Frage von transpart, 55

Würdet ihr jemandem glauben?

Der sagt, dass er was mit deiner Frau hatte aber keine Beweise hat und deine Frau sagt es stimmt nicht, er ist nur in sie verliebt gewesen und er lässt sie nicht in Ruhe. ?

Antwort
von Kapodaster, 26

Kommt drauf an,

  • wie gut oder schlecht Eure Partnerschaft läuft,
  • wie Dein Verhältnis zu diesem "jemand" ist,
  • wie glaubhaft die beiden wirkten, als sie auf Deine Nachfrage antworteten.
Antwort
von Oliviadarling, 16

Der Frau glauben aber dennoch vorsichtig sein und die Augen nicht komplett verschließen. Es gibt manche Leute die gerne andere nicht zusammen sehen wollen u mit aller Macht versuchen die Beziehung zu zerstören. Aber verschließen deine Augen nicht komplett und sei aufmerksamer

Antwort
von JZG22061954, 11

Grundsätzlich ist es absolut irrelevant mit wem die Partnerin respektive die Ehefrau vor der Beziehung bzw. vor der Ehe was gehabt hat und das gilt natürlich auch umgekehrt auf den männlichen Part bezogen. Etwaige Behauptungen einer Person die durch keinerlei glaubhafte Beweise unterlegt sind und ergo im krassen Widerspruch zu der diesbezüglichen Aussage der Partnerin bzw. Ehefrau stehen, die werden zur Kenntnis genommen und mangels von Beweisen sozusagen ad acta gelegt. Letztendlich in einer Beziehung sollte primär nicht auf diverse unbewiesene Verlautbarungen geachtet werden und mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.

Antwort
von Accountowner08, 6

Nein, ich würde der Partnerin glauben. 

Antwort
von Maikiboy29, 31

Ich würde meinem Partner vertrauen, weil ich ihn liebe und nicht irgend einem Typen der wer weiß was behauptet.

Antwort
von Geisterstunde, 18

Ich würde meiner Frau vertrauen.

Antwort
von Virginia47, 8

Ich bin zwar eine Frau. Aber dennoch würde ich der Frau glauben. 

Das sind ja schon Stalker-Manieren, die der Typ an den Tag legt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten