Frage von Checker1955, 33

würde es euch auch traurig machen wenn ihr keinen unbefristeten Arbeitsvertrag bekommen würdet?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 4

Viele Firmen nutzen die Möglichkeit bis zu zwei Jahre ohne Sachgrund befristen zu können. Klar ist es schöner einen unbefristeten Arbeitsvertrag zu bekommen aber wenn ein MA sich bewährt, hat er meist große Chancen auf einen unbefristeten Arbeitsplatz.

Chancen auf einen sofortigen unbefristeten Arbeitsvertrag hat man allerdings oft wenn man einen gesuchten Beruf gelernt hat. In unserem Betrieb werden gesuchte Fachkräfte immer unbefristet eingestellt. Befristungen gibt es i.d.R. bei Produktionshelfern, Lagermitarbeitern usw. Die werden aber nach Ablauf der Befristung zu ca. 95 % in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen.

Ich würde mir mehr Sorgen machen wenn der Betrieb ein Kleinbetrieb mit nicht mehr als 10 ständigen Vollzeitkräften ist. Hier greift das Kündigungsschutzgesetz nur in absoluten Ausnahmen und eine Kündigung ist für den AG hier sogar nach Jahren einfach.

Antwort
von Piadora, 12

Nein, es ist heute wirklich normal, zunächst befristet eingestellt zu werden. Unser Unternehmen macht es und auch andere. Mein Bruder wurde erstmal 1 Jahr befristet, dann noch einmal 1 Jahr befristet eingestellt. Da er sich bewährt hatte und seinen Job sehr gut gemacht hat, wurde er inzwischen fest übernommen.

Viele Firmen legen fest, dass die gesetzlich mögliche Maximalbefristung (2 Jahre) ausgenutzt wird, um sich eine gewisse Flexibilität zu schaffen, z.B. wenn Aufträge nicht eingehen und man die Leute wegen Arbeitsmangels nicht mehr beschäftigen könnte. Viele Firmen machen das einfach auch aus strategischen Gründen. Das hat nichts mit Dir persönlich zu tun. Deshalb darfst Du darüber auch nicht traurig sein. Freu Dich, dass Du überhaupt einen Arbeitsvertrag bekommst und gib immer Dein Bestes. Dann wird Deine Firma bald nicht mehr auf Dich verzichten wollen und Dir nach Ablauf der Zeit auch eine Festanstellung geben.

Antwort
von JTKirk2000, 5

Nicht wirklich. Ich mache den Job trotzdem gern - ansonsten würde ich mich um den ja nicht bewerben. Und wenn ich in dem Job gut bin, wird der befristete Arbeitsvertrag um eine weitere Frist verlängert oder unbefristet. Anderenfalls schaue ich mich zur gegebenen Zeit nach einem anderen Job um, was man dann entsprechend der Wochenarbeitszahl in der Freizeit macht oder am Ende der Frist im Zwangsurlaub, sofern man dann noch Resturlaub hat.

Antwort
von PeppermintP, 19

Natürlich ist es angenehmer direkt unbefristet eingestellt zu werden, doch leider nutzen die meisten Unternehmen heutzutage nunmal die Möglichkeit Neuverträge zu befristen.

Wichtig ist zu wissen, dass ein Arbeitgeber einen nicht ohne Gründe unbegrenzt immer wieder befristet beschäftigen kann. Nach zwei Jahren muss man idR. unbefristet eingestellt werden.

Antwort
von ilknau, 11

Hallo, Checker1955.

Nö, hat es nicht, weil es nicht mehr normal heute ist.

Ich war einfach immer nur da und bekam den Unbefristeten nach 2 Jahren, lG.

Antwort
von Sturmpinguuu, 20

Warum nicht. Ja klar frustriert das

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten