Frage von sonic44, 27

Würde Ihr für eure Arbeit umziehen?

Hey, würdet Ihr für eine Arbeit umziehen? Bin 19 Jahre jung & mein Vater hat ein Restaurant gekauft wo ich da arbeiten soll. Es liegt 2 std außerhalb der stadt & er meint das er mir alles bei bringen wird (Gastronomie Küche/Service) Ich habe ja nicht dagegen bei Ihn zu arbeiten geld läuft auf recht gut :) aber das Problem ist mehr weil es außerhalb der Stadt liegt. Er meinte er wird mir mein Führerschein finanzieren & ich kann 1x pro Woche wieder in die Stadt für 1 Tag & dann muss ich wieder arbeiten.

Was haltet ihr davon? Ich habe auch keine Lehre angefangen...mein Vater hat auch echt viel erreicht ohne einen Schulabschluss (habe meinen MSA!).

Antwort
von BrilleHN, 15

Das kann man nicht pauschal beantworten, und kommt auch auf die persönlichen Umstände an.

Beispiel 1: Jemand der sehr introvertiert ist und sich sehr schwer tut neue Kontakte aufzubauen, dem würde ich keinen Umzug empfehlen.

Beispiel 2: Wenn der neue Arbeitgeber eine Leihfirma ist, dann werden sich die Arbeitsorte schneller ändern als Du umziehen kannst - da wäre ein Wohnwagen wesentlich sinnvoller.

Wenn Du ungebunden bist,  keine Probleme damit hast dir einen neuen Freundeskreis aufzubauen und die neue Arbeitsstelle auf Dauer angelegt ist, dann könnte man über einen Umzug nachdenken. Allerdings würde ich erst einmal für ein halbes Jahr pendeln, um zu sehen, ob ich mich in dem neuen Job über haupt wohl fühle.

P.S.

Drei mal Umgezogen ist wie einmal abgebrannt.

Antwort
von sonic44, 23

Das ist nicht so das ich da für immer bleibe! Nur so für fast für 1 Jahr. Weil bei uns erst nächstes Jahr wieder die Ausbildungen beginnen. Ich Freunde mich schnell an nur das ich da jetzt nicht so mein Fall von Freunde sind das sind die meisten so ein wenig wie ein Nazi Gebiet wenn ich es so sagen darf. Ich meine verkehrt wäre es glaube ich auch nicht umzuziehen meine Freunde machen auch eine Ausbildung und die sehe ich kaum aus die haben Feierabend... 1. die Woche bin ich ja eh wieder hier. Mhh muss ich mir noch wirklich überlegen! Trotzdem vielen Danke an alle für die schnelle Antwort.

Kommentar von angy2001 ,

Na, für ein Jahr kannst du das ruhig machen.

Antwort
von BeatTrix, 23

Wenn es dir das wert ist, aus der Stadt zu ziehen - wieso nicht?
Du könntest ja mal eine Pro & Contra Liste erstellen, damit du einen besseren Überblick hast, wie du mit der Situation umgehen sollst.

Kommentar von BeatTrix ,

Außerdem spielt es keine Rolle was andere tun würden. Du musst wissen, ob du es tun würdest.

Antwort
von implying, 27

2 stunden außerhalb der stadt? ich bin mir sicher in einem umkreis von 2 stunden gibt es mindestens 4 andere (kleinere) städte als alternative ^^

ich würds davon abhängig machen ob du viele freunde und kontakte in dieser stadt hast, die du dann seltener sehen würdest. wenn du die stadt nur fürs party machen brauchst, würde ich umziehen. die finanziellen anreize sind schon verlockend ^^

Antwort
von Babo190, 18

Mach es! Bin 20 habe keine Ausbildung und hocke seit paar Monaten nur zuhause rum. Ich wäre überglücklich wenn mein Vater so ein Job hätte und mir das anbieten würde. Mach es ! Geh halt an Wochenende zurück in die Stadt. Kümmere dich um dein Leben vergess deine Freunde unter der Woche. Jeder geht seinen eigenen Weg !

Antwort
von latricolore, 20

Da du keine Lehrstelle hast, hast du ja keine Alternative, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten