Würde eine balistische Atom-Rakete die EU vollständig auslöschen können?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein.

Allerdings gab es mal eine Studie in Großbritannien, bei der herauskam, dass bereits nur eine ernsthafte Alarmierung des ganzen Landes gegen einen Atomschlag (mit den ganzen damals geplanten Stilllegungen, Evakuierungen und dergleichen) die gesamte landesweite Wirtschaft auf Jahre hinaus massiv zurückwerfen würde, selbst wenn anschließend kein einziger Atomschlag erfolgte.

Acht Atomexplosionen selbst mit "kleineren" Sprengköpfen im Bereich von wenigen hundert Kilotonnen, auch nur in der Nähe von Ballungszentren, wäre durchaus die größte Katastrophe aller Zeiten in der Geschichte der Menschheit.

Ich hab da mal spaßeshalber einen Angriff mit acht Sprengköpfen zu je 250 kt auf Nukemap simuliert.

http://nuclearsecrecy.com/nukemap/?t=94e52647e168b78a3dedf89f3f28a69b

Soweit aktuell bekannt, kann man MIRVs nicht beliebig weit streuen lassen, sondern nur ein "paar hundert Kilometer", daher auf die deutschen Städte Berlin, Wolfsbug, Bielefeld, Dortmund, Kassel, Frankfurt, Nürnberg und Dresden beschränkt. Da hätten wir schon eine geschätzte halbe Million Tote und über 1,6 Millionen Verletzte beisammen. Eine Menge von den Verletzten hätte schwere und schwerste Verbrennungen (und/oder wäre blind). Zum Vergleich: Tsunami 2004 = 230.000 Todesopfer.

Jetzt kuck dir mal diese Karte mit den deutschen Verbrennungszentren an und wie viele Betten die jeweils haben:

http://www.verbrennungsmedizin.de/zentren.php

Das sind nach meiner Zählung 38 Kliniken, die zusammen vielleicht so 100 derartige Patienten "optimal" versorgen können. Die wären also bereits bei einer einzigen solchen kleineren Atomexplosion so etwa zehntausendfach überfordert.

Und bei alledem wären wir noch glimpflich davongekommen, wenn es vorher keinen EMP-Schlag gegeben hätte, denn dadurch würden die meisten elektronischen Komponenten landesweit zerstört. Also kein Telefonsystem, von Internet ganz zu schweigen; keine Autos, keine Eisenbahn, keine Flugzeuge und Hubschrauber, kein Geld, keine Produktionsmittel, kein Strom, nix mehr.

Ich bin jetzt außerdem mal von Explosionen in optimaler Höhe für eine möglichst große Druckwelle ausgegangen ('Airburst'), dadurch würde es kaum zu erwähnenswertem radioaktivem Fallout kommen. Bei Bodenexplosionen sähe das auch noch mal wieder ganz anders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, mit einer kannst du nicht mal eine Großstadt vollständig auslöschen.

edit:Bzw. kommt auf die Größe an, aber wie gesagt Großstadt vollständig is nicht drin.

Hier gibs nen Simulator:

http://nuclearsecrecy.com/nukemap/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine nicht, mehrere schon. Eine könnte Deutschland verwüsten.

Aber Gegenfrage: was hätte Russland davon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaxEich
06.06.2016, 11:59

ziemlich viel. da wären nämlich die 200 US basen ausradiert und ihr deutschen geht dabei drauf. naja, ich sitze dann in moskau und trinke einen cafee und schaue zu, wie das land hochgeht.

0

Eine nicht, mehrere schon. Aber Neutronenbomben, Neutronenraketen sind effektiver. Die töten die Bevölkerung erst später, so bleibt Zeit zum Aufbauen. Außerdem verstrahlt wohl eine Neutronenbombe nicht solangfristig wie Uran/Atom/Plutonium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung