsten Blitz unter Strom zu sitzen sehr störend :/

Wenn es erstmal zur gleichen Zeit donnert und blitzt könnte es zu spät sein...

Kommentar von Schreiberlilli,

und dabei ist die Angst nach jedem Donnergrollen beim nächsten Blitz unter Strom zu sitzen sehr störend :/

Der war gut! :D

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community