Frage von Cansu26, 135

Würde sie in die Hölle kommen und weitere Fragen.(Islam)?

Hey :) ..

Also es geht in dieser Frage um jemanden, sie ist Muslimin und aber betet nicht. Sie weiß nicht wie man betet, also hat es auch noch nie.. Jetzt kann sie das Gebet nicht mehr erlernen, aber ich bin mir sicher sie würde es gerne.. Sie konnte halt nicht zur Schule, wurde früh Zwangsverheiratet und ja, jetzt ist sie schwer krank und hat nicht mehr lange.. Sie sagt mir dass sie es bereut ,und wir das Gebet lernen sollen. Mich hat Religion nie interessiert aber jetzt, ich weiß nicht.. Ich war letztens auf den (muslimischen) Friedhof und kannte da paar. Zum Beispiel hat ein Freund, der war auch noch jung selbstmord begangen. Oder ein anderer ist an einem Unfall gestorben. Ich weiß nicht mit ist irgendwie klar geworden wie kurz das Leben ist, ich bin "erst" 15 könnte theoretisch aber auch morgen sterben und was hab ich bis jetzt für meine Religion gemacht? Nichts.. Ich weiß nicht ich will jz irg.wie das Gebet erlernen aber im Internet, hab ich das nicht richtig verstanden und in die Moschee Trau ich mich nicht.. Und ich hab auch sonst kein, den ich irgwie fragen kann.. Und um zur eigentlichen Frage zurüxkzukehren, wie ist das mit ihr ? Sie hat keine Möglichkeit mehr das Gebet zu erlernen und um ehrlich zu sein, weiß ich nichtmal ob sie die schahada kennt oder je ausgesprochen hat aber ich will ihr jetzt auch nicht plötzlich damit kommen, denn sie weiß nichts von alledem.. Ich weiß, dass es nur Gott weiß aber denkt ihr, wenn man nie gebetet hat (was ja sehr große Sünde kst) man auf jeden Fall in die Hölle kommt oder so? Ich weiß nicht ich fühle mich irgwie schuldig oder so..

Antwort
von hourriyah29, 35

Hey Cansu,

als Muslimin brauchst Du nicht danach zu fragen, wer in Himmel oder Hölle kommt. Brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen und Dich nicht zu fürchten - auch nicht für andere. Denn Du kannst Dich ganz auf Allah verlassen, auf seine Gerechtigkeit, seine Barmherzigkeit und seine Liebe. Niemand kennt uns so gut wie Allah und er wird im und nach dem Leben alles gut für uns regeln ;)

Lebe Deine Religion aber bitte nicht aus Angst vor der Hölle, sondern aus Liebe und Dankbarkeit zu Allah und gestalte entsprechend Deine Beziehungen zu Mitmenschen - aus Liebe und Dankbarkeit heraus.

Vielleicht magst Du Dich bei der Bekannten bedanken für Ihre Offenheit Dir gegenüber und sie fragen, ob Du ihr helfen kannst bezüglich ihrer Religion.

In dem Kontext könntest Du sie auch fragen, ob sie mit Dir zusammen die Schahada sagen möchte oder ob ihr zusammen Filme und Bücher über das Beten oder Quran Rezitation schauen wollt.

Auch wenn man krank ist kann man beten - so lange man noch die Möglichkeit hat zu denken ist es nicht zu spät ;)

Wenn Du das Gebet erlernen willst findest Du jede Menge Anleitungen im Internet. Mein Tip wäre erst einmal die Fatiha auswendig zu lernen und die Bewegungen des Gebetets. Dann machst Du erst einmal nur die Bewegungsabläufe und sagst an der passenden Stelle die Fatiha. Und dann lernst Du ganz langsam die Texte zu den Bewegungen.

Du bist ein junger Mensch. Du musst Dich nicht schämen! Deine Eltern sollten sich schämen, dass sie Dir nicht die Grundlagen Euerer Religion beigebracht haben. Weißt Du woran das liegt?

Möge Allah Dir den richtigen Weg leicht machen und Dich führen!

LG und Salam,

Hourriyah

Kommentar von Cansu26 ,

Danke für die Antwort :) 

Also in dieser Frage geht es um meine Oma.. Sie kann nicht stehen oder richtig reden und wenn man versucht mit ihr zu sprechen, schläft sie mittendrin ein.. Ich bin mir nicht sicher.. Dass die Ärzte gesagt haben dass sie nicht mehr lange hat, haben wir ihr nicht gesagt und sie weiß nichts davon. Also ich hab Angst dass wenn ich ihr jetzt mit gebeten und so komme, dass sie irgendwas ahnt und ja das will ich nicht.. Wie könnte ich das machen? .. Dass meine Eltern mir sowas nie beigebracht haben liegt daran, dass sie es selber nie anders wussten. Außerdem hatte ich nie viel Kontakt zu meinen "Eltern" (meinen Vater kenn ich nicht und hab lange nicht bei meinen Eltern gewohnt), jetzt aber schon aber trotzdem interessieren sie sich 0 für Religion..

Kommentar von hourriyah29 ,

Hallo Cansu!

Was für eine ungute Situation!

Erstens ist es nicht in Ordnung rund um die alte Dame so eine Geheimniskrämerei zu veranstalten.

Zweitens weiß die Oma wohl auch ohne Ärztemeinung wie es um sie steht.

Drittens vermiest man so allen Beteiligten einen offenen und ehrlichen Abschied.

Sprich einmal mit den verantwortlichen Erwachsenen. Ich vermute es ist die Mutter Deiner Mutter? Und die Mutter ist vermutlich auch die Hauptverantwortliche?

LG, Hourriyah

Kommentar von Cansu26 ,

Ja, sie ist tot 

Antwort
von Giustolisi, 64

Mach dir keine Sorgen, die Hölle gibt es nicht. das sind nur Geschichten, die sich die Menschen in der Antike ausgedacht haben .

Antwort
von MarkusKapunkt, 80

Sicher, dass die Hölle bei dir nicht schon licherloh brennt? Also in diesem Leben? Diese ständige Angst, diese ganzen Vorschriften, diese ganzen Verbote... Das muss doch unglaublich schwierig sein in der heutigen Zeit.

Ich sage dir nur eins: Wenn es eine Hölle gibt dann wartet diese nur auf alle schlechten Menschen. Und die schlechtesten von allen sind die, die anderen gutgläubigen Menschen mit der Hölle Angst machen wollen, obwohl diese Menschen niemals auch nur irgendetwas schlimmes getan haben.

Kommentar von Cansu26 ,

Nein also ich hab eigtl ein schönes Leben. Ich halte mich bis jetzt ja auch nicht wirklich an die Vorschriften von Religionen. Worüber ich jetzt nur die ganze Zeit nachdenken muss ist der Tod.. Ich weiß nicht was ich tun soll, ich weiß nicht was nach dem Tod ist und das macht mir "Angst".. Und deswegen möchte ich jz vielleicht was ändern.. 

Antwort
von Fantho, 34

Es geht im Leben nicht darum, ob man einer Religion angehört hat...

Es geht im Leben nicht darum, ob man gebetet hat...

Es geht im Leben nicht darum, ob man gläubig oder nicht gläubig ist...

_______________________

Es geht im Leben um Lebensaufgaben:

  1. Das eine ist die Berufung, eine Leistung, die man für andere Menschen und Seelen bringt.
  2. Das andere ist die Lebensaufgabe, die für alle Menschen fast gleich ist.

Die gemeinsame Lebensaufgabe aller Menschen ist:

  • sein eigenes Ego abbauen,
  • die Wertung abzulegen,
  • die Lebensfreude zu erhalten,
  • die Eigenliebe zu pflegen und somit in
  • ein höheres Bewusstsein zu kommen.

Das höhere Bewusstsein zeigt uns (dann) den Weg zu Gott und zum Ursprung, aus dem alle Seelen herkommen.

Aus diesem Grund ein Tipp:

Gedanken sind die Diener des Verstandes und die Manipulierer des Gefühls.

Deswegen sind die Gedanken das, welche im Mensch von ihm selbst kontrolliert werden müssen.

Deswegen schreibe ich oft von Gedankenhygiene...

Gruß Fantho

Antwort
von furkansel, 19

Warum traust du dich denn nicht in die Moschee? Dafür gibt es doch keinen Grund. Und auf der Seite wird das beten wirklich gut erklärt, mit text, bildern und mp3:


http://islamimherzen.de/schritt-fuer-schritt-das-gebet-fuer-frauen-im-islam/

Ob diese Frau in die Hölle kommt weiß nur Gott aber ohne Gebete ins Paradies zu kommen ist sehr schwer. Und traurig ist es ja auch, dass erst kurz vor dem Tod man anfängt zu bereuen und nicht früher.

P.S. Mit 15 habe ich mich auch angefangen zu ändern. Da habe ich so langsam angefangen zu beten. Das weiß ich noch, dass war im Winter...

Antwort
von Viktor1, 27
ich fühle mich irgwie schuldig oder so.. 

Eben, und deswegen kommst du in die Hölle - wie es aussieht, bist du schon drin.

Kommentar von Formlos21 ,

Mit solchen selbstgefälligen Sprüchen gibt sich Viktor1 seit Jahren.Fragen stellt er selten oder nie.Am Beispiel Viktor1 kann man die Begrenzung und Endlichkeit eines Wichtigtuers erkennen,der auffallen will durch die schlechtgespielte Rolle eines Oberlehrers.

Kommentar von Rosenblad ,

Auch wenn es mit Viktor nicht immer einfach ist und sein verbaler Tonus manchmal verletzend sein kann, aber in seinen Zeilen steckt bei aller äußerer Wut, eine tiefe Weisheit die in diesem virtuellen Raum den Allerwenigsten zuzuchreiben ist. Man muss es nur verstehen, was mir zugebenermaßen auch nicht immer leicht fällt und ich mir nicht immer die Mühe mache die irgendwie vulnerablen Sedimentierungen wegzuräumen.

Antwort
von Strangerindunja, 74

Hallo :)

Nichts ist zu spät, konfrontiere sie mit dem Islam sag ihr das sie die shahada sprechen soll ich mein das ist nur ein Satz und das muss auch natürlich vom Herzen kommen und Inshaallah wird Allah swt. ihr alles verzeihen 

zudem kann sie auch liegend beten oder sitzend je nachdem wie schwer ihre Krankheit ist und sie soll sich inshaallah mit der religion befassen und die gebetstexte auswendig lernen und wenn Allah swt. ihre Seele in diesem Zustand nimmt also mit der Absicht beten zu wollen und das Wohlgefallen Allahs zu erlangen dann wird sie inshaalah ins Paradies kommen 

hier ist ein Link wie du das Morgengebet erlernen kannst natürlich findest du auch die anderen Gebete die du zu beten hast, aber wenn du das Morgengebet kannst dann kannst du eigentlich so gut wie alles musst dann nur beim vormittags und mittags gebet 2 rakat hinzufügen und beim Abend gebet eine rakat und beim nachgebet wieder 2 rakat :

Antwort
von saidJ, 23

Esselamu alejkum

Ein Muslim der nicht betet wird ( in so fern Allah s.w.t dieser Person nicht aus irgend einem Grund verzeiht ) seine Strafe in der Hölle absitzen müssen .
Ich bitte dich selbst das Gebet so schnell wie möglich zu lernen und ihr die Schahada und das Gebet beizubringen in so fern du in der Lage bist .
Es ist sehr traurig zu hören das es noch Menschen gibt die Mädchen zwangsverheiraten .
Am besten wäre es das du in die Moschee gehst auch wenn es dir vielleicht peinlich ist , das ist nicht schlimm .
Peinlich wäre es wenn du aus diesem Grund das beten garnicht lernst .
Ansonste kann dir dieses Video inschallah weiterhelfen :


Möge Allah s.w.t dir helfen das Gebet zu erlenen und der kranken Schwester das Gebet zu zeigen .

Antwort
von DottorePsycho, 24

So auf Anhieb fällt mir da nur die Möglichkeit ein, dass Deine Bekannte zum Christentum konvertiert. Denn dort gibt es einen allverzeihenden und barmherzigen Gott. Jesus hat all unsere Sünden auf sich genommen, so dass Deine Bekannte garantiert nicht in der Hölle landet.

Vor Gott kann sie einfach so konvertieren - mit einem Gedanken. Es ist für ihr Seelenheil nicht erforderlich, dass sie die Änderung ihrer Religionszugehörigkeit amtlich macht.

In schā'a llāh

Kommentar von SahnePRINZ60 ,

Da es um eine Oma geht, würde ich diesen Weg nicht  vorschlagen.

Antwort
von AlterHallunke, 69

Allah wird kranke retten und heilen.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Nein wird er nicht. Alle Menschen müssen irgendwann sterben. Sogar Muslime.

Kommentar von DerBuddha ,

Allah wird kranke retten und heilen.

bitte um beweise, denn ich habe noch NIE gehört, gelesen oder gesehen, dass auch nur ein mensch von einem "gott" geheilt oder gerettet wurde.............

ich könnte dir aber millionen kranke kinderseelen "benennen", die dringendst heilung und rettung vor missbrauch und sonstigen schlimmen dingen benötigen..............

also denke doch einfach nocheinmal über deine komische antwort nach...............*zwinker*

Kommentar von comhb3mpqy ,

ich bin Christ. Es gibt einen christlichen Kanal, bei dem Menschen davon berichten, dass Jesus sie gesund gemacht hat.

https://www.youtube.com/user/MenschGottTV

Kommentar von AlterHallunke ,

Das mein ich nichtmal ich meine wenn sie stirbt wird sei kein Schmerz mehr verspüren und in Frieden leben

Antwort
von Schwizz, 44

Beim Islam weis ichs nicht aber im Christentum heisst es das Gott die Gerechten liebt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten