Würde jemand mein Leben leben wollen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo. Was du durchmachst ist wirklich übel. Deine Tochter nimmt sich das heraus, weil du ihr keine Grenzen setzt. Sonst könnte sie das nicht. Genau wie deine sogenannten Freunde, die lieber alleine feiern und dich zum helfen holen. Das hör sich krass an, aber die ändern sich in ihrem Verhalten dir gegenüber nur, wenn du dein Verhalten ihnen gegenüber änderst. Das Verhalten deiner Mitmenschen kann du nicht verändern. Das passiert automatisch, wenn du dein Verhalten änderst. Dazu gehört, dass du dich ernst nimmst. Dir selbst Gutes tust. Das muss nicht immer teuer sein. Schau zu, dass du nicht nur arbeitest, sondern auch angenehme Pausen hast. Überleg dir auch, ob du deine Tochter nicht rausschmeißt. Das ist hart, aber für euch beide befreiend und hilfreich. Gut wäre es, wenn du das ansprichst, dann wenn Ihr gerade keinen Knatsch habt. Treff Entscheidung, zieh Grenzen, sonst bist du ein Selbstbedienungsladen. Das blöde daran ist, dass man dafür nicht geliebt, sondern nur gebraucht wird. Das hast du schon ausreichend bemerkt. Du hast schon so viel geschafft, du schaffst auch die Veränderung. Sicherlich würde dir eine Therapie oder Beratung zur Unterstützung helfen. Du bist zu kostbar, um dich weiterhin nur ausnutzen zu lassen. Ich wünsche dir Weisheit und viel Kraft.

Kommentar von janam87
10.02.2016, 08:20

vielen dank. ich habe oft daran gedacht, sie raus zu werfen. wäre das kein zeichen des endgültigen versagens? sie wächst schon ohne vater auf, der sie ablehnt, und dann wirft die mutter sie raus. sie würde sich total ungeliebt und unerwünscht fühlen. wie soll ich das übers herz bringen? ich habe doch nur ein kind.

0

Ich finde deinen ehrlichen Text sehr bemerkenswert. Du bist eine sehr starke Frau und kannst stolz auf dich sein.
Es klingt für mich so, als würde dein Kind eure Situation nicht wahrnehmen und wäre sehr undankbar..
Kann es sein, dass dein Kind dich für irgendwas verantwortlich macht, was in der Vergangenheit passiert ist?
Vielleicht für die Trennung?
Oder vielleicht lässt es dich den Hass und Neid gegenüber dem Vater spüren?
Früher oder später wird es lernen, zu schätzen welches Glück es hat

Ich wünsche dir alles gute

Kommentar von janam87
09.02.2016, 23:30

danke. ich fühle mich zz weder stark, noch stolz. vielmehr bin ich ein schatten meiner selbst.

wir waren bei einer familienberatung. da sagte sie, ihr geht es gut & versteht nicht, was ich denn hätte. ihr "vater" hat sich bereits in der schwangerschaft verabschiedet. lebt 220 km weit weg von uns. die hatten 10 jahre kontakt, dann war er der meinung, das es reichen muss, weil er, zitat "mit kindern nichts anfangen kann. irgendwann wollen sie nur geld. jetzt reicht mir aber auch schon mit dieser rolle".

0

Damit Du lernst NEIN zu sagen. 

Jo. Absolut nicht einfach. 

Dein Kind ist über 18. Es ist also allerhöchste Zeit dass Du ihm vorrechnest wie viel Geld da ist. Nur so kann dieser Mensch auf das Leben ernsthaft vorbereitet werden. Wenn er meint sein selbst verdientes Geld gehört nur ihm dann brauchst Du ihm auch keine Kleidung mehr kaufen. Als Beispiel. 

Ja. Das wird harte Auseinandersetzungen geben. Du hast sie eben schon sehr stark verwöhnt und ziemlich lange. 

Jetzt ist es an der Zeit dass auch sie einkaufen geht lernt ihre Wäsche zu waschen, zu kochen, aufzuräumen und zu putzen. 

Spare für einen Urlaub. Für DICH und nur für Dich. 

Lebe Deiner Tochter vor dass das Leben keine Einbahnstraße ist. Denn sonst hat sie vielleicht ein Einser-Abitur aber so wenig soziale Kompetenz dass sie Campus-Verbot erteilt bekommt. Ist durchaus schon vorgekommen. 

Liebe bedeutet auch Grenzen aufzeigen und die Gegenwehr aushalten. Streiche also das Taschengeld, höre auf auch nur einen Finger zuhause für sie krumm zu machen. 

Schaue lieber nach welche Kurse die Volkshochschule für DICH anbietet und nutze sie. Erkundige Dich welche Vereine es gibt, finde für Dich entsprechende und werde aktiv. Mach einen Tanzkurs. ...

Die Unterhaltspflicht ab 18 kann sie selbst recherchieren. Denn tatsächlich hat sie sich jetzt an ihren Vater zu wenden wenn sie von ihm noch Unterhalt will. An Dich muss er keinen Cent mehr zahlen.

Vielleicht solltest Du anfangen zu leben und dazu gehört das Wort: Nein! Warum sollst Du die Fahrstunden oder Kleidung bezahlen? Sag Nein! Geh zum Friseur und zur Kosmetik und höre auf, Dich wie ein Opfer zu fühlen und selbst zu bemitleiden. Starte durch und lass Dir von deinem Kind nicht mehr auf der Nase rumtanzen. 

Kommentar von janam87
09.02.2016, 23:49

es ist in der tat wahr, ich fühle mich schnell wie ein opfer. aber wie könnte ich es auch nicht? in meinem leben habe ich bis jetzt nur funktioniert, weil ich es nicht anders gelernt habe. keine kraft mehr für ewige kämpfe...

0

Das ist wirklich eine schwierige Situation. Ich bin selber fast 20 & versuche dir das mal aus den Augen des Kindes zu beschreiben. Du hast recht. Du dachtest, dein Kind wird dir dankbar sein, dass du dir für ihn so große Mühe gemacht hast. Doch leider ist dem nicht so. Dein Kind ist nicht dankbar, weil er kaum etwas selber machen musste & das Geld scheinbar sogut, wie immer gereicht hat. Da helfen Gespräche in dem Alter nicht viel. Was allerdings hilft ist, wenn dein Kind eine eigene Wohnung hat & sich um seinen Kram selber kümmert. Hilf ihm bitte nicht zu sehr, sonst versucht er den Bogen zu überspannen. So eine Einsicht kann schon mal Jahre dauern. Ich kann einfach nur aus Erfahrung sagen, dass dein Kind erst später erkennt, was für eine gute Mutter er hat. Selbst ich bereue einiges, was ich meiner Mutter gesagt & angetan habe, obwohl ich keine andere Mutter kenne, die sowas ihrem Kind antut.. Meine Mutter war das Gegenteil von dir (hat mich geschlagen & komplett vernachlässigt & nur an sich gedacht) & ich habe sie dennoch lieb, vor allem, weil ich jetzt 600 Km von ihr entfern wohne. Sie fehlt mir einfach. Ich muss mich jetzt um alles ganz alleine kümmern, allerdings steht mir mein Vater zur Seite, wohnt aber auch 600 Km von mir entfernt. Was ich damit sagen will ist, dass du dich ruhig mal um dich selbst kümmern kannst. Mach, was du möchtest. Für dein Kind hast du bei weitem genug getan. Gib einfach das Geld für dich am Anfang des Monats aus. Wenn dein Sohn mit Rechnungen ankommt, ruf da an & sage, dass du es entweder später, oder gar nicht bezahlt, sodass dein Sohn die Rechnung hat (hilf ihn natürlich besser, aber nur ein bisschen). Es tut mir leid, was du durchmachst.. Du kannst gerne ein bestimmtes Thema ansprechen, ich versuche dann sogut es geht zu helfen. Ich wünsche dir viel Glück & alles Gute.

Liebe Grüße, Kasha. 

Kommentar von RVPT0R
09.02.2016, 23:11

so ist es, hab langsam auch eingesehen mit 18

1
Kommentar von janam87
09.02.2016, 23:24

ich habe mich bewusst gegen ein weiteres kind entschieden, weil ich nicht sicher war, ob ich für das zweite genauso sorgen könnte wie für das erste. ich würde niemals ein kind vernachlässigen, insofern tut es mir sehr leid um dich. meine mutter war so sadistisch veranlangt, dass unsere nachbar unsbemitleidet, aber niemals geholfen haben. ist ja familienangelegenheit, wenn kinder geschlagen werden. ich war immer davon überzeugt, dass "Sie" mich doch verstehen wird. sie sieht, was ich bis heute alles schaffen muss. kümmert sie aber anscheinend nicht.

ich wollte ein gutes verhältnis zu meinem kind haben. so wie es jetzt ist, glaube ich nicht mehr daran...

0

Okay also das ist echt krass könnte auch ne filmstory sein

ich weiss nicht was ich sagen soll aber zahl die rechnungen nicht mehr und mit 18 muss ich jetzt auch meine klamotten selber zahlen, ich hab selten im haushalt geholfen meine Mum hat auch eine schlimme story hinter sich, meine schwester ist ein musterkind und ich das glatte gegenteil, mir wurde mit rausschmiss gedroht etc und ich bin weniger faul als früher, aber Rechnungen zahlen lassen etc? zahls einfach nicht und leb dein Leben ganz normal und mölichst entspannt weiter, du schuldest im deinem sohn nichts  und vorallem nichts mehr- Du lebst nur einmal, ist zwar krass aber warum leichtfertig wegwerfen auch wenn ich das leicht sagen kann, es geht nicht drum dass es menschen gibt denen es schlimmer ergeht etc es geht drum warum du dich von deiner umgebung quasi ausnutzen lässt?  Achja und das auto brauchst du nicht eigentlich ausser es ist sinnvoll weiss ja net wo du wohnst..
ich bin auch kein psychologe ich hab kein plan was ich sagen soll, ein kumpel von mir verhält sich ähnlich seiner mutter gegenüber hat aber gut bezahlte ausbildung und sie darf das und das zahlen, ist frech etc ich weiss nicht warum das so ist bei jugendlichen     ich weiss auch nicht wie ich dir helfen kann, aber einfach tschüss sagen ist auch keine lösung, hör doch auf seine kosten zu übernehmen, soll er mit 25 wieder zu dir mit ner rechnung kommen? 18 ist schon viel zu alt

Ich wünsche dir alle Kraft der Welt
Mehr kann ich nicht sagen sorry

Kommentar von janam87
09.02.2016, 23:12

vielen dank, lieb von dir. als mutter die es sehr schwer hatte, will man seinem kind das leben leichter machen. keine ahnung, was ich tun soll... die sache mit dem auto ist gestorben. aber, ich brauche eines, damit ich meine klienten schnell erreichen kann...

0
Kommentar von RVPT0R
09.02.2016, 23:14

Ich weiss nicht was das für eine sekte war und warum du die rechnungen gezahlt hast die dein kinde selber tragen soll, könnte an der sektenvergangenheit liegen muss aber nicht, nur zahl keine fremden kosten mehr, wie eine june dame oben geschrieben hat, wird das kind irgendwann einsehen und dankbar sein  - wie dem auch sei, Viel Erfolg!

1

Hast echt viel durchgemacht, aber du hast dich echt tapfer geschlagen und nicht aufgegeben. Weiter so! Du bist eine echte Kämpferin☺

Kommentar von janam87
09.02.2016, 23:05

danke. ich habe einiges aus meinem leben in diesem beitrag ausgelassen. bin müde von den vielen kämpfen...

0

...weil du deine Zeit bislang dazu genutzt hast herauszufinden, was du nicht willst und daher besser als jeder andere weißt, was du willst. 

Kommentar von janam87
09.02.2016, 23:31

danke, lieb von dir. wenn ich nur wüsste, wie ich weg kann, ohne dieses kind im stich zu lassen...

0

Es liegt allein bei Dir, das zu ändern. 

Hol Dir Dein Leben zurück! 

Du schaffst das :-)

Hab grade deine geschichte gelesen... Mir fehlen grad die worte. Aber ich find dich stark :)

Gönn dir mal was und sag nein zu deinem kind. Eltern brauchen auch freizeit :)

Kommentar von janam87
09.02.2016, 23:13

lieben dank. immer nur kämpfen. langsam schwächle ich sehr...

0

Gib ihr halt kein Geld?

Kommentar von janam87
09.02.2016, 23:07

wenn es so einfach wäre... das geld vom erzeuger geht direkt ans "kind" überwiesen.

0

Ouch shitt,wie soll man sagen,das Kind ist glaube ich nach dem Vater gekommen,der sich auch nur füer seine intressen intressiert hat.

Sowas ist echt hart,kann ich mir vorstellen,vorallem dann wenn man füer das Kind alles gemacht hat.

Mein Beileid

Kommentar von janam87
09.02.2016, 23:03

danke, ich denke, du meinst mitleid. beileid sagt man, wenn jemand gestorben ist.

0

Was möchtest Du wissen?