Frage von Hope124, 93

Würdet ihr jemanden verzeihen der euch fremd gegangen ist?

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kiara36, 39

Theoretisch müsste man die näheren Umstände kennen, warum oder weshalb so was passiert ist.

Aber jetzt spontan, Nein!
Ich bin nicht nachtragend, aber das würde ein Vertrauensbruch in einer Größenordnung darstellen, so das die Beziehung für mich unwiderruflich zerstört ist.
Ich kann/könnte dem Partner keine Chance geben, weil ich genau wüsste, das ich es immer wieder hinterfragen würde warum und die Befürchtung vor einer neuen Verletzung meiner Gefühle zu riesig wäre.
Da würde bei mir auch keine Zeit der Welt die Wunden heilen.

Und nein, selbst wenn Kinder vorhanden sind/wären, würde ich meinem Kind gegenüber/zuliebe keine Beziehung aufrecht erhalten.

Antwort
von Lucielouuu, 42

Kommt sehr auf die Situation drauf an. Wenn es mein Partner aus einer langjährigen Beziehung ist, wahrscheinlich eher als wenn ich erst wenige Monate mit ihm in einer Beziehung bin. Das finde ich zeugt dann eher davon, dass ihm die Beziehung zu langweilig ist und er nicht bereit ist für etwas festes.
Wenn mein Partner mir wirklich zeigen würde, dass es leid tut und er es bereut und mich spüren lässt, dass es ein Fehler war, ja, denn für mich hat jeder eine zweite Chance verdient und das auch bei solchen Situationen.
Sollte sich mein Partner aber dann von mir abwenden, würde ich ihm nicht verzeihen, denn wenn es ihm nicht leid tut und er es nicht bereut führt es zu nichts, weil dann die wahrscheinlich, dass es wieder passiert hoch ist.
Vielleicht kommt es auch ein wenig auf die Person an, mit der fremdgegangen ist. Wenn es eine enge Freundin wäre, wäre ich skeptisch und würde alles mehrmals überdenken.

Hoffe ich konnte dir ein wenig Helfen

Antwort
von LaurentSonny, 50

In erster Linie braucht man natürlich erst mal eine Pause um das Geschehene zu verarbeiten. Ich würde bei mir so ein bis zwei Wochen Gedenkpause geben und sich dann mal zu einem Kaffee treffen. Ganz wichtig ist, dass man den anderen ganz ruhig begegnet und nicht wegen jeder Kleinigkeit sich aufrecht (selbst wenn der Grund gegeben ist!). Danach kannst du immer noch entscheiden, ob dein Partner dir noch treu ist und ob du diesem noch verzeihen kannst oder nicht.

Antwort
von myzyny03, 29

Kommt drauf an!

Ich kenne einige offene oder halboffene Beziehungen, die wunderbar funktionieren. Es ist immer die Frage, was die Partner selber wollen, und wie weit man geht. Fremdgehen zur Befriedigung bestimmter sexueller Wünsche, die der Partner nicht erfüllen kann oder will, halte ich für durchaus diskussionsfähig.

Erst, wenn man sich in den fremden Sexpartner auch im eigentlichen Sinne verliebt, ist die alte Beziehung meist zu Ende

Antwort
von nicostaber, 36

Das kommt darauf an, ob die jeweilige Partnerin schon mal selbst fremdgegangen ist.

Also ein Beispiel: Max geht Ulrike fremd.
Ulrike verzeiht Max, aber geht als Rache ebenfalls fremd.

Es kommt auf die Situation an und wie sehr man seinen Partner liebt.

Lg Nico

Kommentar von myzyny03 ,

Rache ist erstmal ein schlechtes Argument!

Kommentar von nicostaber ,

Find ich nicht. Ich meine, er es tut darf sie es auch.

Kommentar von nicostaber ,

wenn er es tut*

Antwort
von ckammerer1, 12

Also nur, wenn dies die sogenannte Liebe des Lebens ist und man schon jahrelangen zusammen ist und irgendwie eine besondere Situation ist... Schwierig so ohne Background Infos zu sagen!!"

Antwort
von Malavatica, 16

Nein, wahrscheinlich nicht. 

Das Vertrauen wäre weg. Ich hätte das ständig im Kopf. 

Antwort
von Jens1327, 9

Nein, könnte ich nicht (war aber auch noch nie in der Situation)

Antwort
von Ashuna, 35

Nein, ich könnte der Person nichtmehr trauen. (Bei Vergewaltigungen wäre eswas anderes)

Antwort
von Mignon4, 38

Wenn er dich auch fremdgehen läßt, wäre es okay. Gleiches Recht für alle. Es ist eine Sache der Vereinbarung.

Antwort
von MarinaGH95, 38

Auf gar keinen Fall.

Antwort
von mariannelund, 1

wenn man jemandem verzeiht tut man sich selbst was gutes, durch das verzeihen löst sich der hass und die wut die in einem selber steckt und man kann dann wieder klarer denken

niemand hat das recht über andere zu herrschen oder zu bestimmen würd ich mal sagen, jeder mensch muß selber wissen was für ihn am besten ist

und wenn man fremd geht liegt das meist an beiden weil das verhalten einen dazu führt

etwas hat in der beziehung gefehlt oder etwas war zuviel und da mußte der andere mehr oder weniger ausbrechen

würde sagen sowas sucht man sich nicht aus, sowas geschieht auf einer unbewußten ebene

Antwort
von Tevezzz, 18

Nein. Wer einmal macht wird es womöglich wieder machen, und selbst wenn nicht. Jemand der dich wirklich liebt ist zu sowas nicht in der Lage ganz einfach.

Ciao

Kommentar von Malavatica ,

Sehe ich auch so. Ausserdem könnte ich das nie vergessen. 

Antwort
von xxxFriendlyxxx, 28

Nein, niemals. Fremdgehen ist das Letzte.

Antwort
von Rishek, 23

Nope, wieso auch? Erfahrungsgemäß ändern sich solche Menschen nicht. Wieso sollte ich mich also nochmal dieser Situation hingeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten