Frage von elmotteck, 161

Würde ein Teil der Menschheit überleben können wenn sich die Erde nicht mehr drehen würde?

Antwort
von Fuchssprung, 21

Wenn die Erde sich nicht mehr um sich selbst dreht, aber sich immer noch um die Sonne dreht, wäre eine Seite immer der Sonne zugewandt. Dann wäre auf dieser Seite immer Tag und die Temperatur würde auf ein Niveau steigen, bei dem man vermutlich Blei schmelzen könnte. Leben wäre auf der Tagseite also nicht mehr möglich.

Auf der Nachtseite würden die Temperaturen so um die -70 bis -100 Grad liegen. Es wäre immer dunkel und alles wäre vereist. Auf dieser Seite würde also auch nichts mehr wachsen und deshalb wäre auf lange Sicht auch hier kein Leben mehr möglich. 

Nur auf dem dünnen Streifen zwischen Tag und Nacht, auf dem man gerade noch die Sonne sehen kann, wäre es theoretisch möglich zu Überleben. Nur hier wären die Temperaturen erträglich. In der Praxis würde es aber auch hier nicht funktionieren, wenn der Streifen genau im Wasser der Ozeane liegt.

Antwort
von Viktor1, 48

Du meinst wohl die Erdrotation.
Diese an sich hat keinen Einfuß auf das Überleben von Menschen denn sie geht ja auch Richtung Pol gegen null.
Ansonsten wären die Folgen verheerend.. Es gäbe nur einmal im Jahr Tag/Nacht mit jeweils hohen Temperaturen auf der einen Seite und Kälte auf der anderen der Seite der Erde. Wetter und Meeresströmungen fänden nur bedingt statt mit entsprechender Verarmung der Vegetation, also dem Wegfall der Nahrungsgrundlage, tierisch wie auch pflanzlich.
Ob Energieversorgung noch so möglich wäre  vor allem auch zur Bewältigung  der neuen Situation (Katastrophen) möchte ich bezweifeln.
Theoretisch könnte man sich vorstellen, daß eine zeitlang noch Überleben auf Teilbereichen der Erde möglich wäre auf niedrigem Niveau. Ansonsten muß man wohl damit rechen, daß höheres Leben bald (weniger als 100 Jahre) verschwindet.


Antwort
von muckel3302, 11

Wenn die Erde kein Eigenrotation mehr hätte, dann würde sie trotzdem noch rotieren, nämlich in einer gebundenen Rotation zur Sonne. Nichts im All steht still. Sie würde dann der Sonne zwar immer die gleiche Seite zuweisen, aber mit einer Sonnenumrundung hätte sich die Erde auch einmal um sich selbst gedreht. Auf einber Seite der Erde wäre es immer Tag, auf der anderen immer Nacht, also quasi so wie der Mond. Im Bereich der Tag / Nacht Grenze wären die Temp. aber ähnlich wie in den gemäßigten Zonen, hier könnten Menschen sicherlich auch überleben. Allerdings würde von der Tag zur Nachtseite ein Wärmestrom entstehen mit Abkühlung zur Nachtseite, dadurch könnte es zu starken Stürmen kommen.

Antwort
von achimhausg, 8

Wenn sich die Erde garnichtmehr dreht, wäre fast Alles beim Alten, außer Tag und Nacht.

Aber wenn die Erden, während eines Umlaufes um die Sonne, sich, -  wie unser Mond bei uns - , während eines Umlaufes genau einmal dreht, dann wäre auf einer Seite brütende Hitze und auf der anderen Seite ewige Nacht und Kälte.

Selbstverständlich könnten selbst Naturvölker in der Grenzregion überleben, und Zivilisationen auch in den Extrembereichen.

Antwort
von ThomasJNewton, 69

Drehen um was?

Es gibt keinen absoluten Ruhepunkt, nicht mal eine absolute Richtung.

Wer auch immer die Frage mit dem Thema Reigion versehen hat, der möge noch mal nachdenken.

Und wenn du es warst, in welchem Tempo sollte denn der Stillstand erfolgen?
Und unter Brechung welcher Naturgesetze genau?

Kommentar von McBlaBla ,

Halt Still keine Bewegung.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Bewegung ist aber immer nur relativ, es gibt keinen absoluten Bezugspunkt.

Wenn die Erde im Bezugsrahmen des Sonnensystems in Ruhe wäre, also nicht mehr um die Sonne kreiste, würden wir in einigen Stunden, oder lass es Tage sein, ich habe das nicht durchgerechnet noch will ich es tun, in die Sonne fallen.

Dann wäre Schluss mit lustig, endgültig. Mit der Erde, mit dir wäre es schon lang vorher vorbei.

Die Ruhe selbst ist nicht definiert, solange sich Dinge bewegen.
Da kannst du alle Religionen der Welt ins Thema einstellen, das ändert nichts.

Kommentar von elmotteck ,

na das sich die Erde wie der Mond verhält...

Kommentar von elmotteck ,

es geht um die Rotation der Erde um die eigene Achse

Kommentar von ThomasJNewton ,

Und du meinst, dass die Achse der Erde Eigen ist?

Wie naiv kann man denn sein?

Auch der Mond ist nicht der Erde Eigen.

Antwort
von nematode, 15

Wer will denn die Erde anhalten? Du etwa :-)

Was willst Du anhalten? Die Rotation? Die Bewegung um die Sonne?

Lass´ es lieber, wie es ist; Beides wäre absolut tödlich für alles Leben auf der Erde. Mit ein bisschen Phantasie kommst Du doch selbst drauf, was dann alles nicht mehr stimmt. 

Selber Denken macht klug!

Kommentar von ReimundAcker ,

Die Erdrotation wird von selbst langsamer, z. B. durch die Gezeitenreibung, und hat sich in den letzten 4 Mrd. Jahren etwa halbiert.

Kommentar von elmotteck ,

ich möchte keine Phantasie sondern Szenarien von dem was passiert. dein Beitrag ist leider überflüssig lass es wenn du nix konstruktives beizutragen hast

Kommentar von nematode ,

Du musst Dir erstmal definieren, was genau Du anhalten willst. Dann stell Dir Sonne und Erde zueinander vor und überlege, wie sich die Sonneneinstrahlung geändert hat.

Oder willst Du jetzt eine Art "Wetterbericht"? Auf der Tagseite unerträgliche 115°C und auf der Nachtseite -98,3°C?

Das ist die Art von Fragen, die ich so liebe. Was wäre, wenn der Papst gelbe Schuhe trüge und was würde geschehen, wenn man alle Politiker kahlscheren würde...

Kommentar von elmotteck ,

du bist halt leider nicht fähig Fragen bedacht und geduldig zu beantworten, ein fragender bitte um Hilfe und wenn du sie nicht vernünftig geben kannst lass es einfach. gerade gesehen das Herr Harald Lesch sich schonmal die Zeit genommen hat eine Sendung über genau diese Frage zu machen und diese vernünftig erklärthttps://m.youtube.com/watch?v=C1XOOEsDr9Qr9Q

Antwort
von McBlaBla, 76

Wenn ich die Beschreibung lese steht da Religion.. Wenn man Religiös ist dann hat man ne Chance nicht selber sondern mit dem "Gott". Es ist einfach unmöglich an einer Stelle wprde nur die Sonne scheinen für eine Längere Zeit und auf der anderen Stelle nur kälte sein,weil da kein Licht hinkommt. Wenn du auch meinst das sie sich auch nicht um die Sonne dreht dann hat man gar keine chance,oben beschrieben

Kommentar von McBlaBla ,

Die Erden um die Sonne

Kommentar von Fadox45 ,

Hallo,

wahrscheinlich kommt mit deinen Fakten auch die Problematik, dass wenn die Erde aufhören würde, dass sie auf ihrer Kreisbahn nicht mehr stabilisiert wäre , sich von der Sonne entfernen würde und mit anderen Planeten zusammenstoßen würde, oder sogar in die sonne fliegen würde, was wahrscheinlich dann eine Explosion unseres Sonnensystems zur Folge hätte.

Also unwahrscheinlich dass da nur irgendein uns bekanntes Lebewesen überleben würde.

Kommentar von McBlaBla ,

Die Folgen währen mehrer hundert Grad und minus Grade. Man könnte wegen der Hitze nichts anbauen. Natürlich auch wenn es kalt wäre! Man könnte vielleicht unter der Erde noch bisschen überleben. Ich bin ein Kind hat mir meine Lehrerin erzählt

Kommentar von McBlaBla ,

Fadox daeüber habe ich gar nicht nachgedacht Danke:D.

Kommentar von elmotteck ,

Das hast du gut erkannt das in der Beschreibung Religion steht, ich möchte aus verschiedenen Bereichen die Sichtweise hören. Auf dein Kommentar würde das unter anderem heißen das Leben Licht und! Dunkelheit benötigt oder das es eine Sache der Wärme und Kälte ist? oder beides?

Kommentar von elmotteck ,

und wie gesagt dir Frage ist nicht dir laufbahn sondern die eigentliche Erddrehung

Kommentar von elmotteck ,

*die

Kommentar von McBlaBla ,

Nach Gott ist ein anderer Kontext.

Kommentar von elmotteck ,

Mac blabla mehrere 100 Grad wärmer bzw. kälter? die Distanz zur Sonne bleibt sich gleich

Kommentar von McBlaBla ,

Ja oder man nimmt das mit ein was Fadox gesagt hat.

Kommentar von elmotteck ,

fadox redet von der Umlaug Bahn der Erde das ist aber nicht die Frage die bleibt unverändert und dein ja sagt keinerlei beschreibung

Antwort
von leihwagen, 22

Genau ein vierundsechzigstel

Kommentar von elmotteck ,

ich dachte 42

Antwort
von BurkeUndCo, 6

Nein, denn dann wäre die Erde für Menschen, Tiere und Pflanzen unbewohnbar.

Antwort
von 1man2ballz, 54

Niemand kann dann noch überleben.

Antwort
von Nube4618, 48

Würden sich die Lebewesen weiter vermehren, wenn sie keinen Sex mehr hätten? Du verstehen?

Kommentar von elmotteck ,

warum sollten sie nicht weiter praktizieren?

Kommentar von Nube4618 ,

Vielleicht, weil mein Kommentar so sinnlos war wie deine Frage?

Kommentar von elmotteck ,

dann erklärt mir warum

Kommentar von Nube4618 ,

Weil es absolut unmöglich ist, dass sich die Erde plötzlich nicht mehr dreht. 

Kommentar von elmotteck ,

der Mond dreht sich doch auch immer mit der gleichen Seite zur Erde warum wäre das absurd

Kommentar von Nube4618 ,

Weil gemäss Impulssatz eine Drehung wie die Erde sie macht beibehalten wid, solange kein Gegenimpuls von aussen zugeführt wird. Die Enegie die nötig wäre um die Rotation der Erde von einem Moment zum andern zu stoppen ist so immens, dass dabei die Erde auseinanderbrechen würde. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community