Frage von andynbg1972, 130

Würdet ihr das tun, zurück in gemeinsame Wohnung?

Meine Ex (38) und ich (43) waren drei Jahre zusammen. Wir lebten davon 2.5 Jahre mit ihrer Tochter in einer Wohnung. Nun suchten wir eine neue Wohnung, fanden diese, schlossen am 9. August einen Mietvertrag ab und zogen am 24. August in diese Wohnung.

Wir hatten dann einen lapidaren Disput wegeb der Mietzahlung. Sie wollte am 24. August bezahlen, ich am 31. Sie redete dann so lange auf mich ein bis ich einwilligte. Ja, ich log sie an, da ich erst am 31. ueberweisen wollte. Ging vorher auch nicht da der geburtstag ihrer tochter anstand. Sie fand das heraus und trennte sich am 29. August von mir. Sie zog gleich alle register. Koerperverletzung, sexuelle noetigung, gewaltschutzantrag. Das war alles gelogen nur dass ich nicht mehr in die wohnung kann. Alle beweismittel von mir u.a. videos liegen den gericht vor. De gewaltschutzantrag geht nie durch, da gab es nichts und das kann ich belegen. Muendliche verhandlung ist am 29.9. So, nun hause ich, von leben kann man nicht sprechen, in der alten wohnung. Das ist wahnsinn. Keine moebel, kein kuehlschrank, kein warmes wasser, nichts einfach. Nur matratze und decke, wie ein penner. Ich kann keine waesche waschen, mich nicht duschen wegen kaltwasser, so gesehen mich nur mit dem handtuch waschen. Das ist kein Leben. Ich falle psychisch immer weiter ab. Ich hab hier nichts, nicht einmal einen schluessel, weder fuer die neue, noch fuer die alte Wohnung,mein auto gibt sie mir auch nicht. Nun meinte das amtsgericht, dass ich durchaus in der neuen, gemeinsamen wohnung leben duerfte. Den mietvertrag haben.wir auch gem. abgeschlossen, mit mindestmietdauer ein Jahr. Sie.hat mich aber auch schon bei der Vermieterin, die ueber uns wohnt schlecht gemacht. Sie meinte ich waere schwer psychisch erkrankt. Das stimmt nicht.

Was würdet ihr machen? Zurück in die neue Wohnung? Sie setzt mich da ja auch schon wieder unter Druck. Wenn ich wieder einziehe wuerde sie sofort ausziehen mit ihrer Tochter. Die wohnung hat 108 qm und fuenf zimmer. Sie weiss genau dass ich gutmuetig bin und sofort einlenke wenn sie sagt dass sie dann auszieht und zu ihrer mutter geht.

Das ist so.ein psychischer Druck. Ich bin mittlerweile.echt fertig hier in der alten, leeren Wohnung. Was wuerdet ihr machen? Zurück ohne Rücksicht auf Verluste?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo andynbg1972,

Schau mal bitte hier:
Recht Psychologie

Antwort
von juergen63225, 33

wer bezahlt denn die beiden Mieten ?

was sagt Dein Anwalt ? .. Ob Geld oder nicht vorhanden, dass ist ein Fall für den Anwalt (Prozesskostenhilfe ?) .. sowohl die Strafverteidigung, möglicherweise Gegenklage wegen Verleumdung (kann mir kein Urteil erlauben wer recht hat, aber dafür gibts die Justiz)

Jedenfalls hast du einen Mietvertrag und das Recht in die Wohnung .. dass deiner Ex klarzumachen ist wohl am besten Sache eines Anwalts oder eines Vermittlers .. gibts keinen gemeinsamen Bekannten, der da ein bisschen vermitteln könnte, wie man vielleicht ohne Gericht die Sache zuende bringt: aufteilung des Hausstands, Strategie gegenüber den beiden Vermietern. Der alte Vermieter hat wohl gute Karten, Dich nach Ende des Vertrags auszusperren, der neue hat wohl ein Problem, wenn die Miete nicht mehr kommt, und wird sehr interessiert sein, das Vertragsverhältnis vorzeitig aufzulösen und nicht erst Monatelang klagen zu müssen .. oder kann Sie alles alleine zahlen ?? .. Gegenüber dem Vermieter bist du natürlich erst mal Schuldner .. aber du kannst sicher auch nicht 1 + 1/2 Miete zahlen ??

Kommentar von andynbg1972 ,

Das ist so verhärtet und ich begreife nicht warum. Die möbel gehören ausser kinderzimmer alle mir. 

Die miete muss sie ja mittragen. Ihr anteil sind dann 460 euro. 

Klar. Stafverteidiger musste ich mir nehmen, familienrechtler. Sind nette kosten.

Ich weiss einfach nicht warum man mit ihr gar nicht reden.kann. das passt aber zu borderline. Schwarz weiss denkweise, idealisierung und abwertung, spaltung. So ist eine trennung bei mir noch nie abgelaufen. Mit meiner letzten ex lebte ich sogar noch drei Monate zusammen. Auch als sie eine eigene wohnung dann hatte unternahmen wir noch dinge zusammen. Da gab es kein boeses blut. Wir stellten.unsere befreundeten pärchen auch nicht vor die wahl.. sie oder ich. Nein, wir unternahmen auch mit denen noch etwas.

Ich begreife nicht was sie fuer eine nummer abzieht. Ws gab keinen streit und nichts einfach. Man kann sich doch trennen aber nicht mit anzeigen etc. Das habe ich noch nie gehört. Ich hab ihr auch angeboten dass ich in ein zimmer gehe und nichts mit denen zu tun hane. Will sie auch nicht, also packt sie gerade die sache.. das muss echt was psychisches sein.

Uch frage mich gerade ob ich nicht wegen dieser parentifizierung, symbiose ind wegen dem was nun abläuft das jugendamt einschalten soll. Das ist doch nicht fut fuer das kind. Sie hat keine krankheitseinsicht, geht nicht zim arzt, nix einfach.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, Mietvertrag, Wohnung, 86

Keine Freunde, oder Verwandte bei denen Du vorübergehend wohnen kannst?

Die Wohnung muss gemeinsam gekündigt werden ansonsten bist Du gesamtschuldnerisch haftbar!

Kommentar von andynbg1972 ,

Nichts hier. Rein gar nichts. Ich zog damals wegen ihr hierher. Mein freundeskreis bestand aus ihren bekannten und verwandten. Was sie dort ueber mich erzaehlte brauch ich nicht aufzuzaehlen denke ich. Ich traue mich kaum noch auf die strasse. Vermutlich, das meinen psychologen, ihre hausaerztin und der sozialpsychiatrische Dienst, leider sie an einer psychischen Störung, wahrscheinlich Borderline.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Dann denke über einen Umzug in die alte Wohngegend nach.

Es muss/ sollte wohl ein Neuanfang her und das ist der beste Weg.

Kommentar von andynbg1972 ,

Du, ich arbeitete in verschiedenen Universitäten. Die lagen hunderte von Kilometern auseinander. Davor Jahre lang im Ausland. Alleine der umzug hierher ging ueber 200km. Das stellst di dir einfach vor.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Entscheiden ist ja nicht was Du gemacht hast, sondern was Du jetzt arbeitest und was Du jetzt am Besten machst.

Als erstes Abstand halten, dann eine Person einschalten die vermittelt zwischen Euch.

Und dann ein Schritt nach dem Anderen.

Antwort
von huldave, 31

Wohnst du in Nbg?

Wenn ja:
https://www.nuernberg.de/internet/frauenbeauftragte/maenner.html

Suche dir Unterstützung bei Beratungsstellen

Kommentar von andynbg1972 ,

Leider nicht mehr. Hab 20 jahre dort gelebt :-)

Antwort
von andynbg1972, 11

Freunde,

wenn man denkt es geht nicht mehr schlimmer täuscht man sich.

Sie schrieb ja gestern ich kann heute die Wohnung haben. Das klang dann heute früh schon wieder anders. Kurz nach 6 Uhr schrieb sie mir was für ein niederträchtiger Mensch ich wäre, eine Frau und ihre Tochter auf die Strasse zu setzen. Hat sie mir gestern nicht geschrieben sie will gehen?

Mit reichte es dann und ich bin zum Jugendamt. So wie sie sich gab und gibt vor ihrer Tochter ist das Kindeswohl gefährdet.

Aber es kam noch besser:

Ich schrieb ihr dann dass ich gegen 18 Uhr wieder in die Wohnung kommen würde. Notfalls mit Polizei und fragte wo sie den Schlüssel hinlegen würde.

Ihre Antwort war dass die Polizei dann eben die Türe aufmachen muss.

Was dann kam lässt mich an der Menschlichkeit zweifeln. Ich erhielt einen Anruf der Polizei. Ich wurde in einem ziemlich schroffen Ton aufgefordert mich meiner Ex nicht mehr bis auf 100 m zu nähern, sie zu kontaktieren oider die Wohnung aufzusuchen. Man würde mich sonst wieder anzeigen. Man verbot dies mir bis zum Prozess. Da dieser aber nicht am 29.09. stattfinden, sondern erst Wochen später weil die Mitarbeiterin des Jugendamtes auf meine Bitte hin auch teilnehmen wird. Meine EX gab an sie fühle sich bedroht. Ich bin fassungslos. Kann man denn wirklich alles behaupten? Ich kann das nicht gebreifen wie ein Mensch nur so niederträchtig sein kann. Ich habe noch einmal meine alten Chats mit ihr angeschaut. Sie schrieb mir kurz nach der Trennung: Jetzt gibt es Krieg. Hört das nie auf? Kann ich sie nicht einweisen lassen? Gibt es da keine Möglichkeit? Ich muss auch dieses Verbot loswerden. Ich habe nichts getan, rein gar nichts. Der Polizist fragte mich dann ob ich mit der Kripo schon in Kontakt wäre. Die hätten einige Fragen an mich. Ja spinne ich denn? Diese Frau zerstört mich und keiner glaubt einem. Mit der Kripo soll mein Anwalt sprechen. Wie bekomme ich sie zwangsweise nun in die Psychiatrie. Es muss doch einen Weg geben, so geht das nicht weiter.

Antwort
von Nouredine1989, 85

Was ist denn das für Eine? Nur wegen der Bezahlung von der Miete rastet sie so aus? Ich würde zurück in die Wohnung gehen und wenn sie meint ausziehen zu müssen, ok, warum denn nicht?! Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen! ;)

Kommentar von johnnymcmuff ,

Nur wegen der Bezahlung von der Miete rastet sie so aus?

Och, das könnte schon sein. Aber es ist wohl eher die Lüge.

Mit mir hat mal eine Freundin vor vielen Jahren Schluss gemacht, nur weil ich mitten im Gespräch aus Wut das Telefongespräch beendet hatte.

Aber hier scheint es noch mehr Gründe zu geben.

Kommentar von Nouredine1989 ,

Das sind aber Sachen, über die man reden kann und nicht unbedingt Schluss machen muss! Entweder will man jemanden los werden und man weiß nicht wie oder diese Menschen sind sehr emfpindlich, was ich nicht verstehen kann! ;)

Kommentar von andynbg1972 ,

Johnny, da steckt schon mehr dahinter. Sie fiel im vergangenen halben jahr brutal psychisch ab, begann zu trinken etc. Dann bedenke einmal, der vater der tochter, sie war schon von ihm getrennt, beging in 2011 schienensuizid. Bevor wor zusammeb kamen lebte sie 6 jahre mit der tochter alleine. Da fand eine parentifizierung und symbiose statt, die im vergangenen halben jahr auch wieder extrem auftrat. Je mehr sich die tochter löste, desto mehr klammerte sie. Schwer sich das vorzustellen, ich weiss. Vielleicht hat sie nur einen grund gesucht um sich wieder komplett der tochter zu verschreiben. Ich weiss es nicht. Die fuehlte sich noch immer als partner und nicht als kind der mutter.

Kommentar von Nouredine1989 ,

Uiuiui, das ist aber gar nicht gesund! Ich hoffe, dass das Kindeswohl nicht gefährdet ist und wenn ja, dass schon jemand ein Auge darauf hat?!

Kommentar von andynbg1972 ,

Eben nicht. Sie kapiert das auch nicht. Null einsicht. Bis vor fuenf monaten hat sie ein bis zweimal die woche bei der tochter im bett geschlafen. Die war 13!!! Jede Woche war das so.wir waren ja einmal, in 2014 bei einem Therapeuten. Leider nur einmal, der sagte ihr klar dass da etwas schief läuft, dass die tochter auf einem thron sitzt. Ende vom lied. Sie ging nicht mehr hin. Als wir damals vom therapeuten gingen meinte sie, dass sie nun angst hat einzugehen, weil ihre tochter wusste wo sie war. Auch die tochter... seltsam. Sobald die mutter mal nicht in der nähe ist ruft sie gleich: mama wo bist du, mama was machst du. Freundinnen: 1!!!! Die sieht sie akle paar Wochen einmal. Sonst heisst es nur: mama was machen wir heute noch? Mama machen wir heute noch etwas?

Kommentar von andynbg1972 ,

Und das kind. Was ich dieses wochenende herausgefunden habe ist wahnsinn. Die muss mich hassen weil ich ihr die mama weggenommen habe.

Mein vater starb im januar. Ich war fix ubd fertig, wollte von ihm abschied nehmen, zur trauerfeier. Ich wunderte mich staendig warum mir seine witwe nicht bescheid gab. Die wollte mich anrufen. Nichts geschah. Nun geht es beim erbe um einen hohen Betrag. Ich dachte sie will mich mit ihrem sohn ausbremsen, lud mich deshalb nicht ein. Ich begann einen rechtsstreit mit anzeigen und und und. Was erfahre ich gestern? Sie versuchte mich eine woche nach dem tod meines Vaters anzurufen und mir mitzuteilen, dass die trauerfeier eine woche später stattfinden würde. Die tochter war mehrmals am telefon und meinte falsch verbunden. Die wusste genau wie fertig ich war. Falsch verbunden. Das geht mir so nach dass ich keinen abschied nehmen konnte, ich denke mehrmals täglich daran. Falsch verbunden. Das haben mir drei personen bestätigt. Wa sagt meine ex als ich sie darauf ansprach? Ihre tochter würde das nie machen. Alle würden lügen. Falsch verbunden.

Kommentar von Nouredine1989 ,

Das ist traurig, mein Beileid! 

Antwort
von Qochata, 58

in die Wohnung einziehen, damit du ein gescheites dach über dem kopf hast - soll kommen was will. und was sie anderen über dich erzählt, auch egal. werde selbstbewusster - das ist, glaube ich, dein hauptproblem

Kommentar von andynbg1972 ,

Auch, das wurde mir genommen. Das weiss ich. Sie weiss auch genau dass ich zu gutmuetig bin. Das geht einfach nicht mehr. Durch die anzeigen, die drei wochen hier ohne moebel, warmes wasser, Kühlschrank, fernseher binnich psychisch kaputt. Man kann sich das nicht vorstellen.

Antwort
von andynbg1972, 37

Ich will kein mitleid, aber so lebe ich seit drei wochen http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img2016091820fxc3slq9rv.jpgg

Kommentar von bwhoch2 ,

Schaut ganz nett aus. Ein wenig Bettzeug, einen gebrauchten Tisch von quoka dazu und es geht. Fehlt nur Warmwasser, aber zwecks gelegentlicher Ganzkörperwäsche/-pflege, kann man auch ein öffentliches Schwimmbad aufsuchen. Auch das Probetraining in verschiedenen Fitnessstudios gibt Dir gewisse Möglichkeiten und schließlich auch ab und zu eine Nacht in einer Pension.

Wo ist das Problem? Geld?

Kommentar von KaeteK ,

Mach das Beste daraus, bis du eine Lösung hast und hör auf dich selbst zu bemitleiden. Kauf dir ein Spannbetttuch, dann sieht dein Schlaflager gleich mal freundlicher aus - kostet ca 7€ Und bei Kleinanzeigen ebay findest du bestimmt auch noch ein paar Möbelstücke, die bezahlbar sind. Zum Waschen kauf dir eine Schüssel, die fühlst du dann mit Wasser - Wird wieder...

Alles Gute!

Antwort
von Rendric, 73

Sie hat dich angezeigt mit völlig belanglosen Dingen. 

Was interessiert es dich also, was sie dann macht, wenn du zurück gehst?

Nimm dir deine Rechte und lass sie sehen, was sie davon hat.

Kommentar von andynbg1972 ,

Belanglos ist das nicht. Sexuelle noetigung und koerperverletzung sond brutale vorwuerfe. Das setzt mir wirklich zu.

Kommentar von Rendric ,

mit belanglos meinte ich unwahr.

Kommentar von andynbg1972 ,

Belanglos. Kannst du dir vorstelleb wie man sich fuehlt wenn man als Vergewaltiger dargestellt wird? Das ist brutal dass manche Frauen das Gewaltaschutzgesetz so missbrauchen um ihr Ziel zu erreichen. Zum Glück lief damals eine Kamera mit, zum Glück.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Wenn das geht, kannst Du natürlich in die Wohnung zurück, aber sie wird dann wohl gehen oder auch nicht.

Aber wer kann sich die Wohnung leisten und das Problem der gemeinsamen Haftung besteht, solange nicht gemeinsam gekündigt wird!

Kommentar von andynbg1972 ,

Ganz ehrlich: ich sehe das gar nicht ein zu kuendigen. Davon ab geht das auch nicht. Mindestmietdauer ein Jahr. Es war sonst, ausser der Lüge einfach nichts. Wenn sie mit der Tochter geht wenn ich einziehe okay, aber sie muss dann trotzdem die hälfte der miete tragen. Ich packe das hier psychisch wirklich nicht mehr. Ich kann nur noch schlafen wenn ich tavor nehme. Dann ständige albträume. Das packe ich nicht mehr.

Kommentar von bwhoch2 ,

Wenn sie mit der Tochter geht wenn ich einziehe okay, aber sie muss dann trotzdem die hälfte der miete tragen.

Wie willst Du sie zwingen, dass sie die Hälfte der Miete zahlt? Du hast einen Mietvertrag mit entsprechenden Verpflichtungen. Wenn Du wieder in die Wohnung einziehst, hast Du ein Dach über dem Kopf und wenn sie geht, lass sie doch gehen samt Tochter.

Wenn sie die 460 € pro Monat zahlt, ok. Wenn nicht, dann schau, dass Du das anders gewuppt bekommst. Wenigstens das eine Jahr, wo, Du Mindestmietdauer hast.

In einer so großen Wohnung, vermutlich in einer Großstadt, kann man über airbnb wunderbar Geld dazu verdienen. Vermiete ein oder mehrere Zimmer, die Du selbst nicht dauernd brauchst an Gäste oder geschäftliche Besucher. Zwei Wochen pro Monat reichen wahrscheinlich im Durchschnitt aus, um die 460 €, die Deine Ex nicht zahlen will, rein zu holen. Du könntest natürlich auch dauerhaft ein oder zwei Zimmer unter vermieten. Dann hättest Du nicht ständig einen Wechsel, musst aber mit den Dauer-Untermietern gut klar kommen.

Im Übrigen würden Dir die Gäste, immer neue Menschen, die Du kennenlernst, auch wieder ganz neue Perspektiven aufzeigen und Du könntest bestimmt bald von Deiner Ex lassen.

Bis dahin: Warum mietest Du Dir nicht wenigstens zwischendurch eine Nacht in einer Pension, wo Du Bad/Dusche und ein vernünftiges Bett hast? So teuer ist das auch wieder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community