Frage von LuzifersBae, 81

Würdet ihr Amerika als inspirierend bezeichnen?

Ist auf die Geschichte, Kultur, die Menschen etc bezogen :) würdet ihr es dort als 'lebenswert' bezeichnen?

Antwort
von Imago8, 20

War noch nicht auf dem amerikanischen Kontinent. Wirklich neugierig bin ich vor allem auf die traditionellen Kulturen, also die Menschen, die den Kontinent vor den europäischen Siedlern bewohnt und geprägt haben (Indigene). Da ist schon einiges sehr inspirierendes zu uns herüber gelangt...

Antwort
von RheumaBaer, 28

Nordamerika ist durch seine Größe und Vielfältigkeit ein inspirierendes Land,Landschaften,Städtebau,Planungssünden und Glanzlichter,jedoch.. Meiner Meinung nach sind eben auch die größten Extreme dort entstanden,die größte Prüderie,die abartigsten Exzesse,unglaubliche Freiheiten,unfassbare Bürokratie,fettigstes Zuckeressen,brutalste Killerdiäten. Lies mal das Buch "Mord im Auftrag Gottes" von Jon Krakauer,die Geschichte der Mormonen und ihrer radikalen Zweige. In Werbespots werden Babypo's mit schwarzen Balken versehen,aber ein rosa Mädchengewehr als tödliche Waffe ist kein Problem. Ein Kabarettist stellte fest,(Volker Pispers),daß ein nicht geringer Anteil der heutigen amerikanischen Bevölkerung in den Verhältnissen der DDR,inklusive Mangel und Überwachung,deutlich besser leben würde als heute in den USA.
Gewiß kommen immer noch viele Impulse aus den USA,aber wie bei XXL-Burgermenus mit 1,5Liter Colabecher ist bei mir dort stets Skepsis.. Disney. Perfekte Kinderwelt. Schau Dir Dokus über seine Arbeitsbedingungen usw.an. Nicht umsonst ist Mickey Mouse bei South Park eine der beängstigendsten Figuren..!
Ich kann meine Einstellung dazu vielleicht an Kinderbüchern aufzeigen-die deutsche und englische Tradition war es lange,die Natur in Kinderbüchern realistisch abzubilden,Pflanzen konnten erkannt werden,dazwischen die Märchenfiguren. (Z. B.der deutsche Zeichner Fritz Baumgarten,"Wichtelhausen") Ich finde das sehr schön,idealisierend,aber auch naturbezogen. Dann Disneys kunterbunte Fantasiewelt,bunt! Bunter!! Süßer!!! Zuckerig!!!
Das stört mich daran. Das Exzessive..

Antwort
von kloogshizer, 36

Ich mag die jugendliche Denkweise, den Unternehmergeist und die Selbstverständlichkeit mit der die Messlatte des Machbaren immer höher gesetzt wird. Leider ist die Schere zwischen wirklich inspirierenden Persönlichkeiten und rücksichtslosen Kleingeistern recht groß. Und die Macht liegt oft bei letzteren.

Dort leben wollen würde ich nicht.

Antwort
von Slatkimeda, 4

Nein...

Ich mag andere Länder, Kulturen und Traditionen. Aber Amerika finde ich nicht inspirierend... und ich könnte NIEMALS dort leben... das ist absolut nicht meine Welt und somit für mich nicht lebenswert.

Antwort
von OrangeTree, 39

Klares Ja. Persönlich war ich zwar bisher nur einmal in Amerika, dafür recht lange und in verschiedenen Städten. Ich habe die Leute viel offener und gesellschaftlicher als in Deutschland erlebt, was jetzt im Ausland nicht so selten vorkommt aber naja ...

Ob es dort "lebenswert" ist sieht wohl jeder anders, ich könnte mich auf jeden Fall dran gewöhnen wenn ich mich vorher etwas einleben könnte.

Antwort
von Akka2323, 39

Welchen Teil von Amerika meinst Du? Kanada, Patagonien, Ecuador?

Antwort
von josef050153, 13

Inspirierend - Ja, lebenswert - Nein, außer vielleicht in einer einsamen Höhle.

Antwort
von Nordstromboni, 34

Nein würde ich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community