Frage von Jungbrutalheiss, 57

Würde Wasser entstehen wenn man Gasflaschen mit Wasserstoff und Sauerstoff an der Öffnung aneinander hält und die Hähne aufdreht?

Antwort
von lennnard, 48

damir sich die atome binden können muss eine chemische reaktion entstehen und dafür braucht man energie also in form von hitze. Das würde theoretisch auch mit Druck gehen ist aber viel komplizierte und schwerer

Kommentar von SHUTEX ,

Er braucht keine Sauerstoffflasche eigentlich^^ es würde reichen mit einem zwischengeschalteten Arrestor direkt den Wasserstoff zu entzünden :)

Kommentar von Christianwarweg ,

Du meinst, der Luftsauerstoff reicht aus, denke ich. So wie es da steht, klingt es, als könnte man reinen Wasserstoff entzünden.

Antwort
von dompfeifer, 12

Bei geeignetem Mischungsverhältnis und Zündtemperatur verbrennt das Gemisch zu Wasser.

Antwort
von SHUTEX, 57

Kommt auf die Austrittgeschwindigkeit und den Druck an. Bei gewöhnlichen Gasflaschen ist das jedoch unwahrscheinlich. Wasserstoff und Sauerstoff können nur durch ausreichende Energiezufuhr (Aktivierungsenergie, z.B. Offenes Feuer, Blitze (Elektrostatische Endladungen reichen),...) oder Anwesenheit eines Katalysators wie Platin zur Reaktion gebracht werden.

Wieso fragst du? :)

Kommentar von Jungbrutalheiss ,

Interesse :) Danke dir

Kommentar von SHUTEX ,

Interessierst du dich fuer die Wasserstofftechnologie oder willst wissen wie du semiprofessionell Wasserstoff-/Knallgas erzeugen kannst? Schau mal bei www.shutex.com vorbei ;) und wenn du dich etwas besser auskennst kann ich dir einen Link zu meiner 150-seitigen Seminararbeit zum Thema "Perspektiven der energetischen Wasserstofftechnologie" schicken :)

Interesse?

Kommentar von SHUTEX ,

Achja auf YouTube (www.youtube.de/user/visitSHUTEX) sind ein paar spannende Experimente gefilmt, die Erklärungen sind auf der Website ^^

Kommentar von Hamburger02 ,

Da ich "hauptberuflich" Thermodynamiker bin und die Wasserstofftechnologie in Verbindung mit Dünnschichtsolarfolien für die einzig sinnvolle Zukunftstechnologie halte, würde mich der Link sehr interessieren.

Kommentar von SHUTEX ,

Schreib mir einfach kurz über das Kontaktformular meiner Website (www.shutex.com/kontakt.html) und hinterlasse dabei deine Emailadresse :)

Freue mich immer über Interessierte und insbesondere über Feedback :)

(Dabei ist leider ein großer Wirtschaftsanteil den ich aufgrund der Anrechnung als gesellschaftswissenschaftliches Fach im Abi machen musste)

Antwort
von ACA25, 37

Ich glaube es braucht eine aktivierungsenergie für die reaktion. Kann mich auch irren 😂

Kommentar von SHUTEX ,

Braucht es, oder sie muss durch eienn Katalysator auf Umgebungstemperatur herabgesetzt werden

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 54

Wenn du das entstehende Gasgemisch entzündest ja. Sonst nicht.

Kommentar von SHUTEX ,

Wenn die Austrittsgeschwindigkeit zu hoch ist, ist eine Spontanentzündung möglich. Auch koennte er sich elektrostatisch aufgeladen haben und ein Ladungsausgleich in Form eines Blitzes am Ventil könnte das Gas entzünden ;)

Kommentar von musicmaker201 ,

Ich habe mir mal ein paar deiner Videos angesehen. Die sind sehr gut ;) Darf ich fragen wie alt du bist und wo du das Wissen her hast?

Antwort
von wolfgang9999, 47

Wenn hinriechend thermische Energie im System ist, kann es zu einer partiellen chemischen Reaktion kommen. Natürlich werden nicht alle Edukte vollständig zu Wasser reagieren.

Kommentar von SHUTEX ,

Wenn er zufällig das stoechiometrische Verhältnis hat schon ;)

Die Energie muss nicht thermisch sein ;) und vergiss den Katalysator nicht^^

Kommentar von wolfgang9999 ,

Naja, bei der Menge an Wasserstoff/Sauerstoff wird die Stöcheometrie statistisch betrachtet schon das ein oder andere mal auftauchen. Welche Energieform würdest Du präferieren? Thermische ist an dieser Stelle wohl die simpelste, oder?:-D

Kommentar von SHUTEX ,

Thermische ist am simpelsten klar, aber am unwahrscheinlichsten. Elektrostatische Entladungen sind am wahrscheinlichsten ;)

Kommentar von wolfgang9999 ,

Richtig ... aber wir reden hier vermutlich über Jemanden, der das gerne einmal ausprobieren möchte. Und wenn es sich bei dem Fragesteller wirklich um den Lennard handelt, sollte er das eigentlich wissen.

* natürlich gebe ich Dir Recht, dass ES wahrscheinlicher ist.

Kommentar von Jungbrutalheiss ,

Ne ne, möchte das nicht ausprobieren :D war nur Interesse. Danke euch für die Antworten! 

Kommentar von wolfgang9999 ,

Okay:-)

Kommentar von SHUTEX ,

Wieso nicht^^ aber besser ists mit selbstproduziertem HHO on Demand, dann fliegt dir nicht ne ganze Gasflasche um dir Ohren wenn du Pech hast sondern nur der Bubbler/Vorratsbehälter ^^

Aber keine Angst, ich experimentiere schon seit Jahren mit Mengen bis zu 100 Liter stöchiometrischen Knallgases (HHO), solange man Respekt hat, über die Gefahren Bescheid weiß und nicht am falschen Ende, nämlich der Sicherheit, spart, brauchst du keine Angst zu haben :) Wasserstoff ist ein fasznierendes und überaus vielseitiges Element, das vermutlich ein Pfeiler unserer zukünftigen Energiewirtschaft sein wird :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten