Frage von badenglish, 62

Würde jemand die Freundlichkeit besitzen und den folgenden Test besser formulieren?

Oder findet ihr, mann kann des Text so stehen lassen? Es geht nicht um den Inhalt. Ich will nur das sich die Sätze besser anhören. Ich hätte es gerne in einem besseren deutsch formuliert.


Da ein Stromkreis nicht nur aus einem Leiter, sondern aus mehreren elektrischen Bauteilen besteht, die unterschiedliche Längen und Querschnitte besitzen und aus unterschiedlichen Materialien bestehen, unterscheidet man in einem Stromkreis neben dem Leiterwiderstand noch weitere Widerstände z.B. den Verbraucherwiderstand, den Innenwiderstand der Spannungsquelle etc. Neben Länge, Querschnitt und Material eines Bauteils, gibt es noch weitere Faktoren, die die Elektronenstöße und somit den Widerstand eines Bauteils beeinflussen. So hat beispielsweise die Glühlampe im rechten Bild einen vergleichsweise hohen Widerstand, weil durch das Glühen die Temperatur des Drahtes steigt und mit zunehmender Temperatur steigt der Widerstand. In anderen Materialien (z. B. Halbleiter) nimmt der Widerstand mit zunehmender Temperatur ab, da dadurch weitere Ladungsträger frei werden, wodurch der Strom besser fließen kann. Der Widerstand eines elektrischen Bauteils hat also unterschiedliche Einflussfaktoren.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von tinalisatina, 34

Hallo,

viel hätte ich geändert. Der erste Satz ist allerdings sehr lange, ich habe ihn in drei aufgeteilt. Schau mal:

Da ein Stromkreis nicht nur aus einem Leiter, sondern aus mehreren elektrischen Bauteilen besteht, unterscheidet man in einem Stromkreis neben dem Leiterwiderstand noch weitere Widerstände. Diese Widerstände können aus den unterschiedlichsten Materialien bestehen und unterschiedliche Längen und Querschnitte besitzen. Dazu gehören zum Beispiel Verbraucherwiderstand, Innenwiderstand der Spannungsquelle etc. Neben Länge, Querschnitt und Material eines Bauteils, gibt es noch weitere Faktoren, die die Elektronenstöße und somit den Widerstand eines Bauteils beeinflussen.

So hat beispielsweise die Glühlampe im rechten Bild einen vergleichsweise hohen Widerstand, weil durch das Glühen die Temperatur des Drahtes steigt - und mit zunehmender Temperatur steigt hier auch der Widerstand. In anderen Materialien (z. B. in bestimmten Halbleitern) nimmt der Widerstand mit zunehmender Temperatur ab. Dadurch werden weitere Ladungsträger frei und der Strom kann besser fließen. Der Widerstand eines elektrischen Bauteils hat also unterschiedliche Einflussfaktoren.

Antwort
von weckmannu, 13

2 Korrekturen:

a) statt 'Elektronenstösse' lieber 'Elektronenbeweglichkeit'

b)Der Widerstand 'hat' nicht Einflussfaktoren, sondern 'unterliegt' ihnen.

Kommentar von tinalisatina ,

Jep, b) würde ich unbedingt so machen

Antwort
von lenzhik, 28

Ich finde es liest sich gut und wird Schlüssig erklärt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community