Frage von Geisteskranker, 14

Würde ich in meiner Existenzgründung Aufstockung erhalten, wenn ich mit meinem ALG1 nur bei 500,-- oder 600 Euro liegen würde?

Und dann das Einstiegsgeld erhalten oder würde ich die 300,-- Euro Einstiegsgeld zu den 500,-- oder 600,-- Euro dazu gerechnet bekommen?

Hallo! Noch eine Frage zur Existenzgründung über ALG1.

Antwort
von wfwbinder, 10

Wenn Du nur 500,- bis 600,- Euro ALG I hast, müsstest Du ohnehin aufstocker sein.

Aus dem ALG I bekommst Du den Gründerzuschuss, aber das wären eben das ALG I + ein Zuschuss von 300,- Euro.

Aus dem ALG II bekommt man das Einstiegsgeld, das wäre ein zusätzlicher Betrag in Höhe des halben Grundbetrages.

Kommentar von Geisteskranker ,

Das würde heißen das ich die sagen wir mal 500,-- Euro erhalte, dann die 300,-- Euro und dann noch aufgestockt werde?

Dann könnte ich also beim AA auch freiwillige Renten- und Arbeitslosenversicherung beantragen und würde weiter über das JB in der Existenzgründung die Förderung von 5 000,-- Euro erhalten?

Oder habe ich hier einen Denkfehler?

Kommentar von wfwbinder ,

Ich hatte noch keinen Mandanten in Deiner Situation, also mit sehr geringem ALG I, zusätzlichem ALG II Anspruch und dann dem Wunsch in die Selbständigkeit zu gehen.

Aber man kann nur eine von beiden Leistungen bekommen.

In diesem Fall wäre es dann das Einstiegsgeld.

Die 5.000,- Euro habe ich noch bei kleinem gesehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten