Frage von amazingjule, 57

Würdet ihr eurem Partner erzählen, dass ihr Depressionen hattet?

Ich habe vor 2 Jahren drei sehr wichtige Menschen aus meinem Leben verloren und daraufhin 1 Jahr isoliert gelebt. Ich denke, ich habe es mit Hilfe meiner Freunde, meiner Familie und meines Psychologen wieder rausgeschafft. Ich bin glücklich und habe im Januar jemanden kennen gelernt (28), mit dem ich mir wirklich vorstellen könnte alt zu werden!

Mit ihm an meiner Seite bin ich wie ich vor der Depression war. Allerdings ist "das Jahr" auch ein Teil meines Lebens und ich habe Angst, dass es ihn verschreckt und er denkt, dass ich ein totaler Psycho sei.

Würdet ihr ihm das erzählen oder lieber nicht?

Antwort
von Ostsee1982, 22

Ich sehe keinen Grund ein Thema zu machen wo keines ist. Du hattest für ein Jahr eine schwierige Zeit, das jeder auf seine Art, deswegen sehe ich aber keine Veranlassung das zu erzählen außer ergibt sich durch Zufall mal im Rahmen eines Gespräches.

Kommentar von amazingjule ,

okay vielen Dank. Also würdest du nicht sauer sein, käm es zufälligerweise (wieso auch immer) raus?

Kommentar von Ostsee1982 ,

Ich wüsste nicht wieso. Kein Mensch bleibt vom Leben verschont. Niemand muss sich dafür schämen um Menschen zu trauern die man verloren hat. Wenn das ein Problem darstellt dann müsste man sich fragen ob das der richtige Partner ist.

Antwort
von muschi90, 4

Hallo,
Ich finde du solltest ihm das sagen..
Depressionen können immer wieder Stärke kommen oder halt weniger!
Etwas was man nicht kontrollieren kann!
Wenn dein Freund dich liebt dann wird er mit dir drüber sprechen und dich weiterhin so lieben wie bevor er es wusste..
Vor allem wenn es wieder stärker wird kann er dich unterstützend!
Depressionen prägen sich unterschiedlich aus somit hat man wenig bis keine changs sie alleine zu kontrollieren oder zu führen..
In der heutigen zweit leider fast jeder zweite an Depressionen..
Ich arbeite in einer Psychiatrie wo viele depressive Leben aber das sind langjährige stark depressive!
Und dann gibt es die wie wir immer sagen die kurzzeitig depressiven die durch ihre Umwelt und mit Menschen mal depressive Schübe haben..
Und glaub mir jeder hatte so einen Schub mal😉
Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter😉

Kommentar von amazingjule ,

Ja selbst in der Uni habe ich gelernt, dass so gut wie jeder schon eine Depression hatte (wenn auch wie du meintest kurze leichte) Ist echt erschreckend, da läuft doch in unserem System irgendwas falsch :-P Danke, ich denke wenn es irgendwann mal passt werde ich es ihm erzählen. Ich habe nur Angst, dass er mich mit Samthandschuhen anfasst weißt du? Mit mir kann man "grob" umgehen und mir auch mal Sprüche reinklopfen, ich bin ja selber kein Engel :-)

Kommentar von muschi90 ,

Leider ist Depression in der heutigen Zeit immer noch ein Tabu Thema trotz das jeder mal dran leidet..
Ich denke wenn er es so nicht merkt wird er es zwar am Anfang mehr drauf achten aber er wird merken kann wie man so schön in dem Bereich sagt nicht ansteckend ist viele haben nur Angst vor dem Thema weil in den Medien es immer mit Suizid zusammen stößt und das muss man aus den Menschen raus bekommen das Depression nicht immer in einem Suizid endet sondern "nur" bei welchen die massiv Dauer depressiv sind und die die depressiv mit Verbindung die Manie haben.. 😉

Antwort
von Elli1333, 33

Irgendwie kommen solche Dinge doch immer irgendwann heraus. Ich würde ehrlich sein und es erzählen. Ansonsten läufst du mit einem schlechten Gewissen durch die Gegend und überlegst immer wieder, ob du es sagen solltest oder nicht.

Du solltest über deinen Schatten springen!

Kommentar von Elli1333 ,

Wenn er dich genauso liebst wie ihn liebst, wird er damit umgehen können und es verstehen, wenn du ihm die Gründe für dein schweres Jahr erklärst

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe & Partnerschaft, 3

Du bist mit deinem momentanen Freund doch gerade mal etwa ein halbes Jahr zusammen und von daher kann ich derzeit noch keinen Grund dafür erkennen, warum Du deinem Freund bereits zu einem derart frühen Zeitpunkt dein ganzes Leben sozusagen ausbreiten möchtest. Es wird niemandem etwas schaden, wenn Du damit noch ein wenig warten würdest und euch beiden damit die Gelegenheit geben würdest euch noch besser kennenzulernen als das nach einem ca. halben Jahr möglich ist.

Antwort
von webya, 25

Waren das Depressionen? Das hört sich eher nach Trauerbewältigung an und das ist etwas ganz anderes.

Kommentar von amazingjule ,

Laut Arzt ja, ich denke das war nur das, was das Fass zum überlaufen gebracht hat

Antwort
von Tragosso, 6

Natürlich. Mein Partner und ich wissen so ziemlich alles aus der Vergangenheit des anderen.

Antwort
von Wuestenamazone, 31

Ich würde es erzählen

Antwort
von piumina, 20

ich würde es ihm auf alle Fälle erzählen. Schließlich hat dieses Jahr dich zu dem gemacht, was und wie du jetzt bist. Außerdem kann er dich und dein Handeln auch besser verstehen, wenn es vielleicht doch mal Ausnahmesituationen gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community