Frage von CrazyMunichLady, 58

Würdet ihr dass eher positiv oder negativ empfinden?

Wie würdet ihr es empfinden wenn einer eurer Mitspieler (Fußball) den Schiedsrichter auf eine Fehlentscheidung zu Gunsten eurer Mannschaft aufmerksam macht? Die Fehlentscheidung wäre spielentscheidend gewesen.

Würde für euch die Verägerung überwiegen oder der Respekt dass euer Mitspieler den Mut und die fairness hatte auf den Fehler aufmerksam zumachen?

LG

Eure CrazyMunichLady

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fliegereule, 20

Man muss das bewundern und dem Respekt zollen. Egal wie ärgerlich es ist, der Sieg wäre auf gewisse Weise schal gewesen.  

Natürlich, man kann sein Gewissen zum schweigen bringen, unterdücken und auch rechtfertigen, der Richter hat entschieden.  

Fairness allerdings gehört zum Spiel dazu.

Wie würde es die Mannschaft sehen, läge der Fall umgekehrt? Ein Spiel zu verlieren aufgrund einer Fehlentscheidung ist immer besonders bitter. 

Es heißt doch immer, der Bessere möge gewinnen...dann muss man das auch möglich machen.


Antwort
von offeltoffel, 21

Ich hab mal für sowas einen auf den Deckel bekommen von einem Teamkollegen. Ein paar andere meinten hingegen, ich hätte richtig gehandelt.

Eigentlich sehe ich das ohne Wertung. Ich komme mir nicht besser vor, wenn ich sowas mache. Manche Leute freuen sich eben auch über so einen Sieg und sagen sich "es gleicht sich immer irgendwie aus" - nächstes Mal ist die Entscheidung womöglich zu Ungunsten meines Teams und da hilft mir dann ja auch keiner. Ich selbst hasse es, unberechtigt zu gewinnen und will das halt loswerden. Das eine ist nicht besser als das andere.

Man muss aber auch dazu sagen, dass ich finde, der Schiri sollte einfach seine Arbeit machen. Er will nicht ständig kritisert, aber auch nicht verbessert werden. Wenn es spielentscheidend ist...ok. Aber jeden falsch gesehenen Einwurf muss ich auch nicht gleich melden - das nervt sicher sogar die Linienrichter.

Antwort
von Grobbeldopp, 29

Ich wäre nicht unbedingt sehr verärgert, aber würde ihn doch, wenn ein Konsens wäre, darauf ansprechen, dass das zwar menschlich nachvollziehbar ist, dass es aber (falls es so ist) die Mannschaft der Meinung ist, günstige Fehlentscheidungen anzunehmen und als Glück zu betrachten und er es nicht tun soll, weil es der Mannschaft schadet.

Man sollte es vorher geklärt haben, ob man das jedem selbst überlässt, oder die Klappe halten soll.

Antwort
von GrandMagus69, 9

Ich fände es großartig. Wenn es alle machen würden wäre der Job für den Schiedsrichter viel leichter. Regen wir uns denn nicht alle über Fehlentscheidungen und Schwalben auf? Ich ziehe den Hut vor jedem Sportler der so viel Arsch in der Hose hat das zu machen. Das ist viel mutiger als durch eine Schwalbe einen Elfer zu schinden.

Antwort
von Maxieu, 6

Wäre völlig okay, eigentlich sogar selbstverständlich unter Sportsleuten.

Zwei Einschränkungen jedoch:

*Es sollte der im engeren Sinn beteiligte Spieler selbst sein, der den SR informiert. Nicht, dass ihr euch auf dem Platz noch in die Haare kriegt...

*Es sollte dem Vorgang keine krasse Fehlentscheidung zu euren Lasten vorausgegangen sein, sonst steht ihr nicht als faire Sportsleute, sondern als die gutmütigen Dummen da.

Und noch eins:

Mannschaftsbeschlüsse über das Verhalten in so einem Fall, wie hier angeregt, darf es nicht geben - jedenfalls nicht in Richtung Unsportlichkeit (z. B. Anschwindeln des SR bei dessen Nachfrage). Mehrheitsbeschlüsse können niemanden moralisch binden, wenn sie auf Unfairness verpflichten sollen.

Antwort
von Contraviento, 1

Es geht ja ums FairPlay, also geht das schon vollkommen in Ordnung.
Das beste Beispiel hierfür zeigte Miro Klose mit seinem ehemaligen Verein in Italien. Er schoss ein Tor & ging danach zum Schiedsrichter und sagte ihm , dass er den Ball ,unabsichtlich mit der Hand spielte. Das Tor wurde danach revidiert & sein Team verlor das Spiel (aufgrund dessen).

Antwort
von Rendric, 23

Verärgerung. Nicht dein Job. Der Schiedsrichter entscheidet und es reicht wenn die andere Mannschaft, Trainer, Zuschauer etc. bereits auf ihn einstürmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community