Frage von Liebeskeks, 32

Würdet ihr die Person anzeigen?

Ich habe Heute mit jemanden über Ebay Kleinanzeigen ein Auto verhandelt. Wir haben uns nicht einigen können und als mir seine Aussprache zu doof wurde habe ich gesagt "dann behalt deine Karre du Vogel" daraufhin hatte er mich angerufen und mir mit Schlägen gedroht weil ich ihn Vogel genannt habe. Ich habe mir nichts gedacht habe aufgelegt und gut ist. Paar Minuten später habe ich innerhalb von 1 Stunde 120 Anrufe von "Interessenten" aus Ebay Kleinanzeigen bekommen. Der Typ hat ein Auto extrem günstig reingestellt und meine Nummer unter den Kontaktdaten veröffentlicht. Ich habe ihn angerufen und er hat es auch zugegeben. Wie würdet ihr reagieren ?

Antwort
von MrLifeDoctor, 32

Hallo :-)

Gerne helfe ich dir in dem Fall weiter.

Da du in als Vogel bezeichnet hast, ist es rein rechtlich gesehen eine Beleidigung gem. § 185 StGB. Er könnte dich auch hierfür beanzeigen und bei Strafantrag und einen entsprechend guten Rechtsanwalt wirst du auch dafür bestraft. Das ist kein Spaß. Es gibt Urteile, die auf Grund solcher Bezeichnungen gefällt worden sind :D

Des Weiteren drohte dir mit Schlägen, welches auch ein Straftatbestand darstellt. Die Angabe deiner Rufnummer ist eine weitere Straftat.

Es ist davon auszugehen, wenn du ihn beanzeigst und er Post von der Polizei/Staatsanwaltschaft erhält, dass er dich aus Rache auch wegen Beleidigung anzeigen wird. Demzufolge werden zwei Ermittlungsverfahren eingeleitet, eins gegen dich und eins gegen ihn. Die Verfahren werden ihren Gang schon haben :D

Nach rechtlicher Sicht würde ich ohne Gewähr beurteilen, dass der Sachverhalt so verzwickt ist und entsprechende Beweise für eine qualifizierte Beweisführung + Strafverfolgung nicht gewährleistet werden können und die Verfahren eingestellt werden.

Stellt er jedoch Strafanzeige mit Strafantrag, so musst du davon ausgehen, dass bei glaubwürdiger Aussage seitens des Mannes dir eine Strafe droht wegen der Beleidigung. Grund ist, wenn Strafantrag gestellt wird, wird automatisch Anklage erhoben bzw. von der Staatsanwaltschaft in Absprache mit dem Gericht eine angemessene Strafe besprochen - dann könnte ein Strafbefehl gegen dich ergehen.

Ob du dir diesen ganzen Aufwand antun willst, mag ich zu bezweifeln, aber nunja, ich wünsche dir dennoch alles Gute :)

Antwort
von Erik0701, 25

Anzeigen würde ich sagen wegen Rausgabe privater Daten. Ob sich allerdings der Aufwand und die damit verbundenen Kosten lohnen ist die Frage

Antwort
von youarewelcome, 21

Wenn Du die Anzeige bei den Kleinanzeigen gefunden hast, dann kopiere diese, gehe zur Polizei und erstatte Anzeige.

Denn während es natürlich nicht so okay war, jemanden als "Vogel" zu bezeichnen, finde ich es sehr viel dreister, jemanden so unverschämt anzugehen, eine "gefälschte" Autoverkaufsanzeige in einem Portal einzustellen mit Deiner Nummer...das ist nämlich in doppelter Hinsicht strafbar.

Ich hoffe das regelt sich.

LG

Antwort
von cakegirl13, 21

Das kann er natürlich nicht machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten