Frage von KarmaMan1982, 56

Würde Rußland in der Europäischen Union mitmachen können?

Wenn irgendein zukünftiger Präsident ein cleverer, liberaler und demokratischer Typ wäre? Ebenso müsste auch der ganze politische Aparat zur Union passen (Regierung, Opposition)! Vom Atlantik bis zum Pazifik eine Union, das wäre doch was?!

Antwort
von jerkfun, 33

Ich denke die Frage stellt sich nicht.Rußland weis sehr genau wo die Schwachpunkte dieser EU liegen.Eine längerfristige Zukunft kann diese nicht haben.Das haben sehr viele Kritiker alles richtig eingeschätzt.Allerdings wurden diese verunglimpft ,so das keine Korrekturen zu den Maastrichter Verträgen zugelassen wurden und die Euro Einführung war der größte Fehler,den man machen konnte.Die Finanzkrisen,die Bankenrettung,die Rettung einzelner Länder über die EZB,das alles ist der Anfang vom Ende.Durchaus clever und gebildet ist die russische Regierung.Putin ist gar recht brillant,wenn er auf komplexe Fragen in mehreren Sprachen in der Lage ist zu antworten.Und da kommen keine Floskeln.Sieh es Dir einfach an.Liberal und demokratisch kann man nur solange sein,wie das in einem Land möglich ist.Die Größe Rußlands,die vielfältigen Unterschiede in Kultur ,Mentalität und Religion,die großen wirtschaftlichen Probleme,die Einseitigkeit der Industrien,das Wirtschaftsembargo,unwirtliches Klima in weiten Teilen des Landes machen m.E.eine Politik,wie Sie Deutschland betreibt unmöglich.dazu wäre das auch nicht sinnvoll.Ein zu unübersichtliches ,zu großes Gebilde,würde eben der Globalisierung und Gleichmacherei ,was nicht gleich sein kann,Vorschub leisten.Also es wäre allenfalls ein weiteres Überleben eines Konstruktes was sich im Schneeballsystem am Leben hält wie ein Kettenbrief.So toll wär das doch nicht,oder? Beste Grüße

Antwort
von JBEZorg, 6

Wenn irgendein zukünftiger Präsident ein cleverer, liberaler und demokratischer Typ wäre?

Danke, wir haben schon einen. 

Und wrum sollten wir den korrupten, maroden Spassverein EU aufnehmen?

Antwort
von JohnDoe1823, 9

Niemals.... Russland würde sich niemals von jemandem was vorschreiben lassen der Ozeane entfernt ist......

Antwort
von karapus001, 10

Wenn der Westen irgendeine korrupte Person in Russland an die Macht bringt, wieso nicht.... Hat man ja bei Jelzin schon gesehen, was daraus geworden ist....

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 26

Wenn aufgrund eines inneren russischen Wandels die Beitrittskriterien der EU erfüllt werden, spricht nichts dagegen.

Lediglich der traditionelle Rechtskonservatismus 8"Paneuropäische Union) hat sich zumindest früher mal gegen eine solche Option gewandt. Aber die jjucken kaum jemanden.

Kommentar von JBEZorg ,

Als ob euch jemand in Russlnad will. Ihr werdet bestimmt in 20 Jahren anfragen aber es wird sich kaum was daran ändern, dass Russland die faule Mitgift der EU garnicht braucht.

Antwort
von SociallstRussia, 11

Können kann es jedes Land 

Wenn es die Vorstellungen der Obrigkeiten des jeweiligen,, Bundes " erfüllt 

Die Frage ist wohl eher Wollen 

Siehe die Antwort von: jerkfun 

Antwort
von Sabotaz, 43

solange die Türkei zur Debatte steht, könnte ich mir jedes andere Land der Welt sowieso vorstellen. Kontinental betrachtet wäre Russland sogar geeigneter. Warum nicht? Ich denke schon.

Wird aber vermutlich nie dazu kommen...

Kommentar von KarmaMan1982 ,

Das müsste ich irgendwie mit meiner anderen Frage kombinieren:

Zukünftige Führungspersönlichkeiten mit Baujahr aus den 80'ern?

Vielleicht ist da jemand dabei in Russland?!

Kommentar von Sabotaz ,

wir müssen abwarten, wenn Trump gewählt wird, dann sieht alles ganz anders aus... Er ist bewundert Putin und würde vermutlich auch gern mit ihm arbeiten. Wenn eine Freundschaft zwischen USA und Russland entsteht, dann sind die Europäer selbstverständlich auch positiv den Russen gegenüber! :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community