Frage von Maja0706, 79

Würdet ihr ein Fotoshooting auf dieser sogenannten TFP Basis machen!?

hey.

mir wurde neulich ein fotoshooting angeboten, allerdings auf tfp-basis. das heißt: ich bezahle nicht mit geld, sondern mit meinen fotos. ich gebe also das recht an meinen bildern an den fotografen weiter, wir teilen es uns. er darf sie also nutzen.

ich finde das allerdings fragwürdig. warum macht man sowas? wozu will man die fotos nutzen als fotograf, außer als werbung? aber da könnte man auch einfach nachfragen.

ich würde niemals die rechte an meinen fotos abgeben.

so, würdet ihr das tun? was haltet ihr davon? wisst ihr, was das bringt? und wisst ihr, was fotografen daran so toll finden?

vielen dank im voraus und liebe grüsse! :)

Antwort
von metodrino, 32

ich würde niemals die rechte an meinen fotos abgeben.

Von welchen Rechten sprichst du hier? Egal ob TfP oder Fotostudio: Du bist in beiden Fällen nicht Lichtbildner sondern das ist die Person die den Auslöser drückt. Damit hast du also schonmal kein Urheberrecht.... Da dieses auch nicht übertragbar ist wirst du ohne Einverständtnis des Fotografen rein gar nichts mit den Bildern anfangen können außer sie dir Privat auf den Kamin zu stellen. Posten auf Fb wäre schon eine Urheberrechtsverletzung ;)

Dieses Einverständtnis bekommst du beim TfP Vertrag gegen die Erlaubnis das auch der Fotograf mit seinem Können(welches er durch die Bilder mit dir zur Schau stellen kann) werben kann oder im Fotostudio halt das du die Nutzungsrechte käuflich erwirbst....

Du tust also in keinster Form Rechte "abgeben" - ich denke was du meinst ist das du besser "kontrollieren" kannst wer diese Bilder veröffentlicht. Da ein Fotograf im TfP Shooting diese aber auch nur auf seiner Website und ggf. Plattformen wie Modelkartei veröffentlichen wird sind die Personen welche die Bilder zu sehen kriegen sehr überschaubar. Denen geht es vermutlich dann auch nicht um dein Gesicht sondern lediglich um die Qualität/Machart der Bilder... Wenn jemand "Mist" mit deinen Bildern baut eher ein Bekannter der das Bild von deiner Fb Seite nimmt als ein TfP Fotograf der seinen Namen riskiert...

Im übrigen ist im TFP Vertrag geregelt ob die Bilder öffentlich zugänglich gemacht werden dürfen. Wenn sich beide darauf einigen das dies nicht geschieht ist es im Prinzip so als wenn deine Bekannte ein paar Bilder von dir macht....

Kommentar von Naiver ,

Sehr gut erklärt, *Daumenhoch*

Antwort
von L2000, 16

Grundsätzlich ist es nichts verwerfliches sondern eine Möglichkeit das Modell und Fotograf beiderseitig einen Vorteil avon habt. Der Fotograf braucht kein Geld auszugeben um das Modell zu bezahlen, das Modell braucht kein Geld auszugeben um Fotos von sich zu bekommen.

Nun ist es ja so, das man natürlich auch da einen Vertrag über die Rechte aufsetzen MUSS (bei mit gibt es das nicht anders!)

Darin muss klar geregelt werden was mit den Bildern geschen darf und wie diese genutzt werden dürfen. DAS wird von beiden Seiten abgesprochen und festgehlaten, wenn beide Parteien einverstanden dann unterschrieben.

Besitz der Fotos ( der Fotograf ist derjenige der die Urheberrechte hat) muss daher in der Regel beim Fotografen liegen. was nun die Nutzung angeht , das fällt unter Nutzungsrechte. Da wird z.B. geklärt ob die Fotos nur beim Fotograf gezeigt werden dürfen oder gar im Internet oder auch öffentlich.UND auch was DU mit den Bildern machen darft,ob der Fotograf genannt werden soll/ darf/muss, ect.... DAS wird abgesprochen festgehalten unterschrieben. Daran ist nichts verwerfliches. DU bestimmst ja im Modellvertrag ganz klar was mit den Bildern geschehen darf, damit hast Du weiterhin die Kontrolle.

DU hast als Modell in der Regel NUR die Nutzungsrechte, der Fotograf ist der Urheber und hat die Urheberrechte. Wie die Bilder genutzt werden dürfen ist im Modellvertrag genau geregelt .

Auch wenn Du nichts machts liegen die Urheberrechte beim Fotografen, kannst Du NUR vermeiden indem Du KEINE Fotos machen lässt.

Hab keine Angst davor, wenn Du günstig gute Bilder möchtest achte nur unbedingt darauf das Du einen Modellvertrag bekommst und das dort alles so geregelt ist wie Du es möchtest. (In der Regel ist der Besitz und Aufbewahrung der Originale beim Fotografen Kopien bei Dir und Fotograf. Nutzung für Fotograf wie Du es möchtest. Der Fotograf wird sicher NICHT Bilder machen mit denen er garnichts machen darf. Einschränkungen solltest Du aber machen wie Du es möchtest. z.B. ganz klar Internet, gewerblich, ect so ausschließen das es NUR mit DEINER genehmigung mit extra Vertrag möglich ist.

Ich selber habe schon einige Shootings auf TFP Basis gemacht aber IMMER MIT Vertrag so das beide Seiten abgesichert sind.

Das ist nichts verwerfliches sonder was völlig normales und auch legales.

Antwort
von migebuff, 24

Ein ganz normaler Vorgang. Der Fotograf investiert Zeit und Arbeit, darf dafür die Bilder für Werbezwecke nutzen, du bekommst kostenlose Abzüge.

Dich zwing ja niemand dazu. Es gibt genug Fotografen, die sich liebend gerne stundenweise bezahlen lassen und dir anschließend die Nutzungsrechte an den Bildern verkaufen. Kannst halt entweder 500€ ausgeben oder musst beim 0€-Shooting damit leben, dass das Bild auf der Webseite des Fotografen landet.

Kommentar von L2000 ,

Man sollte IMMER einen Modellvertrag abschließen in dem man klar regeln kann was mit den Bildern geschehen darf. Was da drin steht ist rechtlich bindent. Vom Shooting sollten beide Parteien profitieren. Einem Fotografen zu finden der die Bilder nur anfertigt und garnichts (auch nicht Eigenwerbung) damit machen darf wirst Du kaum  finden. Aber die Nutzung kann man darüber schon sehr genau regeln in beide Richtungen. 

Antwort
von FlaverSaver315, 37

Es its so das die Fotografen dann jedes Bild welches sie machen nutzen können egal was es ist das heist bildet die ihnen viel geld bringen könnten aber du die Erlaubnis ihnen nicht gibst... so ein problem gibt es dann einfach nicht!

Dazu kommt auch noch das sie schnell Bilder verkaufen können und müssen sich keine rechtliche sorgen machen und so weiter...

Ich persönlich würde es nicht machen weil ich dann über mein eigenes Bild keine macht mehr habe kann aber das es in machen/vielen Situationen sinnvoll ist! z.B. für Models oder so....

Hoffe ich konnte dir helfen LG FlaverSaver315 aka. Alex

Kommentar von metodrino ,

Ich bin mir zwar bewusst das es in freier Wildbahn viele sehr ungleich formulierte TfP Verträge gibt aber in einem vernnünftigem TfP Vertrag ist idR geklärt wie es mit der kommerziellen Nutzung aussieht. Entweder beide oder keiner.

Ein Fotograf welcher gern TfP Shootings anbietet um zu lernen, oder einfach aus Spaß an der Freunde wird im übrigen deine Bilder nicht einfach verkaufen können. Außer man unterschreibt wie oben erwähnt einen sehr einseitgen TfP Vertrag. Dann ist man aber selber Schuld wenn man einfach jeden Zettel unterschreibt der einem vorgelegt wird.

Im übrigen, auch beim Fotostudio hast du keine wirkliche "Macht" über deine Bilder. Das ist ein Irrglaube. Egal ob TfP Shooting oder nicht: Es ändert sich nichts daran das du kein Urheber der Bilder bist. Du erwirbst beim Studio lediglich Nutzungsrechte - wie genau die definiert sind sollte man dort also erst recht klären. Nur weil du z.B. Bilder für Oma machst darfst du sie nicht direkt auch auf deiner Fb Seite posten.....

Kommentar von L2000 ,

SO ist das NICHT ganz richtig !!! auch bei Shootings auf TPF-Basis ist ein Modellvertrag (Bei mir immer) ein Muss! Darin wird auch bei TPF genau geregelt was mit den Bildern genau passieren darf! JEDER seriöse Fotograf wird sich darauf einlassen.

(es sollten natürlich für beide Seiten Vorteile entstehen, wenn ein Fotograf mit den Bildern garnichts machen darf wird kaum jemand fotografieren, ist auch unseriös) 

Der Fotograf bekommt ohne GELD zu zahllen ein Model und das Model ohne Geld zu zahlen schöne Bilder. So ist das gedacht. Da der Fotograf grundsätzlich die Urheberrechte hat müssen dann natürlich die Nutzungsrechte geklärt werden, da muss man einig werden und hält das im Modellvertrag fest. Das wird unterschrieben und ist rechtlich verbindlich ! 

(z.B. sollte drinstehen ob Internet oder nicht, ob gewerblich oder nicht, oder zur Eigenwerbung mit oder ohne Internet erlaubt ect.

bei gewerblicher Nutzung sollte darauf verwiesen werden (so mache ich es immer) das es nur mit schriftlicher Zustimmung geht und auch nur mit extra Vertrag. Auch der Fotograf kann z.B. verlangen was das Model mit den Bildern machen darf, auch ob Internet oder nicht und bei Gewerblich auch das nur mit extra Vertag ud schriftlicher Genehmigung.

Wen man das beachtet kann da an sich nicht falsch laufen.

OHNE Vertrag sollte man im Interesse beider Seiten kein Shooting machen.

Der Fotograf darf aber auch dann nicht mit den Bildern machen was er will und schon garnicht gewerblich !!!

 DAS ist schlicht FALSCH !


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community