Würdet ihr "Merkel" abermals zur Bundeskanzlerin wählen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 14 Abstimmungen

Nein, ich würde Merkel nicht wählen, weil: 85%
Ja, ich würde Merkel wählen, weil: 14%

16 Antworten

Nein, ich würde Merkel nicht wählen, weil:

Der Bundeskanzler wird auf Vorschlag des Bundespräsidenten vom Bundestag gewählt. Daher müsste die Frage besser lauten:

Seid ihr mit der Wahl von Frau Merkel als Bundeskanzlerin zufrieden und würdet diese auch ein weiteres Mal befürworten?

Keine leichte Frage, die sich schwer in Schwarz (nein) und Weiß (ja) trennen lässt. Da die Frage aber nur ja und nein vorsieht sage ich nein. Sie verkennt wichtige Themen und hat keine echten Lösungen parat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde Merkel nicht wählen, weil:

( angenommen man könnte sie direkt wählen was ja leider nicht geht)

mit ihrer TTIP verarsche ist sie bei mir endgültig unten durch

außderm müsste ich dann die cdu csu wählen ( auf keinen fall )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde Merkel nicht wählen, weil:

Sie unserem Land nur schaden zu fügt, sie keine demokratische Politik mehr führt sondern nur noch macht was Sie will, und das TTIP-Abkommen aufschwatz das keiner haben will, und zu guter letzt weil Sie die größte Heuchlerin überhaupt ist, mit dem deutschen Waffenexport,ihrer lächerlichen Flüchtlingspolitik und Ihrer Beziehung zu Amerika und Russland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dovahkiin11
22.03.2016, 14:03

Wo hast du denn bisher so großen "Schaden" genommen? 

2
Kommentar von Schelina123
22.03.2016, 14:06

so bald das TTIP-Abkommen durchgesetzt ist wirst du ja sehen wo WIR schaden nehmen. 

5

Nein, sie hat sich größtenteils das Vertrauen des Volkes verspielt. Trotzdem vermute ich, dass sie Kanzlerin bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde Merkel nicht wählen, weil:

Diese "nette" Dame hat ihre Arbeit geleistet und wird langsam langweilig und öde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde Merkel nicht wählen, weil:

....ich es auch gar nicht könnte.

Der Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin werden nicht direkt von uns gewählt, sondern von den Abgeordneten im Bundestag. 

Nach einer Bundestagswahl schlägt der Bundespräsident dann einen Politiker oder eine Politikerin für das Bundeskanzleramt vor. 

Hätte Merkel die Flüchtlingspolitik anders angepackt, könnte sie meiner Meinung nach Kanzlerin bleiben.

Aber den Flüchtlingen Hoffnungen auf ein gutes Leben zu machen, bevor überhaupt geklärt wurde, wie das möglich gemacht werden kann, geht gar nicht.

Eine Klärung mit den anderen EU -Staaten wäre vor dem Spruch " Wir schaffen das "  ihre Pflicht gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alexneumann
22.03.2016, 15:09

Es geht ja auch eher um das "würde", bzw. geht es darum, wie das Volk die Entscheidungen und Politiksführung von Merkel sieht.

2
Nein, ich würde Merkel nicht wählen, weil:

weil... katastrophale Asylpolitik, TTIP-Abkommen, marode Bundeswehr, Griechenlandkrise nicht im Griff, höhere Lebenshaltungskosten durch wirtschaftliches versagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde Merkel nicht wählen, weil:

... ich sie noch nie gewählt habe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde Merkel nicht wählen, weil:

Was hat sie denn gut gemacht?

Wir werden derzeit so etwas von an die Wand gefahren und alles mit Methode.

Da kommt eben die alte Kindheit durch.

Und die damaligen Zustände sind heute nichts für mich und meine Familie.

Zudem wird sie doch von der Partei bestellt und da sind ja die christlichen gerade auch weg vom Fenster.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde Merkel nicht wählen, weil:

Nein, da sie zuerst ihre Partei, dann Deutschland und dann Europa schafft. Sie ist verantwortlich für Köln, Hamburg und für Paris, Brüssel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
22.03.2016, 20:49

Na direkt ist sie das nicht weil ihre Partei, ihr Koalitionspartner auch -Mitverantwortung trägt. Das betrifft auch Genosse Gabriel als Wirtschaftsminister und Vizekanzler. Die ducken sich weg wenn Ärger ins Haus steht.

1

Seit wann wählen die Bürger die Bundeskanzler? Das macht immer noch das Parlament.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alexneumann
22.03.2016, 15:11

Es geht eher darum, ob das Volk die Kanzlerin wählen würde, bzw. wie ihr ihre Entscheidungen, ihre Politiksführung, Versprechen usw. seht.

1

Merkel wird nicht von den Bürgern gewählt, sondern vom Bundestag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alexneumann
22.03.2016, 15:08

Es geht ja auch viel mehr um das "würde".

0
Nein, ich würde Merkel nicht wählen, weil:

NIEMALS !!!!!!!!

solange sie " regiert " , werden die Armen immer ärmer und die Reichen nur noch reicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde Merkel nicht wählen, weil:

Nein ,denn  ich bin für die SPD

Und auch weil Frau Merkel bezüglich der Flüchtlinge alles zu einfach sah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vfboweh
22.03.2016, 20:43

Die SPD? :D Hat sich zum glück marginalisiert

0

Bundeskanzler/innen werden nicht vom Volk gewählt, sondern vielmehr deren Partei, die nominiert und auch wählt.

Ich habe nie in meinem Leben die CDU gewählt und werde sie auch zeitlebens nicht wählen.

Ich wüßte nicht, was man Frau Merkel gutschreiben, bzw. anrechnen sollt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alexneumann
22.03.2016, 15:14

Es geht auch eher darum, was das Volk von der Kanzlerin hält, und sie eine Zukunft als Kanzlerin hätte. Was denken die Deutschen von ihren Entscheidungen usw.

1
Ja, ich würde Merkel wählen, weil:

-sie in der Immigrationspolitik meine Ansicht trifft

-sie nur das umgesetzt hat, was ihre Partei im Namen trägt. Wer sie wählt und sich dann wundert, dass sie christliche Werte vertritt, ist selbst schuld.

-sie, abgesehen von den Waffenexporten, zu den Parteien gehört, die meine Einstellung am ehesten vertritt


Im übrigen wähle ich nicht die Kanzlerin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung