Würdet ihr auch gentechnisch veränderten Lachs, der nicht gekennzeichnet werden braucht, essen wollen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dieser Fisch ist schon seit 20 Jahren "fertig" und wurde dementsprechend auch weitläufig getestet. Daher hätte ich keine Probleme damit, diesen zu verzehren.

Für eine umfassende Kennzeichung wäreich auch, so wie sie vor einiger Zeit von Biotech-Verbänden vorgeschlagen wurde, leider war dies aber vom "grünen Block" nicht erwünscht, denn dabei hätten auch Waschmittel und alles andere, das irgendwie mit GVOs zusammenhängt gekennzeichnet werden müssen.

Prinzipiell gibt es an gentechnischen Veränderungen erstmal nichts auszusetzen. Im Einzelfall muss es immer jeweils für sich bewertet werden. GVOs im Allgemeinen für schlecht zu befinden zeugt von großer Unwissenheit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

diese Frage ist aber sehr hypothetisch. Er käme, wenn es so wäre, ganz sicher nicht nach Deutschland, da der Lachs, der hier seit Jahrzehnten angeboten wird, Zuchtlachs aus Norwegen, Schottland, Irland und Chile ist.

Die USA haben keine nennenswerte Zuchtlachsproduktion, da sie über die größten Wildlachsbestände der Welt verfügen. Der Wildlachs (fast ausschließlich pazifischer Lachs), der bei uns angeboten wird - überwiegend Räucher- und TK-Lachs - und der als Wildfang vor der Küste gefangen wird, kommt fast ausschließlich aus den USA. Wieso sollten die USA eine ihrer größten natürlichen Fisch-Ressourcen verändern wollen?

Macht euch mal lieber Gedanken über das, was jetzt schon bei uns hier gegessen wird. Ich möchte nicht wissen, was an Turbo-Schweinen und - Hühnern, Obst und Gemüse bereits schon "nachhaltig" verändert wurde.

LG Jürgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windspender
22.11.2015, 12:57

darüber mache ich mir auch gedanken

1

Das ist aber nicht Dein Ernst, dass der nicht gekennzeichnet werden müsste! Vom Preis her finde ich den derzeit angebotenen Lachs aus Zuchtfarmen geradezu verdächtig billig. Noch billiger? Wie soll das gehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt mir nicht auf den Tisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windspender
21.11.2015, 19:12

so denken aber leider nicht viele menschen :/

0

Nicht umsonst. Nicht für Geld.

Und wenn wir alle zusammen halten, können wir TTIP vielleicht noch verhindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windspender
21.11.2015, 19:20

Ich hoffe es, aber sehe eher schwarz, dass TTIP noch wirklich verhindert werden kann.

0

Schwierig. Ich würde einerseits schon gern wissen wie er verändert wurde, andererseits kann ich mir nicht vorstellen dass er durch Genetische Änderung ungesünder ist als normale. Die Firmen wollen ihre Kunden ja nicht vergiften, höchstens wenn sie mit der Pharmaindustrie unter einer Decke stecken. Aber wie gesagt würde ich schon gerne wissen was drin ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windspender
21.11.2015, 18:50

Die Pharma, Lebensmittelindustrie und Co, überspringen mit der gentechnik wichtige natürliche schritte, wo die anpassung der menschen eben fehlt, da sie nicht den schritt / diese schritte übersprungen haben ! Verstehst ? Die Synchronität ist nicht mehr da und kann dann bei uns nachteilig wirken.

0

Was möchtest Du wissen?