Würden Menschen, die streng nach dem Koran leben, alle Ungläubigen töten wenn sie könnten?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein natürlich nicht, denn wenn man wirklich streng religiös ist, dann weiß man wann der Vers, zu welchen Anlass herabgesandt wurde uns somit auch die Bedeutung.

Der Quran ist nicht wie die Bibel aufgebaut, sondern die Abschnitte beziehen sich immer auf bestimmte Ereignisse oder Fragen der Sahaba.

Dieser Vers von dem du sprichtst:

Sure 2, Vers 191: Und erschlagt die Ungläubigen, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Totschlag. Bekämpft sie jedoch nicht bei der heiligen Moschee, es sei denn, sie bekämpfen euch in ihr. Greifen sie euch jedoch an, dann schlagt sie tot. Also ist der Lohn der Ungläubigen.

Sure 2, Vers 191: Und tötet sie (d.h. die heidnischen Gegner), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben! Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen ist schlimmer als Töten. Jedoch kämpft nicht bei der heiligen Kultstätte (von Mekka) gegen sie, solange sie nicht (ihrerseits) dort gegen euch kämpfen! Aber wenn sie (dort) gegen euch kämpfen, dann tötet sie! Derart ist der Lohn der Ungläubigen.

Tafsir al-Jalalayn 2,191: Dieser Vers wurde nach der Eroberung von Mekka offenbart: Und schlagt sie tot wo immer ihr sie findet und vertreibt sie von wo (Mekka) sie euch vertrieben haben. Bekämpft sie aber nicht in der Nähe der heiligen Moschee, beziehungsweise innerhalb des heiligen Bezirks außer wenn sie euch dort angreifen sollten. Dies ist es, wovor ihr euch so sehr gefürchtet habt: Wenn sie euch also dort angreifen, schlagt sie tot. Ihre Aufmüpfigkeit und ihre Götzenanbetung sind schlimmer und ernster als wenn sie von euch erschlagen werden, selbst wenn sie sich im heiligen Bezirk befinden oder die Immunität des Pilgerstatus innehaben. Solches Töten und Vertreiben ist die Vergeltung für die Ungläubigen.

Sure 2, Vers 192: So sie jedoch ablassen, siehe, so ist Allah verzeihend und barmherzig.

Sure 2, Vers 192: Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren), so ist Gott barmherzig und bereit zu vergeben.

Tafsir al-Jalalayn 2,192: Wenn sie jedoch von ihrem Unglauben Abstand nehmen und Muslime werden, wird Allah wahrhaftig verzeihend und barmherzig zu ihnen sein.

Sure 2, Vers 193: Und bekämpfet sie, bis die Verführung zum Unglauben aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist.

Sure 2, Vers 193: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Gott verehrt wird! Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren), darf es keine Übertretung geben (d.h. dann sind alle weiteren Übergriffe untersagt), es sei denn gegen die Frevler.

Tafsir al-Jalalayn 2,193: Bekämpft sie bis es keinen Aufstand und kein Götzendienen mehr gibt, bis die Religion und jeglicher Gottesdienst für Allah allein existieren und keine anderen (Götter) neben Ihm angebetet werden. Wenn sie danach von ihrem Unglauben absehen, greift sie nicht an – worauf wird mit folgenden Worten hingewiesen wird: Es soll keine Feindschaft, keine Bekämpfungstaktiken wie Totschlag etc. außer gegen die Frevler geben. Diejenigen welche sich zurückhalten sind keine Bösewichte und ihnen sollte dementsprechend auch keine Feindschaft entgegengehalten werden.

Ich hoffe, das war was du gemeint hast, ich habe dir mal die Erklärung dieser Verse gegeben. Sag Bescheid, wenn du noch etwas wissen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silberquark
06.06.2016, 12:06

Also bezieht sich die Tötung von Ungläubigen nur auf die heiligen Stätten der Muslime?

0

Gute Frage hoffe mal nicht wenn ich mir den Islamischen Anteil in Deutschland so ansehe,ein schrecklicher Gedanke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ähnlich steht das übrigens auch in der Bibel. Bitte nicht immer nur die Moslems damit bezichtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von illerchillerYT
06.06.2016, 07:10

irgendwie steht das ja nicht in der Bibel aber Kopf hoch

2
Kommentar von illerchillerYT
06.06.2016, 07:11

falls du das mit der gotteslästerungssteinigung meinst, ehm dann verstehst du Zusammenhänge nicht, weil dieser "Auftrag" sich an das Volk Israel richtet, nicht an alle Menschen.

2
Kommentar von Mark1616
06.06.2016, 09:49

Die Frage ist wie viele heutige Christen das noch so wortwörtlich ausleben?

0

Nein es steht drin das man sowas nicht darf etc wie in allen auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ratatoesk
06.06.2016, 07:09

^^ dann hast Du wohl eine Sonderausgabe des Koran. Selbst im alten Testament steht drinn,das ,,ungläubige" ,also andersgläubige zu töten sind.

Und nein ich sag Dir jetzt nicht wo, lies selber.

1

Du/Wir bist Zeuge einer von Usa hochgezüchteten Terror-Organisation (offizielles Statemant VORHANDEN) die Machtkämpfe betreiben .

Willkommen

Die sind dort nicht streng nach Koran sondern streng mit ihrem von 400-1000$ Einkommen und 1-Zimmerwohnung am "verdienen"

kein bock mehr zu schreiben ,macht mich agressiv ahaha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Passagen, die zu Gewalt aufrufen, findet man in jeder heiligen Schrift.

Aber man muss dieses Texte im Kontext zur damaligen Zeit verstehen.

Oft wurden solche Texte in Kriegszeiten offenbart. Und da war es mehr als verständlich, dass solche Texte dazu auffordern sollten, Feinde zu töten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber das Glück für die Ungläubigen ist, dass die meisten Muslime nicht streng nach dem Koran leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man die Lehren einer jeden Religion streng leben würde, wäre die Menschheit wahrscheinlich schon lange ausgelöscht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei religionsfreiheit gibt es keine un-gläubige?

sondern

nur anders gläubige?

und andere töten wegen glauben ist völkermord?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Das ist auf Krieg bezogen. Wenn du jemanden tötest dann kommst du in die Hölle egal welche Religion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
06.06.2016, 09:09

Der Islam ist immer im Krieg gegen Ungläubige.

0
Kommentar von DerGamer456
06.06.2016, 13:13

Ja es ist umgekehrt

0

Was möchtest Du wissen?