Würdet ihr das machen alleine in die Großstadt mit 19?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn man es sich leisten kann, ist eine eigene Wohnung in der Großstadt schon das beste. Nun ist es ja so, daß nicht alle Orte preislich gleich sind. In manchen Städten sind die Mieten extrem hoch und auch alle Konsumgüter teuer, selbst wenn du nur das billigste kaufst. Das wird dann für einen Azubi schon schwer. Das mußt du einfach mal durchrechnen, ob du damit hinkommst. Du kannst auch mal prüfen, ob dir Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz zusteht (falls du für deine Ausbildung Bafög-Berechtigt bist, bist du es schon einmal nicht). Ob du mit dem Geld auskommen würdest, mußt du selber ausrechnen, Guck einfach mal, wieviel du im Monat so ausgibst und was noch dazukommt, wenn du Miete zahlen mußt. Denk auch an Kosten, die nicht regelmäßig anfallen wie Strom, Wasser... Und denk auch daran, daß du dir immer etwas zurücklegen mußt, falls mal etwas kaputt geht usw. Generell ist es während der Ausbildung meist schwer, eine eigene Wohnung zu finanzieren. Deshalb gibt es Wohnheime oder man gründet eine WG mit anderen oder lebt so lang wie möglich bei seinen Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelbaeumchen5
21.12.2015, 15:03

Das ksotet 150 euro warm!!! In einem Wohnheim .

0

Also efahrung net aber es kommt ja immer ganz drauf an welche stadt plus die jeweilige gegend und der stand der wohnung also so viele faktoren die da zusammenkommem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelbaeumchen5
21.12.2015, 14:53

Das ist glaub ich eher eine etwas teurere Stadt xD aber das ist glaub ich eher außerhalb der Stadt etwas.

0

Machbar ist es bestimmt, aber deine "Freiheit" wird extrem eingeschränkt sein, da hast du dann nicht mal ein paar Euro übrig um in die Ferien zu fahren oder shoppen zu gehen usw. Wenn du deine Azubi-Gehalt und das Kindergeld zusammen zählst, sollte z. B. die Miete nicht mehr als ein Drittel betragen, damit du die anderen Kosten (Krankenkasse, Versicherungen, Lebensmittel usw.) noch finanzieren kannst. Falls es finanziell nicht klappt und dein Auszug nicht zwingend notwendig war, wirst du aber auch keine Hilfe vom Staat bekommen, da müssten dann deine Eltern einspringen. Besprich die Situation also unbedingt auch ausführlich mit deinen Eltern, damit ihr wisst, was im schlimmsten Fall auf euch zukommen könnte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelbaeumchen5
21.12.2015, 15:06

Miete kostet warm 150 euro. Und man verdient 891 brutto ( wird da noch was abgezogen? weiß nicht was brutto heißt xD )

Muss ich dann krankenaksse selber zahlen ect? geht alles normal über Eltern jetzt noch.

0

Hast du mal drüber nachgedacht in eine WG zu ziehen?

In allen Städten gibt es Plattformen, wo man andere Leute aus der Stadt treffen kann, die auch eine WG gründen wollen. Bei FB schreiben ziemlich viele immer "WG_Mitbewohner gesucht" o.ä.. Bei ebay-Kleinanzeigen wir d man auch fündig (in der entsprechenden Stadt. Die meisten Uni´s haben auch direkt Studentenwohnungen. Also das ist definitiv machbar.

Alle meine Freunde haben das gemacht bzw. studieren ja einige auch noch. Das Leben allein (ohne Familie, Kinder etc.) ist doch so günstig. Wenn man natürlich noch reisen will, dann müsste man ein bisschen nebenbei jobben.

Viele helfen ja im Weihnachtsgeschäft oder in der Sommerferien aus. Da gibt es ja viele Möglichkeit!!!

Allein in eine Wohnung zu ziehen ist dann vielleicht etwas schwieriger, da sowieso in den meisten Städten/Großstädten Wohnungsmangel herrscht. Außerdem hat man bei ner WG gleich für den Anfang ein paar Kontakte...Ich würde es definitiv riskieren, denn du hast ja nichts zu verlieren!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelbaeumchen5
21.12.2015, 15:02

Wg kommt nicht in frage da es ja günstige Wohnheime gibt wo die miete 150 warm kostet, was ja noch geht also da kann man nichts sagen oder?

Wie bitte schön will man nebenbei arbeiten gehen wenn man Vollzeit arbeitet in Schichtarbeit?

Und was sind Ferien? Ich hab ja keine Ferien sondern 28 tage Urlaub dann festgelegt.

0

Also das ist bestimmt nicht leicht. Ich habe es auch mit 18 gemacht.

Aber nicht nur das Geld ist ein Problem, sondern auch neue Freunde und meistens möchte man auch am Wochenende nach Hause. Das ist auch teuer :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelbaeumchen5
21.12.2015, 14:56

Hm das mit Wochenende nach hause wird dann ja wohl nicht mehr gehen, ich mein es sind nur 3 jahre, danach will ich wieder heim da ich dann nochmal zur schule will ( BOS ) und man wird bestimmt auch viel lernen müssen, würde eben nur wenn ich urlaub habe nach hause fahren weils anders dann nicht geht, mit neuen freunden finden hab ich keine Probleme gottseidank, ich find immer welche egal wo ich bin xD meine jetzigen freunde hab ich in der schule und im Krankenhaus kennen gelernt xD Und das sind sehr gute freunde.

0

Die Eltern müssen ohnehin bezahlen. Wenn es irgendwie geht würde ich ihnen das ersparen, in die Stadt kann man so auch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelbaeumchen5
21.12.2015, 14:52

Warum müssen meine Eltern bezahlen? Ich verdien dann doch eigenes Geld plus Kindergeld das mir dann zusteht noch das bekommt man doch bis 24 oder so oder irre ich mich da?

0

ich bin in dem alter ins ausland gezogen ca. 2000 km weit weg. eigene wohnung, fremde sprache, völlig andere mentalität. dann wirst du es auch schaffen von der provinz in die stadt zu ziehen um eine ausbildung zu beginnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelbaeumchen5
21.12.2015, 14:50

Und an wenn kann ich mich wenden wenn es dann doch nicht mehr so klappt und ich Probleme habe?

Die ist etwas weiter weg von daheim deswegen und ich brauch manchmal jemanden zum reden wenn ich Probleme habe damit ich damit gut umgehen kann.

0