Frage von MasoXD, 11

Würdet ihr für ein Pferd einen maßangefertigten Sattel nehmen oder so einen kaufen?

Heii ^^ Also ich möchte mal in naher Zukunft iwan ein eigenes Pferd haben und informiere mich deswegen schon in vielen Bereichen . Jetzt wollte ich euch mal fragen ob ihr als ihr euer Pferd gekauft habt ihr einen Sattel Maßangefertigt lassen habt oder bei einem Reitsportgeschäft /Internet gekauft ?? Was ist besser , oder die liegen die Preise dort so , Schwerpunkt Vielseitigkeitssattel (Dressur) . Welche Marke ? Oder was muss man beachten beim SattelKauf ? LG ^^

Antwort
von sukueh, 11

Im Reitsportgeschäft/Internet würde ich keinen Sattel kaufen. 

Maßsattel muss meiner Meinung nach nicht unbedingt sein, kann man machen, wenn man partout keinen passenden Sattel auftreiben kann. 

Meiner Meinung nach kauft man Sättel beim Sattler seines Vertrauens. Hat den Vorteil, wenn man einmal Kunde bei ihm ist, im Falle einer Neuanschaffung in der Regel den alten Sattel gut in Zahlung geben zu können. Erspart die oft vergeblichen Versuche, den nicht mehr benötigten Sattel selbst an den Mann zu kriegen.

Wir haben mit dieser Vorgehensweise zumindest immer gute Erfahrungen gemacht, weil wir für den alten Sattel immer noch einen guten Preis bekommen haben. 

Unser Sattler ist so gut, dass wir uns auch keine Gedanken über nicht passende Sättel machen müssen, sondern der versteht wirklich was von seinem Geschäft. Ist auch keiner, der einem auf Teufel komm raus was andrehen möchte. Nächster Vorteil beim Kauf beim Sattler: man kann die Sättel vor Ort auch ausprobieren. Sollen ja schließlich nicht nur dem Pferd passen, sondern auch dem eigenen Hinterteil :-) 

Ich würde mich an deiner Stelle bei Reiterkollegen oder im Stall erkundigen, wer einen guten Sattler empfehlen kann ! 

Antwort
von Michel2015, 7

Niemals würde ich einen Sattel als Maßanfertigung kaufen, es sei denn das Pferd benötigt ihn oder ich benötige einen aus gesundheitlichen Gründen.

Alle Meine (fast 20) Sättel, die ich jemals hatte und habe, sind nach Parametern im Internet oder telefonisch gekauft, das setzt aber voraus, dass man was von der Sattelgeometrie versteht, von Kammerweiten, Polstern und Folgekosten.

Hast Du gar keine Ahnung, dann bleibt der einzige und seriöse Weg über einen Fachmann, genannt der /die"Sattler/in".

Als Preisrichtung gehe von 800 bis 1000 EUR aus für einen guten Gebrauchten oder ab 1.500 bis oben offen für einen Neuen.

Euroriding, Jorge canaves, Passier, Prestige, Cobra, Spirig, Lemetex, Kieffer.was es zu beachten gibt, hängt von Dir (Deinem Gesäß) und dem Pferderücken ab. Das kann man dann sagen wenn man es gesehen hat (Den Pferderücken natürlich).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten