Frage von Internetzugriff, 111

Würde man das als Grund akzeptieren?

Moin Leute,

ich habe morgen mein Matheabschlussprüfung in der Realschule, aber ich bin physisch und psychisch nicht in der Lage dazu es zuschreiben. Fühle mich seit einigen Tagen kränklich und schwach. Bekomme Kopfschmerzen nach dem lernen und andere private körperliche Beschwerde. Dann kommt das Problem mit der Familie. Die Streitereien, usw.

Wenn ich einen Attest vom Hausarzt bringe und die mich zum Amtsarzt schicken würde er das als ein Grund akzeptieren und mir ein Amtsärztliches Attest geben?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Internetzugriff,

Schau mal bitte hier:
Schule Gesundheit

Antwort
von voayager, 8

Versuch nicht dich zu drücken, das ist keine Lösung, sondern nimm dann halt lieber mal für eine Weile ein pflanzliches Beruhigungsmittel oder sieh zu, wie du Autogenes Training machst- besprich das mal mit deinem Arzt - oder nimm an einer Atemtherapie teil. Auch eine Hypnosebehandlung ist denkbar. Hilft all das nicht, dann mach halt eine Verhaltenstherapie.

Antwort
von Cosinera, 42

Prüfungsangst ? Schon mal gehabt? Du wirst da wohl nicht drum herum kommen, den sonst hast du beim Wiederholungstermin warscheinlich genau die gleichen Probleme wieder. Augen zu und durch, wird schon schiefgehen ;-) und hinterher geht es dir bestimmt schlagartig besser. Kleiner Tipp, ess vorher eine Packung Traubenzucker, hat bei mir immer prima geholfen!

Antwort
von greenhorn7890, 51

Du kommst um die Prüfung zwar fürs erste herum, MUSST aber nachschreiben.

Glaub mir, die eigentliche Prüfung ist in der Regel leichter als die Prüfung am Nachholtermin.

Antwort
von Yellow2211, 45

Klar kannst du zum Arzt und wenn du dem sagst dass es dir schlecht geht wird er dich auch krankschreiben, aber überleg dir das.. Meistens wirds schwerer, macht bei Lehrern einen schlechten eindruck etc.
Wünsche dir aber alles Gute und viel Erfolg wann du auch schreibst!

Antwort
von PtSylvia, 29

Prüfungsangst ,? Kannst dich Krankschreiben lassen aber musst nachholen hast du genügend gerlernt? Oder das nach hinten verschoben , wenn du mit dem Tafelwerk umgehen kannst schaffst schon min je 4 und das wäre bestanden es fragt dich kein Mensch welche Noten du geschrieben hast sondern nur das bestehen tust

Antwort
von rosek, 34

Wenn du krank bist , bist du krank und kannst nicht an der Prüfung teilnehmen. Du musst dann aber nachschreiben ;)

Antwort
von meini77, 46

Wenn Du so krank bist, daß Du die Prüfung nicht schreiben kannst, dann lass' Dich vom Arzt krankschreiben; denn Du benötigst ein ärztliches Attest.

Du kannst die Matheprüfung dann nachholen.

Verpasst Du auch diesen Termin, wirst Du wohl das Schuljahr wiederholen müssen.

Antwort
von thomsue, 16

Ein normaler Arzt stellt kein amtsärztliches Attest aus. Bei Abschlussprüfungen musst du sehen, was an deiner Schule verlangt wird. ABER: vor dem Leben kann man nicht fliehen.


Antwort
von jimpo, 14

Machst Du Dir nicht selbst was vor? Ein Attest kostet Geld. Die Prüfung mußt Du machen ohne wenn, und aber.

Antwort
von Sciffo, 47

du musst ganz sicher nicht zum amtsarzt. aber ein attest schiebt die prüfung nur, bis du wieder "gesund" bist. nachholen musste du sie eh. du kommst nicht drum herum.

Antwort
von Joschi2591, 43

Schon mal daran gedacht, dass Deine Beschwerden hausgemacht sind?

Du willst nicht zur Matheprüfung, das ist der einzige Grund für Dein Jammern.

Aber auch wenn Du Dich auf den Kopf stellst, irgendwann wirst Du die Prüfung schreiben müssen oder Du kriegst eine 6.

Kommentar von screaber ,

Das stimmt nicht wenn man die Prüfung nicht schreibt bekommt man keine 6 sondern besteht die Prüfung nicht und muss das Schuljahr wiederholen

Kommentar von Joschi2591 ,

Na und? Was ist wohl schlimmer?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community