Frage von hauswurzn, 82

Würdet ihr im Krieg, wenn es nichts zum essen mehr gibt, auch auf eure giftigen Zimmerpflanzen zurückgreifen, um satt zu werden?

Antwort
von Meandor, 3

Gesetzt den Fall, dass es erneut ein Mal so schlimm wird.

Warum nicht?

Aus den Erzählungen meines Großvaters weiß ich, dass die damals alles an Pilzen oder Pflanzen gegessen haben, was da war. Das ganz wurde als Suppe gekocht und zwar so dünn wie möglich. Von einem Fliegenpilzeintopf hast dann Du dann zwei Tage Bauchweh und fünf Tage Durchfall, aber der Hunger war weg.

Antwort
von Wuestenamazone, 25

Würdest du Benzin trinken wenn du durstig wärst? Natürlich würde ich die Pflanzen nicht essen

Antwort
von Schnoofy, 21

Ich glaube, Du hast recht abenteuerliche Vorstellungen von militärischen Konflikten im 21 Jahrhundert zwischen hochgerüsteten Staaten.

Antwort
von Neutralis, 18

Gute Frage ! Jetzt würde ich sagen Nein. Wieso auch ? Das verursacht nur noch mehr Schmerzen. Ich denke aber in der Situation, wenn man 1 Woche nichts gegessen hat kann man sich nicht mehr zurückhalten.

Antwort
von Pauli1965, 39

Nein , würde ich nicht.

Antwort
von HPG66, 40

Im Notfall....... allerdings bewusst und nicht zum satt werden

Antwort
von ExtraRechts, 33

nein, da könnte ich auch ungiftige blätter irgendwelcher bäume essen

aber erst würde ich wohl katzen und hunde essen, die man so fangen kann

dann würde ich nahrung stehlen oder rauben

Kommentar von Hooks ,

Eher Katzen und Hunde als Blätter? Huh, na danke, ich mache mir lieber Spinat...

Kommentar von ExtraRechts ,

ich hab keinen spinat und wüsste auch nicht, wo ich welchen bekomme

katzen rennen durch meinen garten, hunde eher nicht

Kommentar von Hooks ,

Du kannst alles Grünzeug zu Spinat verarbeiten. Löwenzahn, Knöterich, praktisch alles, was draußen an Unkraut wächst, außer Gras.

Kommentar von hauswurzn ,

das alles könnte verstrahlt sein, denn die amis verarbeiten doch sicher ihren ganzen atommüll in deren bei uns in deutschland stationierten waffen.

Kommentar von Hooks ,

Das ist doch jetzt schon alles verstrahlt und versprüht.

Antwort
von TheAllisons, 17

Ne, ich bin ja nicht lebensmüde

Antwort
von Hooks, 35

Nein. Ich würde die ungiftigen bevorzugen.

Kommentar von hauswurzn ,

und wenn du die bereits gegessen hast und du immer noch hungerst?

Kommentar von Hooks ,

Ich finde immer noch was ungiftiges, ich kenne mich aus. Und für zuhause habe ich eh auf Monate hinaus zu essen gelagert.

Notfalls kann man das strecken mit Rinde und Baumblättern, Muscheln und Schnecken.

Kommentar von ExtraRechts ,

baaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhh

Kommentar von Hooks ,

Besser als Hunde und Katzen, finde ich. Schnecken sind vielelicht nicht so wichtig, eher Maden, fürs Fett.

Antwort
von HansAntwortet, 31

Würdest du, wenn du kein wasser mehr hast, Benzin trinken?

Nein...

Kommentar von hauswurzn ,

benzin würde ich zum heizen nutzen oder um in friedliche gebiete zu fahren, sofern es noch straßen gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten