Frage von ISMMU, 42

Würdet ihr diesen Gedankenstrich als richtig erachten an dieser Stelle?

Hallo,

ich weiß, dass es womöglich fehl am Platz ist (daher frage ich zur Sicherheit nach). Und zwar habe ich das schon öfter in englischen Werken gesehen, jedoch nie in deutschen Büchern.


Ein frei erfundenes Beispiel:

Angesichts der gegebenen Situation aber, war das nicht von Nöten. In seinem Kopf herrschte Verwirrung: Wörter und Bilder und Gerüche und Geräusche, und er konnte keinen einzigen normalen Gedanken fassen und er konnte nicht atmen

»Ach, ist das so? Dann trink.«


Wäre das so erlaubt? Also der Gedankenstrich an dieser Stelle?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jerne79, 21

Erlaubt ist relativ. Er ist an der Stelle einfach nicht sinnvoll. Wenn man so einen Bindestrich ans Ende eines Satzes stellen will, dann um zu verdeutlichen, daß hier ein Gedankengan abrupt beendet bzw. unterbrochen wird. 

Übrigens ist schon der Doppelpunkt nicht wirklich schön. Ich bin zwar selbst ein Freund von Doppelpunkten, aber hier ergibt er keinen Sinn. Der Satz kann für sich stehen, die nachfolgende Aufzählung braucht den Doppelpunkt nicht wirklich.


Antwort
von Virginia47, 31

Nein, ergibt keinen Sinn. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community