Frage von hafercookie007, 38

Würdet ihr euch bei einem sehr kompetenten Top-Chirurgen operieren lassen, der euch aber menschlich unsympathisch ist?

Hallo Leute,

ich muss eine Entscheidung treffen und kriegs einfach nicht hin. Die Frage ist, ob ich mich für einen Chirurgen entscheide oder nicht. Die OP muss so oder so gemacht werden.

Was meint ihr: Sagt die zwischenmenschliche Kompetenz eines Arztes etwas über seine fachliche Kompetenz aus? Oder sollte man sich bei der Arztwahl ausschließlich darauf konzentrieren, ob er fachlich kompetent wirkt? Oder lieber doch nicht bei ihm operieren lassen, wenn er einem unsympathisch ist? Obwohl er so nen guten Ruf hat etc?

Was würdet ihr tun?`Mein Umfeld sagt, ich soll zu ihm gehen: "Du musst ihn ja nicht heiraten", "die Top-Chirurgen sind alle so arrogant", ...

Habt ihr vllt persönliche Erfahrungen oder Ratschläge`?

Danke <3

Antwort
von Dxmklvw, 11

Antipathie besagt, daß etwas nicht zusammenpaßt. Die Frage muß also lauten, was es genau ist, das da nicht paßt.

Ist es Mißtrauen, ggf. begründet aus Lebenserfahrungen? Oder ist es eine wahrgenommene Obeflächlichkeit, was dafür spräche, daß vielleicht nicht alle wichtigen Kriterien für die OP berücksichtigt sind? Oder fiel Hektik bzw. Zeitmangel auf (wer in Eile ist, macht häufig Fehler)?

Warum ist dieser Arzt ein Top-Chirurg? Ist das der Grund, daß "alle" sagen, er wäre gut? Oder gibt es konkrete Fakten, die dafür sprechen? Wenn ja, sind es auch Fakten, die bei anderen Chirurgen nicht vorliegen?

Das Bauchgefühl kann eine Menge zusätzliche Fragen beantworten, sofern man sich bewußt ist, wie man selbst tickt.

Die reine Logik kann trügerisch sein, weil sie zwangsläufig alles das nicht mit berücksichtigt, was man nicht weiß, obwohl gerade das noch nicht Bekannte das Ausschlaggebende sein kann.

Wie sieht es hinter dem Tellerrand aus? Was kann nach der erfolgten OP wichtig sein? Was ist, wenn ein bestehendes Risiko tatsächlich eintritt oder wenn ein Kunstfehler passiert? Wie wird sich dann der Arzt dazu verhalten?

Wenn noch genügend Zeit zur Verfügung steht, wäre die Ideallösung, einen Chirurgen zu finden, der fachlich kompetent ist und zu dem man auch begründetes Vertrauen hat. Ob dies praktisch gelingt, steht aber in den Sternen.

Andererseit muß man sich auch darüber klar sein, daß Menschen, die fachliche Defizite haben, diese oftmals durch betontes "sich sympathisch machen" ausgleichen, um trotz der Defizite ihr Ding machen zu können. Ebenso kann aber auch Ruppigkeit ein Mittel sein, um fachliche Defizite zu kaschieren.

Ich kann deshalb nur diesen Ratschlag geben:

Über alles bis ins Detail nachdenken, aber nicht vom vielen Nachdenken das notwendige Handeln lähmen lassen (noch eine weitere Meinung einholen, ggf. einen anderen Arzt finden u. v. a.).

Antwort
von schloh80, 8

Gute Chirurgen sind Ars**lö**, so das Klischee, an dem vielleicht was dran ist. 

Mir ist das egal. Bei einer OP brauche ich kein Heititei, da brauche ich jemanden, der mit meinem aufgeschnittenen Körper keinen Unfug anstellt, egal wie sehr der die OP Helfer zusammensche**t.

Antwort
von derMannohnePlan, 6

Viele Ärzte müssen sich rein psychologisch gesehen beruflich ihrer Emotionen entledigen.

Nur so ist es fachlich gesehen möglich, in jeder Situation, die Ruhe zu bewahren um bei Komplikationen adäquat zu reagieren.


Antwort
von Ostsee1982, 8

Mir stellt sich die Frage, was ist denn ein "Top-Chirurg"? Braucht man einen Chirurgen der einen Namen hat um eine spektakläre OP vorzunehmen die die Wissenschaft nachhaltig beeindruckt oder reicht dafür ein normaler Chirurg der sein Handwerk versteht. Ich würde zu niemandem gehen der mir grundunsympathisch ist.

Antwort
von Repwf, 16

ICH würde mir einen suchen wo beides passt, denn gerade deine psychische Verfassung spielt für die Heilung auch eine Rolle!

Wenn du die Zeit hast zu suchen, dann Wechsel! 

Antwort
von LotteMotte50, 1

Ich stehe momentan auch vor einem solchen Problem, ich müsste laut 3 Ärzten am Ellenbogen operiert werden, der 4. also der zu operierende Chirurg ist mir sehr Unsympathisch, ich bin zwar bei ihm in Behandlung aber ich glaube nicht das ich mich von diesem Arzt operieren lasse und das aus gutem Grund

ich bekam eine Spritzentherapie von ihm und bei der ersten Spritze hat er die Spritze einfach im Ellenbogen stecken lassen er sagte es mir und ich hielt es erst für einen Scherz aber als ich hin sah steckte sie wirklich noch im Ellenbogen 

Antwort
von landregen, 24

Ja, in einem solchen Falle kommt unbedingt fachliche Kompetenz vor sozialer Kompetenz. Wenn er die OP gut macht und Schwächen im Umgang mit den Patienten hat ... nicht jeder ist auf jedem Gebiet gut.

Liebevoll versorgt wirst du dann hoffentlich vom Pflegepersonal.

Antwort
von hydrahydra, 22

"Was wollen sie: Gesund werden, während ihr Arzt sie ignoriert, oder sterben, während er ihre Hand hält?" - Dr. House (sinngemäß)

Antwort
von adianthum, 3

Ich würde mich lieber von einem kompetenten A..... aufschneiden lassen, als von einem inkompetenten "Herzchen".

Fachleute, bzw. Koryphäen sind nicht durch ihre menschlichen Qualitäten dazu geworden, sondern weil sie das Menschliche an sich selber ausschalten können und Zweifel erst garnicht zulassen.

Viele Hochbegabte haben kaum Sozialkompetenz/Empathie.

Antwort
von Dahika, 3

Ja sicher. Und ja, es kommt auf seine Fähigkeiten an. Er soll ja nicht dein Psychotherapeut werden.

Antwort
von Peter501, 9

Die fachliche Kompetenz ist ausschlaggebend.Der Erfolg ist wichtig

,nicht der Mensch der dafür Verantwortung übernimmt.

Antwort
von Herb3472, 13

"Du musst ihn ja nicht heiraten"

So sehe ich das auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community