Frage von TUrabbIT, 76

Würdet ihr ein geschenkten Interrail Ticket nutzen und wenn wie?

Zurzeit wird in der EU eine Idee besprochen die ich sehr interessant finde:

Jedem EU-Bürger wird zum 18.Geburtstag ein Gutschein für ein Interrail Ticket für 30Tage geschenkt (internationales Ticket für die meisten Zugunternehmen in der EU).

Der Sinn und Zweck der Idee ist es die Menschen in der EU mehr zu verbinden und dadurch den Zusammenhalt in der EU, gerade der jungen Bürger zu stärken.

Ich würde das gern nutzen und z.B. mal nach Spanien reisen oder in den Osten um mir die Länder dort anzuschauen, die Menatlität der Menschen zu erfahren und Erfahrungen zu machen und Kontakte für spätere Reisen zu knüpfen.

Wie seht ihr das? Würdet ihr es nutzen und wenn ja wofür? Was würdet ihr unternehmen und wohin reisen?

Antwort
von MrHilfestellung, 14

Ich würde das nutzen ja, werde aber nicht mehr in den Genuss kommen, dass geschenkt zu bekommen.

Ich würde mir wahrscheinlich Ost- und Südosteuropa ansehen.

Antwort
von PauliBear, 9

Ich bin voll dafür! Reisen ist das beste Instrument um vorurteile abzubauen und unterschiedliche kulturen kennen zu lernen.

Ich glaube die nächste Generation hätte durch sowas eine viel stärkere Bindung an Europa und würde auch über die nationalen Grenzen hinaus zusammenwachsen.

Antwort
von Steffile, 26

Echt? Ich wuerde es natuerlich nutzen und finde die Idee super. Auch damit die Kids mal allgemein rauskommen.

Antwort
von RayAnderson, 4

Hallo,

grundsätzlich ist Interrail eine klasse Idee.

Interrail ist nicht neu. Die Karte gibt es schon seit 1972.

Damals gab Interrail jungen Menschen die Möglichkeit für wenig Geld Westeuropa inklusive Marokka zu bereisen. Es hatte eine Gültigkeit von einem kompletten Monat. Damals war es für Menschen bis 23 Jahre begrenzt.

Ich hatte es damals zwei Mal genutzt und bin jeweils einen Monat lang, kreuz und quer durch Europa gereist. Als junger Mensch, vor dem Einstieg ins Berufsleben, hat man viel Zeit. Mit einem Rucksack, kleinem Zelt und dem Nötigsten, lässt sich innerhalb eines Monats sehr viel sehen und erleben.

Mittlerweile wurde einiges am Interrail verändert, aber die Idee ist im Grundsatz gleich geblieben.

Mir gefällt Interrail. Ich kann es nur empfehlen.

Auch wenn man dafür zahlen muss, wie ich damals, kann es ein Erlebnis werden. Das sollte nicht das Kriterium sein.


Gruß, RayAnderson  😏

Antwort
von JapaneseGeneral, 22

Ich würde die Idee auch sehr cool finden, dann könnte ich mal (fast kostenneutral) einen finnischen Skypefreund besuchen.

Antwort
von stufix2000, 28

Die EU unterstützt das Reise und Studieren durch das "Erasmus Programm", das junge Menschen einlädt, nicht nur irgendwo hinzufahren und mal zu schauen was so in anderen EU Ländern geboten wird, sondern wirklich im Ausland zu leben und zu lernen. Erst da erfährst du wie es wirklich ist und ein Austausch findet statt.

Alles andere ist Sightseeing, das ist auch eine gute Sache, sollte aber nicht von der EU finanziert werden. Es sollte um gute Ausbildung gehen, wenn die EU Geld investiert.

Kommentar von TUrabbIT ,

Stimmt, das Erasmus Programm hat ähnliche Ziele und soll auch gar nicht ersetzt werden und du hast Recht, tiefer Austausch findet dadurch nicht unbedingt statt.

Aber ich denke dadurch können Hürden fallen und mehr Anreiz für die Nutzung eines solchen oder ähnlichen Programms geschaffen werden sowie erste Kontakte entstehen.
Kontakte die auch helfen die Realität in anderen Ländern zu sehen und interesse zu wecken, selbst wenn es nur eine Geburtstagsfeier in Prag ist die dadurch ermöglicht wird, ist es meiner Meinung nach eine lohnende Investition.

Ich denke es sollte um Bildung gehen wenn die EU Geld inverstiert, und Bildung ist auch Erfahrung durch Kontakt mit fremden Kulturen oder Menschen und eine Förderung der Selbstständigkeit.

Kommentar von stufix2000 ,

Meine Erfahrung ist, Programme und Förderungen, die "gratis" sind werden gerne "mitgenommen" und bringen an Erfahrung und kulturellem Austausch nicht viel.

Erst wenn man sich selber etwas engagieren muss auch finanziell, dann kommen die Leute zum Zug, die wirklich Interesse haben und Angebote nicht nur "mitnehmen". Reisen innerhalb Europas ist so günstig. Busse, Bahn und Mitfahrtgelegenheiten stehen zahlreich zur Verfügung und die 20€ um nach Prag zu kommen muss man selbst investieren (wollen).

Antwort
von Manioro, 29

Ich sehe nich, warum sowas gefördert werden sollte. Wenn jemand ernsthaft eine Interrailtour machen will, wird das Geld für die Fahrkarte die kleinste Hürde sein.  Andererseits hielte ich Investitionen in anderen Bereichen für erheblich sinnvoller.

Kommentar von TUrabbIT ,

Es soll ein Anreiz sein. So ein Ticket kostet in der Regel mehrere hundert Euro und ist eine Investition die man sich zweimal überlegt, auch wenn es einen Interessiert.

Wenn jemand ernsthaft eine Interrailtour machen will, wird das Geld für die Fahrkarte die kleinste Hürde sein

Ich sehe eher das Gegenteil: Wer ernsthaft eine Interrailtour machen will, für den ist Geld die größte Hürde.

Kommentar von Manioro ,

Mag sein. Aber du hast ja nach unser Meinung gefragt, oder? Lass sie doch einfach stehen.

Kommentar von TUrabbIT ,

Ich möchte gern eure Meinung wissen und über die Idee diskutieren. Ich akzeptiere deine Meinung aber diskutiere gern die Argumente.

Kommentar von PauliBear ,

ich hätte gerne nach der schule ne interrailtour gemacht... war aber zu teuer ;)

Kommentar von Manioro ,

Wenn ich deiner Frage vom 9.7.2016 glaube, warts du ja im Sommer ordentlich unterwegs. Für ein Smartphone hat es ja auch gereicht.  So knapp scheint das Geld ja dann doch irgendwie nicht zu sein. ;-)

Antwort
von Saisonarbeiter2, 21

ich brauche kein gratis ticket, um mir meine umwelt anzuschauen..

wen das interessiert,macht das auch ohne gratis ticket..  die eu sollte sparsamer mit dem geld ihrer mitglieder umgehen..

Kommentar von Steffile ,

Vielleicht geht as anderen aber weniger gut als dir, und nur der Preis des Tickets haelt sie ab?

Kommentar von Saisonarbeiter2 ,

aha! und wer zahlt denjenigen, denen es angeblich "weniger gut geht als mir", die unterkunftskosten?


mit der fahrkarte alleine ist es nicht getan.

Kommentar von TUrabbIT ,

Du musst ja nicht unterkommen, kannst Tagesausflüge in die Nachbarländer machen.
Außerdem gibt es günstige Unterkunftsmöglichkeiten wie Camping, Jugendhostels etc., der Weg ist meist das teuerste, oder man knüpft vor Ort kontakte.

Antwort
von archibaldesel, 24

Quelle?

Kommentar von Saisonarbeiter2 ,

steht in jeder tageszeitung und kommt in allen medien...

Kommentar von archibaldesel ,

Ich lese etwas von einer Idee der EVP. Das ist eine Fraktion im Europäischen Parlament und bei weitem nicht die EU. Zudem lese ich etwas von einer Lotterie, nicht davon, dass jeder ein Ticket zum 18. Geburtstag bekommt. Und zu guter Letzt lese ich, dass eine mögliche Finanzierung völlig unklar ist. Das bedeutet für mich, dass es ein reines Wolkenkuckucksheim ist. 

Aber vielleicht hast du ja bessere Quellen, deshalb bat ich um eine entsprechende Angabe.

Kommentar von TUrabbIT ,

"Zur Zeit wird in der EU eine Idee besprochen"

So habe ich den Text eingeleitet.

-Es ist eine Idee, noch kein Plan (wie einige Medien falsch titeln) oder in der Umsetzung. Daher gibt es noch keinen Plan für eine Finanzierung oder genau Umsetzung.
- Sie wird in der EU besprochen, damit meine ich in diesem Fall das europäische Parlament, eingebracht wurde die Idee von der genannten Fraktion. Außerdem wird in Medien überall in der EU darüber gesprochen, von daher kann man schon sagen, das die Idee in der EU besprochen wird.
- Es gibt einen Vorschlag bzw. eine Aussage von Transport-Kommisarin Bulc die eine Umsetzung in Form einer Lotterie vorsieht.

Quelle: z.B. http://www.europarl.europa.eu/news/en/news-room/20160930STO44534/meps-want-to-gi...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community