Frage von DieNummerSieben, 60

würde sich ABI lohnen wenn man danach NICHT studieren möchte?

Antwort
von FelixFoxx, 26

Auf jeden Fall, fast die Hälfte der Abiturienten meines Abiturjahrganges (1989) hat eine Banklehre gemacht... 

Antwort
von Gondor94, 60

Auf jeden Fall. Für einige Ausbildungen wird sogar das Abitur benötigt. Und wenn du in ferner Zukunft doch noch studieren möchtest, brauchst du es nicht nachzuholen.

Antwort
von fjf100, 23

Auf jeden Fall ist ein Abitur besser.Wir leben im Kapitalismus und man kann hier nur die Chancen und Risiken abwägen.

Grundsätzlich :Je mehr du auf den Papier stehen hast,um so besser sind nachher deine Chancen.

Einen Universitätsabschluß kannst du mit ca. 25 jahre haben.Selbst wenn du die Uni nicht schafst,dann kannst du immer noch eine Stufe tiefer studieren (Fachhochschule oder so )

Beispiel : Mit einen Uniabschluß kannst du bei der Bundeswehr mit einen Hauptmann anfangen und wirst dann über die Jahre befördert zum Major und dann vielleicht kurz vor der Rente zum Oberstleutnant.

Danach kommt nur noch der Oberst und anschließend der kleinste General.

Ohne Abitur kann man nur Stabsunteroffizier (mit einen Berufsabschluß,Maurer) werden .Dienstzeit ist dabei 4 Jahre.

Maximal kann man dann nur Fachbezogenen Leuntnant werden.Dies sind 2 Stufen unter den Hauptmann.

Mit einen Uniabschluß kannst du an einer Behörte mit der Besoldungsgruppe A 13 anfangen.Dies sind im technischen Bereich der Baurat .

Ohne Uniabschluß,hast du keine Chance so hoch zu kommen.

An der Uni gilt "Kopieren geht über studieren".

Wenn du studierst,gehst du sofort zu den höheren Semestern,die schon Prüfungen bestanden haben und lässt dir durchgerechnete Prüfungsaufgaben geben ;

Sinn und Zweck der Sache ist,möglichst schnell den Abschluß zu schaffen.

An den Hochschulen wird überall abgeschrieben,dass machen alle so.

Außerdem ist da noch der Asta (Allgemeiner Studentenausschuß).bei Problemen kannst du dich bei diesen wenden.

Mit nur einen Realschulabschluß. kannst du nur noch ein Angestellter in irgendeinen Betrieb werden.

Wenn du nur ein Abitur hast,dann kannst du sowas wie ein Industriekaufmann werden.

FAZIT : Mach einen Abschluß der so hoch ist wie möglich,sonst kannst du nur dein ganzes Leben lang nur als billige Arbeitskraft für Unternehmer schuften.

Vergeude keine Zeit mit sinnlosen Praktika oder ein freiwilliges soziales Jahr.Das wird nicht bezahlt.Ich sprach mit einen Schüler,der ein 6 wöchiges Praktika bei Mercedes gemacht hatte.Die Bezahlung war "Null" !!

Antwort
von mexp123, 54

Also ich finde nicht. Denn ein guter realschulabschluss ist viel besser als ein mittelmäßiges Abi. Und die Realschüler, die bei uns aufs Gymnasium kamen (mindestens 1,7 mittlere Reife), hatten meist ein 2,2 Abi. Und mussten sich wahnsinnig anstrengen.

Antwort
von angy2001, 51

Man kann auch ohne Abitur einen guten Beruf finden und glücklich werden. So ist das und wenn dir das Abi zu viel Stress macht, dann solltest du es lassen. Mit einem guten Realschulabschluss kann man viele Berufe erlernen.

Antwort
von Dragonfly555, 19

Ich finde auch dass es nicht unbedingt sein muss.. Wenn ich nur ne Ausbildung gewollt hätte, hätte ich kein Abitur gebraucht. Mn hat die gleichen Chancen und kann schon eher Geld verdienen..

Antwort
von musso, 37

Auf jeden Fall, wenn es geht. Wir nehmen z.B. nur Azubis mit Abitur, weil die Ausbildung ziemlich anspruchsvoll ist.

Antwort
von AnnnaNymous, 55

Es schadet nie - und wenn Du Dich später nochmal beruflich umentscheidest, dann brauchst Du es nicht umständlich nachzuholen. Was man hat, das hat man.

Antwort
von abibremer, 6

Ich "lohne" mich immer, egal ob als "sexgott" oder "universalgelehrter"!

Antwort
von Vit4Cjoda, 43

Ja wird oft einem niedrigeren Abschluss bevorzugt jnd bietet fir schnell die Chance später noch zu studieren, ohne das du aus dem Stoff der Schule raus bist

Antwort
von webya, 30

auf jeden Fall.

Antwort
von beangato, 31

Nö...

Antwort
von Zumverzweifeln, 37

??? Wissen ist Macht!

Kommentar von beangato ,

Aber nichts wissen macht nichts ;)

Antwort
von rehgiiina, 35

Ein Abitur lohnt sich IMMER.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community