Würdet ihr es tun, wenn ihr es könntet?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi,- deine Frage könnte auch aus einer Zeit stammen, in der man seine Kriegsdienstverweigerung noch vor einem Ausschuß mit stundenlanger Befragung als "rhetorisches Fangenspielen" durchsetzen mußte. Du spielst das Recht auf Notwehr gegen das Unrecht der eigenen aktiv-präventiven Entscheidung über das Recht eines anderen auf Leben aus.

Hierzu hast du schon einige Beiträge mit exakten Beschreibungen des Problems erhalten.

Zusammengefaßt aber nochmal: Jeder Mensch hat nur ein individuel-subjektives Konzept von Gerecht / Ungerecht, Richtig / Unrichtig, Wahr / Unwahr und steht in seiner Wahrnehmung und seinen Schlußfolgerungen - also seinem "persönlichen Konstruktivismus" - grundsätzlich unter dem Vorbehalt des Irrtums und der Unvollständigkeit. Seit Habermas ist nochmals klargestellt, dass "Erkenntnis" beim Menschen immer auch interessensgeleitet - also auch eine Frage der individuellen psychologischen Verfassung ist (emotional wie kognitiv).

Kein Mensch besitzt deshalb das absolute Wissen über eine zu bevorzugende Wertordnung, die seine Macht begründen könnte, irreversible Entscheidungen zu Lasten anderer zu treffen. Das es manche/viele Menschen dennoch tun ändert an diesem Sachverhalt nichts.

Es ist deshalb das grundlegende Prinzip eines Rechts des Lebens auf Leben und Entfaltung als gleiches Rechtsgut, erzeugt aus der rational-logischen Ableitung, dass es keinen Menschen gibt und geben kann, der aufgrund einer grundsätzlichen "Allwissenheit" den Geltungsanspruch seines Rechts- und Werteverständnisses außerhalb oder besser gesagt oberhalb einer gemeinschaftlichen, auf grundsätzlicher Gleichheit basierenden Konvention zu einem Regelsystem des Zusammenlebens begründen kann: deshalb eine Idee der Demokratie, deshalb keine Todesstrafe, deshalb keine Euthanasie, deshalb kein Recht des Staates, dir per Gesetz deinen Lebensverlauf vorschreiben zu dürfen und die Möglichkeit, Chancengleichheit zu fordern u. v. a. .

Dies ist die unhintergehbare weil logisch-rational abgeleitete Grundlage zur Formulierung der Menschenrechte und vielleicht das wichtigste Ergebnis der Aufklärung: es ist nicht mehr und nicht weniger als der vielzitierte Kategorische Imperativ.

Und genau auf dieser Grundlage kannst du heute formulieren wo auch dieser Staat sich dir gegenüber event. ungerecht verhält.

Wer den Kategorischen Imperativ nicht will ermöglicht das Recht des Stärkeren - bis zu dem Zeitpunkt, an welchem er merkt, dass er zu den Schwächeren gehört und im Interesse der Mächtigeren zum Abschuß frei gegeben wird.

Aber das alles hat nichts mit dem Recht auf Notwehr gegen die zu tun, die auf fundamentale Weise gegen die Menschenrechte verstoßen aber es ist das Argument gegen - vor allem - "letale Präventivstrategien" oder aber auch "eine Etage tiefer" gegen Machteliten, die dir vorschreiben wollen wie du zu leben hast.

Der ganze Rest ist einfach nur Psychologie und kann auf dieser Ebene nicht den Anspruch auf einen rational-philosophischen Diskurs erheben.

Also: wenn das "Fingerschnippen" ein Entscheidungsalgorhytmus eines Computers wäre: wie würdest du den Begriff "Terrorist" programieren, z. B. als Abgrenzung von "Widerstandskämpfern" oder aber auch von ganzen Armeen, die andere Länder überfallen oder von den Politikern, die dieses veranlassen oder "Rechts- von Linksterroristen", oder "Terroristen", die von verschiedenen politischen Lagern finanziert werden oder Terroristen von Terror-Regimen oder Anstifter von "Verblendeten", oder "Waffenterror" von "Meinungsterror" ... etc. pp.

Wenn wir also etwas verteidigen müßten oder sollten ist es dieser Kategorische Imperativ. Aber die Betonung liegt auf verteidigen und das können wir nicht, indem wir unsere eigene gesellschaftlich-kulturelle Grundlage selbst mißachten. Dann sind wir nur Player in einem Spiel der Macht und verlieren auch selbst den Anspruch auf Gültigkeit dieses Prinzips.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mit einem "Fingerschnippen" töten könnte, dann wurde ich die maßlose Dummheit in den Köpfen der Menschen töten wollen, denn damit wären die meisten Probleme gelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. schnippe ich nicht wahllos durch die Gegend um Menschen zu töten

2. töten sich IS-Terroristen ja meistens selbst....und bis sie nichts getan haben sind es MENSCHEN mit reiner Weste!!!

3. Wie erkennt man IS-Terroristen, die bislang noch keine Tat verübt haben?

4. Selbst wenn, habe ich aus Prinzip etwas gegen die Todesstrafe. Egal wie abscheulich dessen Taten sind.

Von daher: Ein ganz klares: NEIN!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für einen kurzen Moment der Ruhe würde ich schnippen.

Wir würden uns dann sicherlich übermorgen über die nächste Gruppe unterhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von retlihfloda
05.08.2016, 00:36

einmal am tag zu schnippen, ist jetzt nicht so ultraaufwändig?

0

Nein, ich werde nicht das gleiche Verhalten zeigen, wie diese Terroristen, indem ich mir anmaße, darüber entscheiden zu dürfen, wer ein Recht auf Leben hat und wer nicht.

Ansonsten wäre ich auch nicht besser als diese Mörder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn Ich bestimmen dürfte wer die IS Terroristen sind. So machen es die Militärs ja meist auch. Sie schaffen Leute aus dem Weg und nennen sie dann Terroristen, wenn sie tot sind.

Und überhaupt, wenn ich bestimmen dürfte wer leben darf und wer nicht, dann sollten sich nicht nur mutwillige Jihadisten Sorgen machen. Es gibt da noch eine Vielzahl anderer Gruppen und Individuen die mich mindestens gleichviel stören, und wenn man dan schon mal die Gelegenheit sich derer zu entledigen mit einem Fingerschnips...

Naja. Wahrscheinlich gut, dass ich nicht Gott bin und mit Fingerschnipps einen Genocid auslösen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
05.08.2016, 00:44

Gott macht doch ab und zu das Gleiche. (z.B. Sinnflut)  Also keine Sorge.

0

Natürlich, alles wi*x -xer :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofort schnippen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung