Frage von innerscream, 39

Würdet ihr am liebsten in eine WG ziehen,wenn ihr immer wieder in solche Situationen kommt?

Ich glaub nicht,dass es einfach an der Pubertät liegt,da die ja eigentlich fast vorbei bei mir ist. (Bin 16 und weiblich)

Es regt mich immer richtig auf,wenn meine Mutter zwischen den Mahlzeiten oder danach noch er was isst. Das kommt mir vor als wenn das ihre Beschäftigung ist. Ich will noch abnehmen und fühl mich im Moment richtig schlecht und kann abends seit 2Tagen nicht mal mehr mein Workout machen,weil ich so fertig und müde bin. Dabei mache ich Pausen zwischen dem normalen Sport. 1Tag. Aber entspanne eigentlich gar nicht,weil ich dann schon den nächsten Tag durchplane. Und wenn dann meine Mutter nervt und immer fragt.. Was machst du gerade.. Oder fragt,ob wir nicht etwas zusammen machen sollen.. Ich will meine Ruhe,aber sie hört nicht auf. Und mein Vater wohnt nicht mehr bei uns,aber bei ihm ist die Einstellung eher so im “Egal-Modus“ und finde das besser,als wenn jemand den ganzen Tag nervt. Ich freue mich immer,wenn sie arbeiten ist. Wenn ich von Zuhause weg bin fühl ich mich irgendwie erleichtert oder wenn niemand da ist,außer ich. Ich fühl mich eher wie die Betreuerin von dem Kind. Ihre Rolle ist eigentlich eher nur zu essen und ständig etwas zu fragen. Ich hab ja wenigstens noch einen sinnvollen Tagesplan (Oke die 2Tage zählen dazu jetzt nicht,wo ich zuhause bin)

Ich finde es irgendwie richtig schade,dass ich noch kein Geld verdiene und jetzt die falsche Ausbildung zu Ende machen muss. Aber irgendwie (klingt fies,ist aber so) wüsste ich nicht,wenn keiner hier arbeiten gehen würde,wo ich dann sein würde. Ich möchte halt noch meinen Sport weiter machen und ins Fitness gehen. Aber ich denke ich käme prima alleine zurecht.

Ich würde am liebsten in eine WG ziehen und alles machen,dass ich schnell Ausbildung usw zu Ende krieg und weg von Zuhause.

Falls sich jemand in die Situation hineinversetzen kann und etwas dazu beitragen könnte,was eventuell hilfreich sein kann/könnte. Danke . :-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hilizzle, 18

Ich finde das irgendwie garnicht ok was du da über deine Mutter schreibst. Wieso stört es dich das sie isst? Lass sie doch essen, sowas hör ich ja zum ersten mal.. Jeder darf essen so viel er will, nur weil du abnehmen willst und dich gesund ernähren willst heisst es nicht das jeder das so machen muss.. Mit 18-19 Jahren wirst du merken das du das hier nie schreiben solltest :) Genieß die Zeit mit deiner Mama, bevor die Zeit dir deine Mama nimmt.. Wir sollten alle unsere Eltern/Familie schätzen!

Antwort
von putzfee1, 39

Ob und wann deine Mutter was isst, geht nur sie etwas an. Das muss dich nicht aufregen.

Ansonsten: freu dich, dass du eine Mutter hast, die sich für dich interessiert und sich um dich kümmert. Meinst du, vernachlässigte Kinder fühlen sich wohl?

Wie wäre es denn, wenn du dich einfach mal auf ein Gespräch und/oder eine Unternehmung mit deiner Mutter einlassen würdest? Sicher tut es ihr weh, wenn du ständig so ablehnend bist.

Was ich von deinen Abnehmplänen halte, weißt du ja. Ich glaube, du hast nur Angst, dass sich deine Mutter da einmischt und dir das gleiche erzählt, was ich dir auch immer schreibe... oder dass sie dahinter kommt, dass du eine Essstörung hast. 

Ausziehen kannst du, sobald du volljährig bist und finanziell auf eigenen Beinen stehen kannst. Aber glaub mir: du wirst das Leben bei deiner Mutter auch irgendwann vermissen. Auch wenn du dir das jetzt nicht vorstellen kannst.

Kommentar von innerscream ,

Ne. Ich erzähle gar nichts über solche Dinge und außerdem hat sich mein Essverhalten wieder normalisiert,auch ohne Therapie. Weil ich keine Essstörung habe,sondern es nur mal phasenweise aufgetaucht ist.

Kommentar von putzfee1 ,

 und außerdem hat sich mein Essverhalten wieder normalisiert,auch ohne Therapie. Weil ich keine Essstörung habe,sondern es nur mal phasenweise aufgetaucht ist.

Deine Fragen sprechen eine andere Sprache.

Übrigens: du beschwerst dich über das Verhalten anderer Menschen https://www.gutefrage.net/frage/warum-meckert-die-mehrheit-der-menschen-eigentli... und machst bei deiner Mutter dasselbe. Schon gemerkt?

Kommentar von innerscream ,

Aber die Fragen sind ja ein bisschen länger her... Und das zweite hat ja nichts damit zu tun

Kommentar von putzfee1 ,

Aber die Fragen sind ja ein bisschen länger her... 

Findest du? Diese https://www.gutefrage.net/frage/wuerde-man-mit-gesunder-ernaehrung-und-diesem-tr... handelt immer noch vom Abnehmen und ist von gestern!

 Und das zweite hat ja nichts damit zu tun

Finde ich schon. Du beschwerst dich über Menschen, die über andere meckern. Und genau das Gleiche tust du bei deiner Mutter. Du meckerst über sie. Du bist in der Beziehung also genau so wie die Menschen, über die du dich beschwerst.

Kommentar von innerscream ,

Die Frage ist aber TROTZDEM im Zusammenhang mit gesunder Ernährung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community