Frage von Levvvvv, 59

Würdet ihr für einen Studienplatz in eine Stadt ziehen die euch nicht gefällt?

Hallo Leute, ich habe bis jetzt nur eine Zusage in einer Stadt die mir gar nicht gefällt und in der ich mich nicht wohl fühle. Mannheim. Würdet ihr für einen Studienplatz in eine Stadt ziehen in der ihr eg nicht leben möchtet? Diese Frage ist ernst gemeint, und nein ich habe mich nicht nur dort beworben stecke nun aber zeitlich gesehen in einer Zwickmühle.

Antwort
von Kamila123, 48

Ja klar, Studium ist wichiger als die Stadt in der Du lebst. Aber du kannst in die wunderschöne Stadt Heidelberg ziehen. Die S-Bahn-Verbindung ist super und man fährt wirklich nicht lange nach Mannheim; ca 15 min. :)

Antwort
von Kimmay, 19

Ich hatte genau das selbe "Problem", nur eben mit einer anderen Stadt. Am Wochenende bin ich immer nach Hause gefahren und trotz Freunde dort habe ich mich nie heimisch gefühlt dort.
Ich bereue es auf keinen Fall, da ich sonst keinen Studienplatz bekommen hätte und nicht wüsste, was ich sonst machen sollte.

Nach einem Semester habe ich allerdings die Uni gewechselt und bin jetzt super zufrieden. Vielleicht geht das bei dir dann ja auch, wenn du dort gar nicht klar kommen solltest :) Oder eben nach dem Bachelor (wenn du auf Bachelor überhaupt studierst) dich an einer anderen Uni bewerben.

Antwort
von TheTrueSherlock, 12

Wieso hast dich überhaupt dort beworben, wenn du da überhaupt nicht hinziehen willst?

Warum gefällt dir die Stadt nicht? Warst du schon mal länger dort?
Ich denke jede Stadt hat auch schöne Plätze und vielleicht ist es gar nicht so schlimm ;) Was für Hobbys hast du denn? Wenn du Sport beispielsweise magst, dann schau mal, ob in Mannheim etwas ist, was dich in dem Fall reizen könnte. Dann würde dir die Stadt schon symphatischer werden ;)

Wenn du bereit für einen Umzug bist und das Studium unbedingt machen willst, dann würde ich umziehen. Du kannst mit dem Ende des Studiums immer noch wegziehen. Du musst entscheiden, wie wichtig dir das Studium ist ;) Und es ist ja nicht nur die Wahl der Stadt, ein Kriterium. Was bietet dir die Uni? Wo wohnst du während des Studiums? Sind die Mietpreise zu hoch oder okay? Musst du lange mit dem Zug fahren und entstehen eventuell dort große Kosten? etc.

Wenn alles andere passt, dann würde ich die Stadt in Kauf nehmen ;)

Antwort
von Peter42, 45

ja klar - im Fokus ist das Studium, wenn man es dort machen kann (und woanders nicht oder nur viel später), dann macht man es halt dort.

Das Studium dauert nicht ewig, von daher ist das eh' nur eine kürzere Episode, während dem Studium ist man mit studieren beschäftigt und bekommt daher von der Umgebung ohnehin nur begrenzt was mit. Und eine Art "Vorurteil" hinsichtlich "das ist da nicht schön" mag ein Insider vielleicht ganz anders sehen - bei weitem nicht alle Highlights finden sich im Stadtplan oder mit großen Plakaten im Reisebüro angepriesen.

Antwort
von Bewaresummer, 59

Hey du,

tja, da musst du dich entscheiden: Ist dir dein Studienplatz wichtiger als die Stadt, in der du lebst? 
Ich würde es ja nicht von der Stadt abhängig machen. Aber wenn dir Mannheim absolut nicht gefällt, dann sag halt ab.

Alles Gute.:)

Antwort
von KlausMuelller, 41

ich würde es tun !!

Die Wahl hast du später wenn du das Studium geschafft hast. Erst die Arbeit bzw die qual, und wenns geschafft ist das Vergnügen.

Antwort
von Chrisgang, 11

Es ist lediglich ein Studium und nicht das ganze Leben. Mit dem Studium legst du aber einen Grundstein für das ganze darauffolgende Leben.
Außerdem lernst du durch das Studium eventuell ganz neue Seiten der Stadt kennen!

-> Auf jeden Fall. Schließlich ist ein Studium eine Entscheidung für die Langsftistige Zukunft, der Wohnort nur etwas mittelfristiges.

Antwort
von Minafin, 31

Also ich würde den Studienplatz auch höher gewichten als ob die Stadt dir gefällt oder nicht. Die Stadt, in der meine Uni ist, gefällt mir auch nicht besonders, aber es zwingt mich ja keiner, auch nach dem Studium noch hier zu bleiben ;-) 

Antwort
von mefsio, 46

Schwierig aber erfahrungsgemäß sind viele Städte weniger schlimm als man sie sich vorstellt. Gerade im Studium lernt man auch jede Menge neue Leute kennen usw da spielt die Stadt eher eine untergeordnete Rolle.

Außerdem geht ein Studium ja nur ein paar Jahre, also Augen zu und durch.

Antwort
von AnonymerBaer, 39

Dann ziehst du nach deinem Studium eben wieder weg.

Antwort
von kawaiiakiko, 18

Du kannst ja in die Nähe der Stadt ziehen, wenn dir Mannheim so gar nicht zusagt.

Antwort
von MetalTizi, 35

Ich würde es ausprobieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community