Frage von Levin14032001, 193

Würdet ihr mich als "wohlhabend" bzw. reich empfinden?

Hey Leute,

Ich bin 15 Jahre alt und lebe in einem großen Haus mit großem Grundstück, meine Eltern verdienen beide überdurchschnittlich gut und wir besitzen noch andere Immobilien. Insgesamt haben wir einen Grundbesitz von ungefähr einer Million. Würdet ihr das als "wohlhabend" oder "reich" bezeichnen oder muss man erst Multi-Millionär sein, um als reich zu gelten ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dxmklvw, 40

Viel besitzen muß nicht zwangsläufig etwas mit reich sein zu tun haben. Es kommt immer auf die persönliche Lebenseinstellung an.

Was nützt es jemandem, Milliardär zu sein, wenn sich dadurch sein ganzer Lebensinhalt darum dreht, seinen Besitz zu schützen und zu bewahren, er sich fast rund um die Uhr nur Gedanken über seinen Besitz macht und er dadurch an Empathie und Realitätsbewußtsein komplett verarmt?

Wirklich reich ist nur jemand, der seinem Leben einen solchen Sinn geben kann, bei dem er sich wohl fühlt und auch noch am Ende mit dem allem zufrieden ist.

Das bedeutet, daß es völlig ausreicht, genügend zu besitzen, um mit allem klar zu kommen. Ein "viel zuviel" kann schnell zu unnötigem Dauerstreß werden, wenn man nicht aufpaßt.

Antwort
von BarbaraAndree, 72

Erst fragst du, ob du ein Protz bist, weil du nur Markenkleidung trägst, jetzt folgt deine Frage, ob man dich als wohlhabend bezeichnen kann. Brauchst du jetzt hier in diesem Forum auch noch eine Bestätigung, indem du aufzählst, was deinen Eltern alles gehört? "Mein Haus, meine Jagd, mein Pferd, mein Auto" . .  Oder träumst du nur?

Antwort
von Spassbremse1, 76

Das ist mehr, als die meisten Menschen zur Verfügung haben.

Freue dich einfach darüber und sei deinem Schicksal dankbar!

Antwort
von FrageAntwo, 39

Da das Vermögen deiner Eltern weit überdurchschnittlich ist kann man sie recht deutlich als reich bezeichnen auch wenn der Begriff nicht eindeutig definiert ist

Antwort
von Adlureh, 24

Sorry, aber warum fragt man sowas, außer, wenn man rumprotzen will? Wenn wir jetzt sagen: "Ja, ihr seid reich!", was machst du dann? Stolz in der Schule verkünden, dass ihr ach so viel Kohle besitzt? Das ist ziemlich lächerlich und kindisch. Du bist ein Angeber und mit einem IQ von 152 sollte man eigentlich wissen, dass man nicht mit dem angibt, was man (oder eher die Eltern) hat.

Kommentar von Levin14032001 ,

Wenn ich rumprotzen wollte, würde ich die Frage anders stellen

Antwort
von wfwbinder, 47

Du bist weder wohlhabend noch reich, sondern Deine Eltern sind wohlhabend und können daher ihrem Sprössling einiges zukommen lassen.

Du kannst auf zwei Arten wohlhabend werden.

1. Abwarten bis Deine Eltern mal diese Welt verlassen müssen und damit durch Erbschaft, oder

2. Dadurch, dass Du Dir nicht diese sinnlosen Gedanken machst, sondern einen vernünftigen Schulabschluss machst, eine gute Lehre, oder ein Studium und Dir selbst etwas erarbeitest.

Kommentar von Levin14032001 ,

Danke, bin auf dem besten Weg mal Karriere zu machen ;)

Kommentar von wfwbinder ,

weiterhin viel Erfolg.

Antwort
von Ithuriel27, 32

Vorher die frage ob du ein protz bist : du musst akzeptieren das du einer bist und auch verwöhnt

Antwort
von kevin1905, 21

Du selbst bist nicht reich, da es nicht deins ist.

Deine Eltern sind, so sie denn ihre Ausgaben zu 100% aus den Einkünften der anderen Immobilien (Miete) etc. decken können, zumindest finanziell frei.

Reichtum bedeutet Überfluss.

Antwort
von Schuhu, 82

So, so, nur Markenklamotten und jetzt Eltern mit großen Vermögen und sehr gutem Einkommen. Ob wir dich als wohlhabend empfinden? Nö, eher als arm, wenn du hier mit dem, was anderen gehört und du nicht erarbeitet hast, rumprollen willst. (Wenn die Angaben überhaupt stimmen, was ich bezweifle.)

Kommentar von Levin14032001 ,

Hab kein Problem damit Bilder zu schicken...

Kommentar von Schuhu ,

Was beweisen Bilder, die du irgendwo im Netz gefunden hast? Nichts.

Kommentar von Levin14032001 ,

Kann auch nen Bild mit mir Drauf machen

Kommentar von Schuhu ,

Ich bezweifle ja gar nicht, dass es dich gibt, ich bezweifle die Richtigkeit deiner Angaben (wobei "Angaben" wirklich im doppelten Wortsinn gemeint ist).

Kommentar von Hoegaard ,

Ah, clever. Wir wissen dann ja auch, dass du das bist. Den IQ von 152 merkt man dir aber wirklich an, Hut ab

Antwort
von amdros, 55

Würdet ihr das als "wohlhabend" oder "reich" bezeichnen

..das obliegt eines jeden einzelnen Empfindung, was er als wohlhabend bzw. reich empfindet. Für den einen oder anderen sind 10 TE schon reich zu sein, wenn er es sich denn vom Munde abgespart hat!

In einer anderen Frage von dir habe ich gelesen, du protzt nicht..doch du tust es!

Antwort
von Tragosso, 42

Nö. Denn du hast gar nichts, deine Eltern haben.

Kommentar von Levin14032001 ,

Tja ich weiß nicht warum sich hier die meisten auf blöd stellen, aber früher oder später wird das mal mir gehören...

Kommentar von macqueline ,

Wenn du (und vor allem deine Eltern) Glück haben.

Antwort
von Osterhase111, 67

Ja, das ist schon sehr reich! Das solltest du wissen und schätzen!

Antwort
von elagtric, 18

Ja, Du bist wohlhabend, nein, reich bist Du (noch) nicht. Da fehlt dir wohl die eigene Disziplin, soziale Fragen hinsichtlich der monetären Situation abzuwürgen.

Manche gaben sich als Millionär die Kugel, weil sie keine wirklichen Freunde hatten und ihren Lebtag die Kohle zusammenhielten, statt mal mit den Nachbarn einen draufzumachen.

Ist doch eine reine Definitionsfrage, dieses "reichsein" .... oder nicht ?

Antwort
von latricolore, 17

Ich empfinde dich als jemanden, dem anscheinend Geld zu wichtig ist.

Antwort
von Nordseefan, 44

WEnn, dann sind allenfalls deine Eltern gut situiert. 

DU hast daran überhaupt keinen Verdienst und hättest genau so gut in einer armen Familie zur Welt kommen können

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten