Frage von Lifestyle2016, 100

Würdet ihr lieber mehr Taschengeld nehmen oder die Eltern bezahlen lassen?

Hallo Community,

ich (m. 15 J.) habe mal wieder eine Frage an euch!

Ich bekomme im Moment 30€ Taschengeld mit ein paar Abzügen für meinen Handyvertrag. Nun zu meiner Frage: Ich würde gerne mehr Taschengeld erfragen, um mir Dinge selber und eigenständig zu kaufen. Auch erhoffe ich mir dadurch, dass ich mir Klamotten kaufen kann, die meine Eltern mir sonst eher nicht kaufen würden (Preis). Ich denke auch nicht, dass ich daran dann Pleite gehen werde, sondern so lerne nur dann was zu kaufen, wenn das Geld auch dafür reicht (sonst würden die Eltern das ja dann bezahlen). Was haltet ihr denn davon? Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen damit gemacht oder weiß nützliche Tipps?

Hoffe auf eure hilfreichen Antworten! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ich313313, 38

Rechne am besten mal aus, wie viel deine Eltern pro Monat für deine Klamotten etc. ausgeben. Ansonsten hast du keinen Betrag, an dem du dich orientieren kannst.

Du kannst es ihnen ja vorschlagen, aber ich würde mich nicht auf das Geschäft einlassen, wenn das von ihnen vorgeschlagene Taschengeld weit unter dem oben berechneten Betrag liegt.


"sonst würden die Eltern das ja dann bezahlen"

Entweder du kauft alles von deinem Geld, oder du solltest beim jetzigen Taschengeldbetrag bleiben.

Du musst darauf achten, dass du auch teure Sachen wie Winterjacke etc brauchst. Dafür solltest du auch noch genug Geld haben.

Du kannst aber auch zusätzlich Geld verdienen, indem du arbeiten gehst.

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Sollte man das nicht aufs Jahr hochrechnen? Manchmal kauft man ja Monate auch nix.

Wenn man das auf Jahr rechnet:

2-3 Schuhe (c.a 250-300€)

1-2 Jacken (ca. 200-300€)

4? Hosen (ca. 480€)

Oberteile (ca. 200€) ?

Unterwäsche (ca. 120€)

2 kurze Hosen (ca. 160€)

alles zusammen: 1.410 - 1560€

klingt das realistisch?

Kommentar von ich313313 ,

Ich würde alles aufs Jahr rechnen, durch 12 teilen und so den Monatsdurchschnitt berechnen.

Bis auf den Punkt, dass ich niemals eine Hose für 120€ oder eine kurze Hose für 80€ kaufen würde, finde ich es realistisch. ;)

Wenn man mit 1500€ pro Jahr rechnet, sind das 125€ pro Monat.

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Kann ich gut verstehen, dass man keine teuren Hosen kauft aber ich mehr so der "Marken" Typ, außer bei den Oberteilen!

Ansonsten findest du 125€ nicht zu viel? Sollen dann noch meine Ursprünglichen 30€ mit da drauf oder eher nicht (zählt ja nicht für Kleidung).

Kommentar von ich313313 ,

Ich würde mit 125€ pro Monat klarkommen. Ich bekomme ca. 80€ Taschengeld und geh zusätzlich noch arbeiten. Insgesamt hab ich ca. 300€ pro Monat. Ich brauche fast nie alles. Ich bin aber auch nicht mehr 15, sondern 18 Jahre alt.

Deine Eltern sollten entscheiden, wie viel sie dir geben können und wollen :)

Kommentar von Lifestyle2016 ,

125€ im Monat sind für mich auch eigentlich ausreichend, da ich ja auch so noch Geld dabei bekomme (Opa, Oma, Onkel etc.). Dafür könnte ich mir dann theoretisch das arbeiten sparen oder dadurch für meine Zukunft sparen (Auto, Studium, Möbel etc.) ;)

Kommentar von Nordseefan ,

Also das finde ich schon etwas sehr überzogen. Schuhe für 100 Euro?

Hsoen für über 100 Euro?

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Wie gesagt stehe eher auf Marken aber auch Schuhe in meiner Altersklasse, ohne Markenfetisch fangen auch so schon bei 80€ an, das liegt hier also nicht an mir. Ich kenne kaum welche die auf andere Schuhe zurück greifen, da man einfach dazu gehören will!

Kommentar von dieLuka ,

Was lässt dich glauben das deine Eltern die dir lt. eigener Aussage die teure Kleidung nicht kaufen dir so viel Geld geben das du sie dir selber kaufen kannst?

Lektion fürs Leben: Die Einzige Kleidung die man wirklich braucht um dazuzu gehören ist später je nach Job der Anzug bzw. die Berufskleidung.

Kommentar von dieLuka ,

Als Ich halte die Rechnung auch für überzogen

Wenn man das auf Jahr rechnet:

2-3 Schuhe = 120-180 € bei 40-60 € pro Paar

1-2 Jacken = 150-250 bei 100-125 pro Jacke

4 Hosen 160 - 280 bei 40-70 e pro Hose

Oberteile (ca. 200€) ? Kann passen wenn du 6-10 davon brauchst

Unterwäsche (ca. 120€) o.O Davon ausgehend das du nen 5er pack für etwa 13 € bekommst wären das etwa 40 Stück im Jahr. 60 € sollten reichen

2 kurze Hosen 80 €

alles zusammen: max 1050

87,5 € pro Monat inkl. Taschengeld auf 120 aufgerundet.

Zumal du in deinem alter nicht mehr zwangsläufig Jährlich aus den Jacken herauswächst und auch ne kurze Hose gut mal 2-3 Jahre tragbar ist.

Zum vergleich: Meine bisherigen Kosten für Kleidung in 2016 belaufen sich auf unter 500 €

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Ist auch ein Argument, aber man geht ja meistens mit den Style (bei mir häufig Schuhe)! Ich will auch nicht angeben aber bei mir kosten 3 Unterhosen 40€, was ich auch nicht gerade sehr begrüße -.-

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Sieht im Moment danach aus, dass das etwas wird. Meine Mutter hatte jetzt auch 150€ vorgeschlagen und fand das eventuell noch zu wenig ^^ Danke für deine Hilfe :D

Kommentar von ich313313 ,

gerne, danke für die hilfreichte Anwort :)

Antwort
von LPBTkypho, 27

Ich bekomme 20 Euro im Monat und habe noch etwas Angespartes  (Geburtstage, Konfi, Arbeiten) und für mich ist das mehr als genug. Allerdings bekomme ich Klamotten auch bezahlt (aber nur, wenn ich etwas Neues brauche, ansonsten bezahle ich es selbst). Ich würde dir raten, mehr auf dein Eibkaufsverhalten zu achten und zu versuchen, deinen "Verbrauch" zu reduzieren. Es kann doch nicht sein, dass man im Monat mehr als 125€ verbraucht (ja, ich weiß, du möchtest Markenklamotten haben... meine Klamotten sind auch teurer, allerdings finde ich mich dann damit ab, weniger zu kaufen). Ansonsten  such dir halt ne Arbeit oder so, ich denke mit 15 ist man alt genug, für seinen Luxus mal auxh was zu tun... :D aber wenn du meinst du bekommst nicjt genug, frag doch mal deine Eltern, ich denke, die können das am besten einschätzen.

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Mit meinen Eltern rede ich aktuell auch darüber, nur geht es momentan um die Höhe.

Es geht ja auch nicht darum, dass ich 125€ im Monat verbrauche, sondern darum, was ich im Jahr für Kleidung ausgebe. Meine Rechnung kannst du unten sehen und die Anzahl ist wie ich und meine Eltern nicht zu viel (also Menge)!

Antwort
von Nordseefan, 45

Im Prinzip eine gute Sache. Alt genug dafür wärst du schon. Nur wissen Eltern halt das das meist doch nicht klappt: Da muss es hier die coole Markenjeans sein und die Sneakers sind auch ganz toll. An sich kein Problem, du hast das Geld ja. Aber was ist wenn du dann eine warme Winterjacke brauchst? Die ist oft teuer. Und viele haben halt dann doch keine Rücklagen. Und dann kaufen halt doch die Eltern, denn man kann das Kind ja nicht ohne Jacke rauslassen. Sinn verfehlt.

Sind allerdings die Eltrn so stur und sagen gut dann kaufe ich dir die Jacke aus dem Second Hand Laden oder von KIK und ziehe es dir ab, dann ist die Sache wieder ok.

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Ich bin mir sicher, dass meine Eltern da auch etwas mit drauf gucken würden und somit das Problem dann auch nicht enstehen könnte. Sonst müsste ich halt eine Alte anziehen aber ich plane selber auch schon im voraus. Im Moment gucke ich z.B. nach Winterkleidung!

Kommentar von Nordseefan ,

Dann rede mal mit ihnen. Wie gesagt, grundsätzlich ist das sicherlich eine gute Sache. Es ist ja auch schön für dich, wenn du nicht immer "betteln" und diskutieren musst wenn du mal ein Teil willst das deine Eltern einfach zu teuer finden.

Antwort
von Bianca1349, 33

ich halte es tatsächlich für besser, wenn du einen bestimmten betrag bekommst (auch ruhig etwas über 30 euro, aber nicht zu viel) und dann lernst, wie man mit geld umgeht. sowas kann man nicht früh genug lernen.

noch besser wäre es, wenn du dir zusätzlich noch eine kleine arbeit suchst, damit du weißt, was es heißt, für sein geld auch tatsächlich zu arbeiten. allerdings solltest du das wirklich nur dann tun, wenn du dir sicher bist, dass die schule nicht darunter leidet.

ich hatte mit 15 jahren 40 euro taschengeld und einen nebenjob, bei dem ich am wochenende werbeblättchen ausgetragen habe, wofür ich um die 100€ (manchmal mehr oder weniger) pro monat bekommen habe. so fand ich das eig sehr gut, nur muss ich dazusagen, dass meine eltern mir trotzdem noch ein paar sachen bezahlt haben. wenn die eltern sehen, dass man fleißig ist, sind sie eher bereit, was draufzulegen wenn man mal wirklich etwas braucht / will.

lange rede, kurzer sinn: lerne so früh wie möglich, wie man sich sein geld am besten einteilt, optimal wäre es wenn einiges davon auch angespart werden könnte (evtl für den führerschein oder so)

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Das ist eigentlich eine gute Idee aber ich habe auch nicht viel Zeit für solche Nebenjobs außer Zeitungaustragen, da schaue ich mich im Moment auch nach um.

Auch so kann ich aber nicht über Geldsorgen klagen, da ich immer viel vom Geburtstag, Weihnachten etc. über habe, was ich erst ausgebe, wenn ich etwas dringend brauche! Das verstehen die Eltern aber nicht immer, da ich zugeben muss, dass ich auch lieber "Marke" trage!

Kommentar von Bianca1349 ,

genau, weihnachten und geburtstag sind echt ne gute geldquelle :D ich finde du solltest es mal probieren, dein geld selbst zu verwalten. man kann nicht wissen ob es klappt, wenn man nichtmal die chance kriegt es zu probieren^^ aber beschwer dich nicht bei deinen eltern, wenns mal doch nicht für alles reicht ;) und erwarte keine 70€ taschengeld, das ist zu viel. 40 fände ich ok, allerhöchstens 50. du solltest auf jeden fall lernen, mit geld umzugehen, BEVOR du ausziehst. das erspart dir sicher ne menge ärger später.

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Ist Kleidung bei dir denn auch in den 50€? Denn für 600€ im Jahr für Freizeit und Kleidung, muss man schon gut zurück stecken. Ohne Kleidung kriege ich 30€ im Monat, die mit Handy usw. auch schon gut kalkuliert sind ;)

Kommentar von Bianca1349 ,

man braucht nicht jeden monat neue klamotten (es sei denn du wächst noch). und wenn ich mir ein neues oberteil kaufe, kostet das normalerweise nicht mehr als 20€^^ ich weiß echt nicht mehr wann ich zum letzten mal richtig shoppen war... ich glaub das war an pfingsten oder so :D

aber ich kenn das, in deinem alter war ich auch immer neidisch auf die markenklamotten von anderen. mittlerweile bin ich mehr der h&m-käufer und sogar fan von second-hand-shops (ich kaufe dort leider so gut wie nie, weil bei mir keiner in der nähe ist, aber finde das konzept klasse), weil man dort teilweise echt gute sachen findet, die sonst keiner hat (wenn man richtig sucht).

aber seit ich 18 bin krieg ich mein kindergeld ausgezahlt, das hatte ich vergessen zu erwähnen, ist nämlich schon wesentlich mehr als 50 euro^^. aber wie gesagt, mit 15 hatte ich stattdessen den job bis ich 18 war. und davon bezahl ich wirklich fast alles, sogar mein eigenes shampoo. nur essen und zugticket und so sachen bezahlen meine eltern mittlerweile noch (bin übrigens 20 und wohne zu hause). es ist wirklich nicht leicht mit 40 oder 50 euro im monat auszukommen, aber mit 15 braucht man eig nicht soo viel mehr. man muss halt prioritäten setzen. und wie du schon sagst, an weihnachten und geburtstag kommt auch nochmal ne ganze menge zusammen.

allerdings gebe ich das wenigste für klamotten aus. für freizeit gebe ich da wesentlich mehr aus. ich gehe regelmäßig mit freunden was essen oder trinken, im schnitt alle 2 wochen in nen club feiern (oder so, wobei ich da auch sehr sparsam bin weil ich keinen alkohol trinke) und ab und zu halt auch so sachen wie kino, kletterpark oder schwimmbad.

Antwort
von conceptart, 39

Ich halte davon nicht so viel :) Ich bin 23w und hatte in dem Alter auch nur vor, bestimmte Dinge zu kaufen. An deiner Stelle würde ich lieber etwas ansparen oder deine Eltern fragen, ob sie die einen Teil zur Seite legen. Wenn man dann mal selbstständig einen Haushalt hat (z.B. als Student in einer anderen Stadt) merkt man, was das Leben alles so kostet. Obwohl man noch nicht mal richtig im Berufsleben steht. Im Nachhinein denkt man sich: Oh Mann, und vor 3-4 Jahren hätte ich mir dämliche Nikes etc. gekauft. :D An Geld fehlte es mir bis jetzt nicht. Aber man lernt einen anderen Wert zu schätzen.  LG

Antwort
von papagei2002, 28

30€ erscheinen mir mehr als genug.

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Wie meinst du das? Für Klamotten und den Rest, wie Kino, Freizeit etc.?

Kommentar von papagei2002 ,

Ich bekomme 20€ und kaufe mir Klamotten selbst oder gehe ins Kino.

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Ja aber wie soll man das dann finanzieren? Von 240€ im Jahr kann man sich doch nicht Kleidung kaufen und noch Freizeit machen oder?

Kommentar von papagei2002 ,

Natürlich, man muss doch nicht jede Woche ins Kino gehen.

Kommentar von Lifestyle2016 ,

Stimmt aber ich finde das arg wenig für beides, wie schon gesagt bekomme so 30€ und die sind mit Handy (ca. Hälfte) auch gut verbraucht, ohne Kleidung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community