Frage von gramei, 34

Würdet ihr den Kontakt abbrechen-obwohl man sich versteht?

Hallo Ihr lieben, ich habe seid 9 Monaten Kontakt zu meinem leiblichen Vater. Der Kontakt ist damals abgebrochen aus Privaten Gründen. Er wollte mich nehmen, war aber kompliziert. Als ich vor 9 Monaten in sein Leben trat, hat er sich mega gefreut, seine Familie also Eltern, Frau und die 2 Stiefkinder auch. Ich bin sein einziges leibliches Kind. Nunja, wir haben uns auch oft getroffen und habe mal bei ihm übernachtet. Habe alle Familienmitglieder kennengelernt und war dort zu Weihnachten. Es war auch alles wirklich gut... nur seid knapp 2 Wochen, meldet er sich nicht mehr bei mir... Vor 2 Tagen hatte er sich gemeldet und gefragt was ich mache und wie es mir geht, dann habe ich ihm eine Sprachnachricht geschickt und die hatte er sich auch angehört, aber leider antwortet er nicht. Bin irgendwie total sauer... er muss sich eigentlich bemühen um mich. Ich meine, er hat mich alleine gelassen. Bin wirklich in einer Familie aufgewachsen, wo niemand ganz mit mir verwandt war, außer Halb. Ich habe ihn schon mal vorgeworfen, wieso er nichts getan hat und alles. Er meinte auch er bereut es und das er es nicht zurück drehen kann,.. doch ich bin immer noch wütend und weiß nicht wohin mit meiner Wut. Bin wütend, traurig, aber auch glücklich ihn endlich zu haben.. Will bleiben, aber auch gehen... Er hat meine ganze Kindheit verpasst. Seid meinem 2. Lebensjahr war er verschwunden.. Er hätte kämpfen können, tat es nicht. Ps: bin 18... weiß nicht was ich tun soll..

Antwort
von FlyingCarpet, 12

Lass es erstmal sehr, sehr langsam angehen. Er muss sich erst an die Situation gewöhnen und wenn Du zu hohe Ansprüche stellst, wird er sich noch mehr zurückziehen. Für ihn bist Du eine erwachsene Person, die evtl. seiner Meinung nach nicht mehr viel Betüttelung benötigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten