Frage von lorenziano, 3

Würdet ihr euch solch einer OP unterziehen?

Es ist nur ausgedacht. Nehmt an es gibt eine OP die dazu führt ,dass ihr nie mehr krank (weder psychologisch noch koerperlich) werdet ,aber jedoch dafür nicht mehr riechen könnt . Würdet ihr euch dieser Op unterziehen?

Antwort
von Claramaria145, 3

Ist wirklich eine sehr interessante Frage und ich denke, dass es keine richtige bzw falsche Antwort gibt, sondern das sehr subjektiv ist. Ich persönlich würde die OP machen. Wenn man es gegen sehen, hören oder fühlen eintauschen müsste dann vermutlich nicht, denn das sind (für mich) die Sinne die das Leben am meisten ausmachen. Bei deinem Beispiel finde ich das eine komplett körperliche Gesundheit dem Geruchssinn überlegen ist.

Antwort
von eyovanego, 1

Hallo :)  ich persönlich würde es auf jeden Fall tun.

Ich kann nämlich selbst nicht riechen, ich finde es auch nicht schlimm. Ich kenne es ja auch garnicht anders! es ist schon seit meiner Geburt so, dass ich nicht riechen kann. Ich denke, man kann auch sehr gut ohne riechen zu können im Leben klarkommen! Und ich kann auch schmecken, sogar wenn ich erkältet bin und meine Nase dicht ist.  Wenn ich wissen will ob ich stinke z.b. frage ich meine Familie und ich wasche mich auch sowieso jeden Morgen

Kommentar von lorenziano ,

also ich bin zwar der Fragensteller,finde aber auch net schlimm nicht riechen zu koennen

Antwort
von sabbelist, 3

Nein. Nicht mehr riechen, heißt auch nicht mehr schmecken. Damit könnte ich nicht leben.

Antwort
von Vanaaa, 2

Nein,

Riechen ist auch eine Lebensqualität.

Antwort
von showtime111, 2

Naja, jeder weis wen man krank ist und die Nase dicht ist schmeckt alles so langweilig weil man nicht riechen kann. Und wie soll man wissen das man stinkt. Also nicht die OP

Antwort
von yougotananswer, 2

Schwer zu sagen, aber eine echt gute Frage, auf die ich gerade keine Antwort habe.

Antwort
von Blueman66, 1

Nein, würde ich nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten