Würden alle gesunden Männer hier in Deutschland bei einem Ausbruch des dritten Weltkrieges Zwangs eingezogen werden , schließlich sind wir Natomitglied?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Es gibt da verschiedene... ich nenn´s mal Regelwerke, die beschreiben, wer eingezogen wird und wohin. Das hängt von der militärischen und auch beruflichen Laufbahn / Ausbildung der betroffenen Personen ab. Klar, Reservisten zuerst. 

JapaneseGeneral muß ich insoweit wiedersprechen, daß es wohl kein Atomkrieg geben wird. Warum? Ein nuklearer Krieg wird keinen Sieger darstellen sondern nur Verlierer. Wenn ich um Land, Resourcen, Öl, Bodenschätze.... einen Krieg führen will, muß ich, ausgehend davon, daß ich gewinne, das Beutegut auch nutzen können. Vom Fallout, der sich um die Ganze Welt verbreitet mal ganz abgesehen. 

Waffenkriege werden immer mehr hoch technisiert geführt. Ferngelenkte Waffensysteme wie Drohnen... werden den Part der Soldaten übernehmen. Wer hier nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Was den nuklearen Krieg angeht, kann ich mir tatsächlich nur 2 Szenarien vorstellen. 1. wie in Terminator.... Die Maschinen übernehmen die Herrschaft. Oder islamische "Gotteskriger" wie die IS beispielsweise drücken auf den Knopf. Weil es hier, zumindest nach außen, nur bedingt um Land, Macht, Resourcen.... geht. Die führen ja einen Glaubenskrieg.....

Es ist so ohne weiteres auch gar nicht mehr möglich, so viele Männer einzuziehen. Wo sollen die alle untergebracht werden? Allein in meiner Gegend, gab es mal 7 Kasernen. (Flak, Panzer, Artillerie, Luftwaffe, Herresflieger, Nachschub, Instandsetzung.....) Davon ist meines Wissens noch eine Kaserne übrig geblieben. Wo soll denn so schnell die Ausrüstung her kommen? 

Seit Afghanistan und Irak ging es durch die Medien, wie desolat die Ausrüstung der Bundeswehr überhaupt ist. Die Diskussion um das G36, Flugzeuge, die ebenso wenig einsatzbereit sind wie viele andere Ausrüstungsgüter. Ich würde mir im Kriegsfall keine Sorgen machen eingezogen zu werden, sondern wo ich mich verkriechen kann. Denn bei dem derzeitigen Stand der Dinge, werden wir eher überrollt statt eingezogen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beown1337
23.06.2016, 15:58

Was dem Atomkrieg anbelangt stimme ich dir ebenfalls zu, es würde wohl erst dann in anbetracht gezogen werden wenn die eine Seite feststellt das auf "normalen" wege der Krieg nicht mehr zu gewinnen sei.

0

Nach wie vor besitzt Artikel 12a des GG in Deutschland seine Gültigkeit.:

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art\_12a.html

Sollte es also u.a. zu einem Angriff auf die Bundesrepublik kommen, wird möglicherweise nach diesem Artikel gehandelt.

Unter anderen Bedingungen spielt u.a eine Rolle, wie sich Deutschland im Bündnisfall beteiligt, so wäre die Mobilmachung von Reservisten eine Option, die aktive Truppe zu unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich haben wir diverse Stufen im Ernstfall.

Der totale Ernstfall tritt erst dann ein, wenn in Deutschland die Notstandsgesetze in Kraft treten.

Ab diesem Zeitpunkt bist Du nur noch ein Erfüllungsgehilfe ohne jegliche Rechte. Dir gehört gar nichts mehr, Du hast keine Entscheidungsfreiheit, Du musst lediglich gehorchen.

Solltest Du Dich dem dann verweigern, kannst Du im Rahmen eines Standgerichtes hingerichtet werden.

http://www.bwl24.net/blog/2008/03/26/ubersicht-die-wichtigsten-notstandsgesetze-in-deutschland/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
18.06.2016, 19:03

Jaja, weil das Grundgesetz dann außer Kraft gesetzt wäre, nicht wahr? Die Quelle wirkt aufgrund ihrer Wortwahl auch unglaublich seriös. xD

0

Es gibt noch gesunde Männer in Deutschland? "Gesundheit" und "Mann" sind nicht die einzigen Gründe, wieso jemand in eine Armee gezwungen werden sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tachyonbaby
18.06.2016, 14:45

 DER war gut! Vielen Dank für den Lacher!

0
Kommentar von MrHilfestellung
18.06.2016, 14:46

Joa, ich bin ziemlich gesund.

0
Kommentar von Modem1
18.06.2016, 15:10

Wir haben doch laut Aussage von Herrn Erdogan viele gesunde türkische Männer unter uns.!

0

Was du in deiner Frage nicht bedacht hast, ist dass sich die Art der Kriegsführung seit dem zweiten Weltkrieg stark verändert hat. Die Infanterie hat weniger Einfluss. Es werde wesentlich spezialisierter Soldaten benötigt: Also Panzerführer, Kampfpiloten, Mechaniker etc. Daher kann man einfach nicht jeden brauchen im Falle eines dritten Weltkriegs, da die Kriegstechnologien im komplexer und effizienter werden. Das gängigste Scenario eines dritten Weltkriegs ist eh ein Atomkrieg, daher kann nicht davon ausgegangen werden, dass ein solcher ausbricht(maximale Abschreckung nach Thomas Hobbes).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau wie im 1. und 2. Weltkrieg werden sobald die Soldaten abgemetzelt wurden erst alle gesunden und danach alle ungesunden und jugendliche Zwangseingezogen. Hatten wir doch schon 2 mal...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm.. eigtl nicht.. Da die Bundeswehr schon ziemlich viele freiwillige hat und auch weiterhin durch sehr guten Gehalt freiwillige lockt.
Welche die schonmal beim Bund waren werden eingezogen falls es soweit kommen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Checkmate81
18.06.2016, 20:47

Sehr guter Gehalt? Die Bundeswehr hat nen Personalmangel.

0

Nein, es werden alle eingezogen, die militärisch ausgebildet wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konzato1
18.06.2016, 14:52

Fast richtig, aber nicht ganz. Die Soldaten, die zu DDR Zeiten bei der NVA gedient haben, können nicht eingezogen werden. Denn die haben ja den "falschen Eid" abgelegt.

(Außer natürlich die Soldaten, die nach der Wende weiter gedient haben bzw. übernommen wurden.)

0

Da der 3. Weltkrieg ein atomarer wäre, bleibt das eine Frage ohne praktische Bedeutung. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im V-Fall werden wohl nur die eingezogen, die eine millitärische Ausbildung genossen haben. Was in anbetracht des damaligen Wehrdienstes doch einige sein werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen willst du noch bei einem Atomkrieg einziehen? Da wird niemand mehr sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nur die Deutschen.

Unsere Neubürger würden weiter auf Staatskosten Schokopudding bekommen und werden natürlich nicht eingezogen. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst nach dem 3. Weltkrieg, wo sich alle mit Stöckern und Steinen bekämpfen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EddiR
18.06.2016, 16:48

das ist dann nach "Prognose" von Albert Einstein der 4. Weltkrieg...

0

Was möchtest Du wissen?