Frage von Avidan83, 66

WürdeDesMenschen?

Ich Wurde beim einkaufen (aldi)mit meiner Mutter plötzlich vom Hausleiter gestoppt und gebeten das Haus sofort zu verlassen ,mit der Begründung das angeblich ich und meine Mutter angeblich bereits in 2 anderen AldiHäusern des Diebstahls gefasst und dort bereits hausverbot hätten.ich War sofort geschockt und habe dem Herrn versucht zu erklären das es sich um ein Irrtum handeln würde und habe dem Herrn auch mehrmals gebeten sich nochmal genau zu erkundigen bzgl Name oder Fotos dieser Täter. Der Hausleiter War jedoch nur ReniteNT und sagte nur das die eine Mitarbeiterin uns angeblich erkannt hätte und das würde ihm wohl reichen und er hätte haustecht.meine Mutter War auch geschockt.obwohl ich dem Herrn 3 x die Möglichkeit gegeben habe sich genau zu erkundigen ,wurde Er noch aggressiver so das wir sofort das Haus verlassen haben .ich habe natürlich Anzeige wegen übler nachrede erstattet aber bin innerlich gebrochen weil meine Mutter in solch einer Situation überhaupt konfrontiert wurde und möchte jetzt meine rechte nutzen.kann ich für meine Mutter und mich schmerzensgeld anfordern ? Dieser Herr hat ohne Beweise uns in aller Öffentlichkeit beschuldigt unsere persönlichkeitsrechte verletzt . Wir sind Südländer nur zur Info und ich kann verstehen das eine Verwechslung evtl passieren können aber doch nicht in solch einer Form oder nicht ....ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen !ich möchte Schmerzensgeld letztendlich ist unsere würde verletzt ,es kann doch nicht sein das die würde so einfach zu verletzen ist ?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Avidan83,

Schau mal bitte hier:
Schmerzensgeld ueble-nachrede

Antwort
von Suboptimierer, 40

Der Leiter der Filiale muss sich eigentlich überhaupt nicht rechtfertigen. Er hat das Hausrecht. Wenn du etwas verkaufen willst, kannst du auch frei entscheiden, wem du es verkaufen willst.

Er darf natürlich nicht beleidigend oder diskriminierend werden.

Es gibt so viele Supermärkte. Geh einfach in den nächsten. Die freuen sich über neue Kunden.

Kommentar von Avidan83 ,

Nein nein so einfach kann es doch nicht sein 

Kommentar von Suboptimierer ,

Manchmal ist das Leben auch einfach :)

Antwort
von TorDerSchatten, 45

Für verletzte Würde gibt es kein Schmerzensgeld. Hausverbote können ohne Begründung verhängt werden, das ist das Hausrecht des Eigentümers. Selbst die Polizei könnte da nichts machen.

Kommentar von HelfeDirNicht ,

"Die Würde des Menschen ist unantastbar"

- GG Art. 1

Kommentar von TorDerSchatten ,

Und, was soll das jetzt? Ich wiederhole nochmal, daß es hierfür kein Schmerzensgeld geben wird, und wenn du dich auf den Kopf stellst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten