Frage von DerKleineFritz, 69

Würde Trump den europ. Großmächten befehlen, wie wir den Flüchtlingsstrom zu regulieren haben, wenn er Präsident ist - können würde er es ja?

Antwort
von Peppie85, 14

trunp kann ein bisschen erdogan spielen und uns damit drohen, sich wieder mit den russen anzulegen, wenn wir nicht bereit sind, dass alle palamentarier aus holland regelmässig ihr dope bei ihm abliefern....

spass bei seite. direkte politische macht auf uns hat er nicht. aber er könnte z.B. über TTIP einwirken oder anderweilig handelshindernisse etablieren in dem er einfuhrzölle erhebt etc...

aber ganz ehrlich gesagt, so lange der kerl im weißen haus weggesperrt ist, kann er als wirtschaftsmogul nicht so agieren wie er will. und als US präsident ist er mir ganz offengestanden lieber, weil er da weniger schaden anrichten kann...

lg, Anna

Antwort
von strol, 30

Warum sollte er der EU sowas befehlen können?

Er wäre Präsident der USA und nicht von der EU. Was die EU innenpolitisch macht, geht den Präsidenten der USA gar nichts an. Er kann seine Meinung kund tun und Vorschläge machen, aber mehr auch nicht.

Er kann die EU auch nicht erpressen oder unter Druck setzen wie Nordkorea etc, weil die USA auf die EU genauso angewiesen sind wie die EU auf die USA.

Außerdem kann dem amerikanischen Präsidenten ziemlich egal sein, was die EU mit dem Flüchtlingen macht. Er sagt vielleicht seine Meinung dazu, aber mehr auch nicht.

Kommentar von tevau ,

@strol: Sehr richtig und sehr gut! Wenn ich noch etwas ergänzen darf: Das Ganze zeigt, wie wichtig es ist, dass Europa geeint und gemeinsam auftritt und nicht von nationalistischem Kleingeist geschwächt wird.

Kommentar von strol ,

Seh ich auch so. Die USA sind auch nur so mächtig, weil sie ein Verbund der Einzelstaaten sind.

Die EU bringt nämlich weitaus mehr, als die Menschen glauben. Und das mein ich nicht nur mit der Macht auf weltpolitischer Ebene.

Antwort
von Jewi14, 36

Befehlen kann er gar nichts, er kann bitten. Wenn der US Präsident wird, wünsche ich mir die Mauer zurück, die diesmal aber die USA einschließt.

Antwort
von tryanswer, 41

Nein würde er nicht, zum einen geht es ihn nichts an, zum anderen hat er in der Sache nicht zu melden - er könnte also max. bitten.

Kommentar von DerKleineFritz ,

Ja... das meine ich ja. Aber wenn aus den USA mit äußerstem Nachdruck eine "liebe Bitte" kommt, ist wohl klar, dass es schlimme Konsequenzen haben wird, wenn wir dieser nicht nachkommen.

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Denkst du, dass die USA einen Krieg anfangen würden, nur weil wie uns nicht ihrem Willen beugen? ;-)

Die USA haben uns (sowohl Deutschland als auch Europa bzw. EU) überhauptnichts zu sagen!

Kommentar von DerKleineFritz ,

Nein, glaube an keinen Krieg... es gibt aber auch noch 100 andere Wege, die u.U. viel gefährlicher sind als ein Krieg mit Soldaten.

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Da die USA keinen Grund haben, D oder der EU irgendetwas befehlen zu dürfen, würden sämtliche "Sanktionen" o. ä. eher Sanktionen der EU gegenüber den USA zur Folge haben als ein Einknicken der EU.

Kommentar von strol ,

Die USA sind nicht mächtiger als die EU. Wenn die USA gegen die EU oder Einzelstaaten davon Sanktionen verhängen, wird die EU gegen die USA Sanktionen verhängen. Die beiden Blöcke würden sich gegenseitig kaputt machen oder zumindest stark schwächen.

Mal davon abgesehen, dass das nicht passieren wird - auch nicht wenn Trump Präsident wird, weil der erstens hauptsächlich Stimmung macht und in den USA nicht nur Idioten was zu melden haben und ein paar dann noch eingreifen würden.

Kommentar von Jewi14 ,

Sofern du auf einen Wirtschaftskrieg ansprichst, das BIP der EU ist ein wenig höher als das der USA. Damit kann man nicht drohen. Außerdem gibt es auch bei einem Wirtschaftskrieg keine Gewinner und Trumpf kann dann eh seinen Golfplatz in Schottland vergessen.

Kommentar von tryanswer ,

Das ist überhaupt nicht klar. Das Flüchtlingsproblem ist ein europäisches kein US-amerikanisches (die haben ihre eigenen Flüchtlinge).

Da Trump Republikaner ist, ist zudem anzunehmen, daß er sich nicht wie die Demokraten in innere europäische Angelegenheiten einmischt.

Kommentar von tevau ,

@Tryanswer: Herr Trump hat in vielen Sachen nichts zu melden, das ist richtig.

Er tut es trotzdem und hat die Europäische Flüchtlingspolitik scharf kritisiert. Das Ziel ist allerdings tatsächlich wohl eher, sich mit Krawallrhetorik als Hardliner und simpler Problemlöser in den Einwanderungsfragen der USA darzustellen und Europa und speziell Deutschland als schlechtes Beispiel darzustellen. 

Antwort
von AnonYmus19941, 38

Wie kommst du darauf, dass er das könnte?

Er könnte es nicht, und selbst wenn, dann würde er es nicht. Was geht ihn denn Europa an?

Kommentar von DerKleineFritz ,

Du fragst 2016 ernsthaft, was die USA Europa angehen?

Kommentar von AnonYmus19941 ,

In der Flüchtlingsfrage ist das so.

Antwort
von ch4rlem4gne, 31

Wieso sollte er das können?
Er wäre - falls er gewählt wird - ja lediglich Präsident der Vereinigten Staaten, nicht der EU oder Ähnlichem..?

Antwort
von wollyuno, 14

er hat und hätte bei uns nichts zu melden

Kommentar von jorgang ,

Das ist eine Hoffnung. Wie sieht die Realität aus? Die US-Scharfmacher heizen die Europäer an, die Nato bis an die russischen Grenzen auszudehnen und die EU ebenfalls. Dann demonstriert man in Polen an der russischen Grenze die Nato-Militärmacht und lässt die Türkei als Natomitglied Russland reizen um den Bündnisfall auslösen zu können. Wer bremst diese Entwicklung? Bestimmt nicht ein Herr Präsident Trump.

Antwort
von MarinaGH95, 26

Warum sollte er das denn können? 

Antwort
von tevau, 19

1) Der Begriff "Europäische Großmächte" wird heute nicht mehr gebraucht.

2) Ein amerikanischer Präsident, egal wie albern er auch auftritt, kann weder der Europäischen Union noch deren einzelnen souveränen Mitgliedsstaaten befehlen, was sie zu tun haben. Er kann sicherlich versuchen, in Verhandlungen ein bestimmtes Verhalten der Europäer zu erreichen, und er kann auch seine Verhandlungsmacht nutzen.

Umso wichtiger ist es, dass sich auch Europa eine starke Verhandlungsmacht aufbaut, und das geht nur über ein geschlossenes, vereinigtes oder zumindest einiges Europa.

Leider sind ja viele Europäer mit nationalistischem Kleingeist dabei, die Europäische Gemeinschaft zu zerlegen.

Antwort
von Koestiii, 32

Wieso würde er es können ? Und nein Trump ist nen Großmaul mit wenig bis nix dahinter ... Sein ego verpufft sobald er unter dem politischen Druck steht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community