Frage von Tobolo, 137

Würdet ihr euch einem Kreuzzug gegen den IS anschließen, wenn jemand dazu aufruft?

Antwort
von ShadowHow, 112

Nein. Wenn, dann nur aus eigener Überzeugung, nicht weil irgendein Hansel seine Vormachtstellung bedroht sieht.

Antwort
von Ortogonn, 85

Nein, dafür finanzieren wir eine Berufsarmee.

Zudem wird sich damit nichts ändern, wenn es das Einzige ist was geschieht. Das kommt dem Bekämpfen von Symptomen gleich.

Eine Krankheit läßt sich aber nur durch Beseitigen der Ursachen heilen und das geht nicht mit einem "Kreuzzug"

Man muss beides tun. Nur das erste alle bringt gar nichts.

Antwort
von Victoryice, 3

Nein,denke nicht das es Erfolg hätte,wäre besser die bleiben in islamischen Ländern,fühlen sich doch durch ihre Lebensart da am wohlsten!Möchte nichts damit zu tun haben!

Antwort
von Alleshelfer1000, 137

Nein, ich persönlich würde mich das nicht trauen, ich würde aber Respekt vor allen haben die das machen würden und sie so stark wie möglich unterstützen.

Kommentar von Tobolo ,

Unterstützung durch Gelder ? oder durch Betreuung der Kinder etc?

Antwort
von schelm1, 115

Die Zeit der Kreufahrer ist Geschchte. Heute kämpfen gut ausgerüstete Armeen weltweit gegen Unrecht. Wer gerne persönlich kämpfen möchte, dem steht hier in Deutschland der Eintritt in die Bundeswehr frei. Kommt es hart auf hart, wäre ein Fronteinsatz nicht ausgeschlossen.

Kommentar von Tobolo ,

die deutsche Bundeswehr darf keine kriege anfangen.. sie ist da Un zu unterstützen.. nichts weiter.. und die 200.000 Soldaten wären nicht in der Lage diese macht zu erdrücken

Kommentar von schelm1 ,

Sie scheinen schlecht über die gegenwärtigen Einsätze unserer Armee und die tatsächliche Stärke unter Berücksichtigung der kurzfristig zu mobilisierenden Reserven informiert zu sein! Da nimmt sich die Zahl 200.000 mehr als bescheiden aus!

Kommentar von Tobolo ,

Ich War 10 Jahre bei dem Verein ! ich weiß wie es da aussieht

Kommentar von schelm1 ,

Wehrtaugliche Bevölkerung:ca. 36,42 Millionen (Männer und Frauen, Alter 16–49; Stand 2010)

 

Antwort
von shishageraet, 121

nein viel zu gefährlich.

Besser Kampfroboter und Kampfdrohnen statt Menschen in Kampf ziehen.

Kommentar von Tobolo ,

ist eine idee.. dafür müsste man aber die nötigen Gelder haben.. nun diese als privat Menschen zu leisten grenzt ans unermessliche

Kommentar von Victoryice ,

Oder ein Virus einschleusen ,was alle IS Kämpfer beseitigt für immer!

Antwort
von WhoozzleBoo, 124

Nein, weil ich nicht beim Militär bin, das dafür sowas da ist.

Kommentar von Tobolo ,

Das militär hat 200.000 Soldaten für 81.000.000 Millionen menschen.. die würden nicht mal bis da unten hin kommen..

Kommentar von WhoozzleBoo ,

Ich versteh nicht was du damit meinst.

Kommentar von Tobolo ,

Du bist nicht beim Militär.. ist okay ich auch nicht aber trotzdem finde ich das wir für die Zukunft der Kinder kämpfen müssen

Kommentar von schelm1 ,

Man sollte nicht mutmaßen, wenn man keinen blassen Schimmer hat!

Man kann da schon etwas mobilisieren, wenn es denn mal so ersnt werden sollte!

Wehrtaugliche Bevölkerung:ca. 36,42 Millionen (Männer und Frauen, Alter 16–49; STAND 2010)

Dabei sind die wehrtauglichen möglichen patriotischen Freiheitskämpfer syrischer Herkunft noch nicht berücksichtigt!

Kommentar von Papabaer29 ,

Im übrigen müssen wir Deutsche keinem mehr beweisen, dass wir die Welt in Angst und Schrecken versetzen können.

Antwort
von JBEZorg, 67

Wie blöd muss man für sowas sein?

Antwort
von 23390653, 55

Nein, das würde ich nicht. Ich würde mich nicht trauen, da ich gerade nach Paris grossen Respekt vor dem IS habe. Das hat jedoch auch mit meinem Alter zu tun.

Kommentar von Tobolo ,

Wie Alt bist du?

Antwort
von HerrGewerke, 103

Nein.
Nicht Gleiches mit Gleichem vergelten. Und das noch unter dem Deckmantel "Ich tu es für Christus"

Kommentar von Tobolo ,

Vergeltung ? ist es nicht das Recht der Menschen sich zu verteidigen?

Kommentar von HerrGewerke ,

Ich sehe Kreuzzüge nicht als Verteidigung. Auch nicht als Verteidigung christlicher Werte.

Zur Lektüre empfohlen: Die Bergpredigt aus dem Matthäusevangelium.

Kommentar von Tobolo ,

kenne ich ! habe ich oft genug gelesen

Kommentar von HerrGewerke ,

Dein Kommentar gefällt mir. Aber wer bestimmt, was "oft genug" ist?
So oft, bis du dir jeden einzelnen Gedanken verinnerlicht hast und jederzeit sofort abrufen kannst oder so oft, dass dir der Text zum Hals raushängt?

Kommentar von Tobolo ,

Gute Antwort :) verinnerlichunfg ;)

Kommentar von HerrGewerke ,

zu Beginn des Threads hätte ich nicht geahnt, dass du mir nach etlichen Kommentaren symathisch sein würdest. Ist aber so.

Antwort
von WhoozzleBoo, 76

Ich hab mir mal erlaubt, deine Frage verständlicher zu formulieren.

Kommentar von Tobolo ,

Wie denn

Antwort
von Papabaer29, 83

Wenn ich das tun wollte, würde ich nicht warten, bis jemand dazu aufruft.

Sondern es einfach tun.

Kommentar von Tobolo ,

Sehr gute und überzeugende Antwort..

Antwort
von kwon56, 97

Nein, ich arbeite für das Heil aller, nicht gegen etwas.

Kommentar von Tobolo ,

Das heil aller? ist also auch den Terror der isis zu zulassen?

Kommentar von kwon56 ,

Das stimmt nicht. Ich bin römisch-katholisch. Da wird keiner vom Heil ausgeschlossen.

Kommentar von Tobolo ,

ah okay.. also diese weiter machen lassen und zusehen wie das "gemetzel" weiter geht? wie würdest du dagegen vor gehen

Kommentar von kwon56 ,

Im Rahmen meiner Glaubensmöglichkeiten mache ich, was ich kann. Ich bin nicht in der Abwehr von irgendetwas aktiv.

Kommentar von Tobolo ,

Okay

Antwort
von Leisewolke, 63

Ist Sache des Militärs und damit der Politik

Kommentar von Tobolo ,

die Politik die derzeit weltweit exestiert ist ziemlich arm dran.. es wird Zeit selber zu handeln.. die Politiker tuen zu wenig und das ganze zu langsam

Kommentar von kwon56 ,

Was willst du von uns?

Antwort
von sunshine4815, 79

respekt vor den bodentruppen die das machen würden allerhöchstens als bomberpilot würde ich mich in dieses gebiet trauen

Kommentar von Tobolo ,

Also würdest du für deine Kinder und die hierbleibenden kämpfen?

Kommentar von sunshine4815 ,

wenn es unbedingt sein müsste ja irgendwie muss man sich ja verteidigen

Kommentar von Tobolo ,

Okay

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community