Frage von Suppenhuhn7000, 75

Würdet ihr ihm das beichten?

Hallo Leute! Vorab möchte ich bitten, dass ich nicht beleidigt werde, ich sehe selbst ein, wie dumm das alles war...

Also. Mein Ex hat sich vor 5 Monaten von mir getrennt, es war alles komplett komisch. Es war wirklich von heute auf morgen... Grundlos... Und ich weiß, dass er mich noch geliebt hat, weil er sich so komisch und auffällig verhalten hatte. Wirkte so, als würde er gezwungen werden bzw. sich selbst zwingen. Und er meinte irgendwann danach auch, dass es nur ist um mich zu beschützen... Und ich habe seit dem immer wieder versucht ihn zurück zu gewinnen oder Kontakt mit ihm zu halten, aber er hat den Kontakt immer wieder abgebrochen.

Wir hatten dann bis vor kurzem wieder Kontakt, es war alles voll okay, er hat mir viel erzählt, mir Bilder, Videos, Audios etc. gesendet, hat mich von sich aus kontaktiert.

Und dann hat er ganz plötzlich wieder den Kontakt abgebrochen, als Begründung hat er einen Streit genannt, der schon Monate her ist, wo schon längst Gras drüber ist... Es war so klar, dass das wieder eine Ausrede war.

Jedenfalls konnte ich dann nicht locker lassen. Ich hab immer und immer wieder versucht ihn zu kontaktieren, mit ihm über die Sache zu reden, weil es wieder so schlagartig und grundlos war und wir uns doch eigentlich wieder richtig gut verstanden haben, aber er wies mich immer wieder ab und blockte mich sogar überall... Habe es immer wieder versucht, er wollte nicht...

Jedenfalls habe ich dann einen Fakeaccount erstellt, eigentlich wollte ich ihn nur adden um zu sehen, was er so postet etc. aber ich habe ihn, so blöd wie ich bin, angeschrieben und irgendeine Story erfunden... Und das Problem ist... Er scheint mich (Also diesen Fake) richtig zu mögen, er fängt an viel zu erzählen, ich glaube er fängt an dieser nicht existenten Person zu vertrauen. Und ich hab wirklich richtige Sachen erfunden, Screenshots gefaked etc., damit er mir auch wirklich glaubt, dass ich echt bin. Ich hab sogar einen zweiten Whatsappacc erstellt...

Und das ganze tut mir jetzt einfach so Leid. Ich meine die Person wohnt sowieso 450km weg, sehen würden die sich wahrscheinlich eh nie... Aber ich weiß nicht, was ich tun soll.

Ich habe halt immer noch die Hoffnung, dass ich mich irgendwann wieder mit ihm vertrage.

Und wenn er das raus finden würde, würde er mich auf ewig hassen. Aber ich will ihm auch nichts vor machen... Ich meine wie beschissen ist das denn, wenn man eine Person lieb gewinnt und dann gibt es diese gar nicht und es war nur die besessene Ex...

Aber anderer Seits tut es auch einfach so gut wieder mit ihm zu reden, so gut habe ich mich schon lange nicht mehr mit ihm unterhalten, er fehlt mir so sehr.

Ich will mich doch einfach nur wieder mit ihm vertragen, hören wie es ihm geht, mit ihm lachen, so wie früher. Wieso wirft man alles so grundlos hin...

Was soll ich tun? Ich liebe ihn wirklich sehr.

Soll ich den Kontakt immer weiter vermindern und irgendwann ganz aufhören oder mit der Wahrheit raus?

Danke!!

Antwort
von Turbomann, 19

@ Suppenhuhn7000

Du bist jetzt aber schon das Suppenhuhn7000 oder die Freundin, der du deinen Account (nicht erlaubterweise) zur Verfügung stellst?

Warum hakst du das ganze nicht einfach ab?.

Er hat den Kontakt abgebrochen und du hat ständig versucht ihn wieder zu bekommen.

Dann erstellst du noch Fake - Accounts und machst ihm was vor, dass er die Person auch noch nett findet?

Neee, dich möchte ich hören, wenn das jemand mit dir macht.

Du scheinst nach Monaten immer noch an was festzuklammern, was ganz sicher nicht mehr so wäre, wenn es wieder was werden könnte.

Vergesse es einfach und orientiere dich anderweitig und wenn du schlau bist, dann lösche deine falschen Accounts und behalte das für dich. Er wäre ganz sicher nicht erfreut darüber.

Er wird seine Gründe gehabt haben, dass er Schluss gemacht hat.

Also eine gesunde Haltung von dir ist das keine, sorry.

Antwort
von Rosalielife, 22

Du hast in deiner Verzweiflung zu Mitteln gegriffen, die unverhältnismässig waren und damit ausgelöst, dass du nun in dieser unangenehmen Lage bist.

Was da passiert ist, warum er dich verlassen hat, ob er verwirrt, anderweitig orientiert oder an eurer Beziehung gezweifelt hat, ist letztendlich gleich. Das Ergebnis war, dass du völlig unfair abserviert worden bist und mit deinen Gefühlen nicht mehr klargekommen bist.

Jetzt meinst du immer noch , diesen Mann zu lieben und versprichst dir eine zukunft. Du hast es selbst erlebt, wie unzuverlässig er ist, wie schwach seine Liebe, wie spontan er handelt und dich damit verletzt.

Sicher kannst du alles richtigstellen und auf Vergebung warten. Vielleicht macht er auch mit und es beginnt wieder eine Art beziehung.

Aber sie wird fragil sein, nicht belastbar und du mit deinen starken Gefühlen sehr wahrscheinlich aufs Neue enttäuscht werden.

wenn du dieses Risiko eingehen willst, zu Kreuze kriechen, hoffen und bangen und viel investieren, dann geh auf ihn zu.

Nur du hast die Folgen auszuhalten. Kannst du das nochmal ertragen?

Antwort
von TrudiMeier, 11

 Niemand beendet eine Beziehung grundlos. Einen Grund wird er schon gehabt haben, allerdings hat er ihn vor dir verheimlicht. Das ist nicht schön und schon gar nicht fair. Denn so machst du dir Hoffnungen, kannst das Ende der Beziehung nicht akzeptieren. Dadurch, dass du ihm hinterherläufst und dauernd Kontakt suchst - er immer wieder darauf eingeht, machst du dir Hoffnungen. Das Ganze läuft nun seit 5 Monaten so, du solltest akzeptieren, dass die Sache gegessen ist. Im übrigen steht kein Kerl auf Mädchen, die ihm hinterherrennen und weiter zutexten. Damit erreichst du das Gegenteil.

Ohne jetzt vorwurfsvoll auf deinen Fake-Account einzugehen, sollte es dir zu denken geben, dass er so vertrauensvoll mit diesem Fake umgeht. Es besteht die Möglichkeit, dass er weiß, dass du dahinter steckst. Wenn nicht - dann weiß ich nicht, worauf du dir noch Hoffnungen machst. Für ihn ist dieser Fake eine andere Frau - nicht du.

Ich fürchte jedenfalls, dass alles, was du in ihn reininterpretierst, reines Wunschdenken ist, weil du nicht akzeptieren willst / kannst, dass nun mal Schluss ist. 

Antwort
von Peppi26, 14

Lösche einfach die fake accounts und gut ist! Ist zwar doof gelaufen, aber einfach alles löschen! Ich persönlich würde es ihm nicht sagen! Wobei ich es erschreckend finde das er einer Person aus dem Netz mehr vertraut, als dir! Lass ihn gehen und suche dir ein neues hobby!

Antwort
von amie123456, 3

Du solltest dich beim Fake akkount langsam von ihm entfernen. Also immer weniger schreiben.

Was das Problem angeht, das er dich ignoriert, würde ich ihm einen Brief schicken in dem du ihm sagst, wie du ich fühlst. Selbst wenn er dich erst mal nicht zurück kontaktierst, hat er ihn bestimmt gelesen und weiß wie du dich fühlst. Da er dich liebt wird er sich sicher bald melden. Dann könnt ihr euch ausreden.

Antwort
von Hoppeltoppeltz, 20

Ich würde es auf jeden Fall beichten. Egal wie das dann ausgeht. Kann allerdings auch sein, dass er dir dies nie Verzeihen wird. Ich meine: irgendwann kommt das so oder so raus.

Antwort
von mausilol123456, 11

Hi du, also ich an deiner Stelle würde es ihm nicht sagen. Ich weiß, gleich kommen wieder alle und sagen 'ehrlich wöhrt am Längsten' aber ganz ehrlich: nein! 

Schreibe weiter mit ihm , aber pass auf dass du dich nicht irgendwie durch Zufall verrätst.

Du musst es total geschickt machen..

Viel Spaß.. :D

LG

Antwort
von Goodnight, 24

Dein Agieren ist krank, hör auf damit und such dir einen Therapeuten.

Kommentar von Suppenhuhn7000 ,

Ich bin schon bei einem Therapeuten, habe ihm auch von der Story erzählt und wie ich immer handle, weil ich die Befürchtung hatte krank zu sein, aber er sagt es ist so weit normal, nur aufhören sollte ich trotzdem.

Kommentar von Goodnight ,

Normal heisst, dass die Mehrheit der Menschen das tut was du tust. Das ist eindeutig nicht der Fall. Normal ist dein Handeln nicht, es ist richtig bescheuert..

Kommentar von Suppenhuhn7000 ,

Ich kann sowas nicht gebrauchen.

Kommentar von TrudiMeier ,

Du hast recht, normal ist das nicht. Allerdings ist es erstaunlich, wieviele Menschen mittels eines Fake-Accounts handeln. Das sind allerdings vornehmlich Mädels in der Pubertät - bis max. 16 Jahre. Und sie handeln nicht mit der Intensität, wie es die Fragestellerin macht. Da geht es mehr um etwas auszutesten. Um das hier wirklich als krankhaft zu bezeichnen, wäre es wichtig, wie alt die Fragestellerin ist. Sich aber derart selbst in diesen Fake-Account reinzusteigern ist tatsächlich bedenklich.

Kommentar von Goodnight ,

Da kenne ich eine, die auf der Psychiatrie gelandet ist, allerdings war die deutlich über 25..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten