Frage von ganjafarmer420, 99

Würdet Ihr eine Audbildung durchziehen, wenn Ihr wisst, das ihr mit dem Job nicht glücklich werdet?

Antwort
von kabatee, 8

Zu meinen Kids hab ich immer gesagt was man anfängt zieht man durch. Gerade der Mittlere hatte einen fiesen Lehrer in der Berufsschule und in der Firma recht strenge Gesellen. Aber er schaffte die Prüfung, ging zur BW in den Einsatz und kam als geerdeter Mann zurück. Er meint heute, dass hat ihn geformt und heute hat er einen guten Arbeitsplatz nd lässt sich nicht so schnell von jemanden beeindurucken un d steht zu seiner Ansicht. Es sind alles Lehrjahre in denen man auch was mitnimmt und wegen 1-11/2 Jahren würde ich es durchziehen und dann schauen was man daraus machen kann!

Antwort
von MatthiasHerz, 33

Das kommt auf das Stadium der Ausbildung an.

Wenn schon vorher weißt, dass es nichts bringt, lass es und such Dir was Anderes.

Genau das Gleiche gilt im Anfangsstadium der Ausbildung: abbrechen und wechseln.

Solltest die Hälfte schon rum haben oder sogar schon weiter sein, dann zieh durch. Dann hast schonmal ein Ergebnis, mit dem Du arbeiten kannst, und hängst dann in Ruhe noch eine weitere Ausbildung dran oder schaust, ob Dich weiterbilden kannst und damit eine Qualifikation für einen anderen Job erhältst, als den bis dato ungeliebten.

Kommentar von ganjafarmer420 ,

2. Lehrjahr

Kommentar von MatthiasHerz ,

Zweite Lehrjahr von dreien? Dann ist doch das zweite auch schon fast um, oder? Dann zieh es durch.

Welcher Beruf ist denn der so ungeliebte?

Kommentar von kelzinc0 ,

ist doch fast geschaft jetzt abbrechen wäre dumm

2 jahre deines lebens wären dan weggeworfen

was schreibst du für die 2jahre in deinen lebenslauf wenn du abbrichst?

glaubst du das dir jemadn eine ausbildung gibt wenn du bereits eine nach 2 jahren abgebrochen hast?

eien ausbildung kostet das unternehmen geld

die werden dan jemand anderen nehmen

Kommentar von MatthiasHerz ,

[...] die werden dan[n] jemand anderen nehmen

Ja, werden sie. Macht ja auch Sinn, wenn der vorherige Auszubildende weg ist.

Antwort
von Marbuel, 10

Hängt von der Situation ab. Wenn nichts anderes in Aussicht ist und auch sonst erstmal keine Idee existiert, was man machen möchte, ist es besser als nichts und abgebrochene Ausbildungen lesen sich auch im Lebenslauf nicht so gut. Lücken ohne Beschäftigung auch nicht.

Kommentar von ganjafarmer420 ,

Habe den Entschluss gefasst, sie durchzuziehen... ;)

Antwort
von kelzinc0, 38

Es ist eine Ausbildung du musst danach nicht den Job machen für den du Ausgebildet wurdest

Es ist gut eine Ausbildung zu haben auch wenn du einen anderne Job machst und du hast bessere chancen diesen mit irgendeiner Ausbildung zu bekommen.

Auch kannst du später eine umschulung machen

Antwort
von robi187, 10

in der regel ja?

denn mit berufsausbildung hat man mehr möglichkeiten eines seiteneinstiegs in eine ander arbeitsart oder beruf?

Antwort
von Helfenderuser, 35

Nein. Man muss über 40 Jahre seines Lebens in diesem Beruf verbringen, die Ausbildung kann man sofort wechseln wenn es einem nicht gefällt.

Kommentar von kelzinc0 ,

Wenn man eine Ausbildung macht MUSS man für den rest seines Lebens diesen Beruf ausüben, ganz genau!

Kommentar von MatthiasHerz ,

Wenn ich also mit 57 eine Ausbildung mache, dann werde ich über 100 Jahre alt? Das ist die Chance. Danke!

Kommentar von Carlystern ,

Muss man nicht. Nur weil man einen Beruf gelernt hat ist man daran nicht gefesselt

Kommentar von sozialtusi ,

Das ist doch mal totaler Quatsch. Niemand muss bis zum bitteren Ende den Job machen, den er gelernt hat. Dafür gibt es mehr als genug Möglichkeiten und ALternativen.

Nichtsdestotrotz denke ICH, dass man zuende bringt, was man anfängt. Wie andere das machen, mküssen andere wissen ;)

Antwort
von wilees, 17

Herzlichen Glückwunsch "Sie" haben die 9. Frage gestellt.

Eine reale Antwort wird nicht erwartet.

Hast Du Langeweile heute Nacht?

Kommentar von ganjafarmer420 ,

Mir geht nur viel durch den Kopf...

Antwort
von Derka56, 33

Nein . Selbst wenn ich die Welt dafür gewinnen könnte würde ich es nicht tun . Denn ich möchte in meinem Beruf freude haben . Und nicht zu etwas gezwungen werden ,worauf ich kein bock habe . Könnte ich fragen wieso du diese frage stellst ? 

Kommentar von Carlystern ,

Ich wurde auch gezwungen. Wollte es nie machen. Habe aber durchgezogen.

Kommentar von Derka56 ,

Wieso hast du dich zwingen lassen ?

Antwort
von xNerdGirlx, 53

Auf keinen Fall.. 

Antwort
von Carlystern, 12

Ja habe ich gemacht und bin jetzt stolz darauf.

Antwort
von Jokerisback007, 44

nein, was bringt mir ein job der mich nicht glücklich macht? :/

Kommentar von kelzinc0 ,

Es ist eine Ausbildung danach kann er immer noch was anderes machen.

Kommentar von Jokerisback007 ,

ja aber es ist eine Grundlage für das was er machen will - was bringt es ihm also sich darauf zu konzentrieren wenn er es dann sowieso nicht will? ^^

Kommentar von kelzinc0 ,

Bessere chancen bei einen job wofür nicht ausgebildlet wird oder bessere chancen für die ausbildung die er will und man kann eine umschulung machen und und und

eine ausbildung ist wie ein weiterer schulabschluss

Kommentar von Jokerisback007 ,

das ist schon klar aber bevor man was macht was einen unglücklich macht, erstmal nach alternativen suchen (was aber glaub ich auch klar ist ^^)

Kommentar von Carlystern ,

Ich habe die Ausbildung auch ungewollt durchgezogen. Hatte mir suf kleinster Weise Mühe gegeben ja und! Man hat aber was vorzuweisen. Egal ob man darin arbeitet oder nicht

Kommentar von Marbuel ,

Es bringt Geld. Abbrechen und rumlungern bringt hingegen Ärger. Deswegen würde ich mir das auch dann überlegen, wenn es keinen Spaß macht, so lange nichts anderes vorhanden ist. Darüber hinaus haben viele einen Job, der ihnen nicht gefällt. Sowas ist nämlich eher ein Privileg und keine Selbstverständlichkeit:

Antwort
von Supabrain0001, 40

Würdest du etwas essen wenn du weißt das du mit dem schis... am nächsten tag nicht glücklich wirst??

Kommentar von ganjafarmer420 ,

Aber was, wenn ich es erst weiß, wenn ich es schon gegessen habe? Rauswürgen wäre erniedrigend :(

Kommentar von kelzinc0 ,

das leben ist ein schis.. und man muss dadurch

Kommentar von wilees ,

Wir wissen`s:

Das Leben ist wie ein Lokusbrill, man macht viel durch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten