Frage von Miriam0101, 48

Würde ein Muttermal (auf der Nase) nach einer Nassenop noch da sein?

Hallo liebe Community,

Eine gute Freundin von mir wird bald 18 und hat aus Ästhetischen Gründen vor paar Wochen nach ihrem Geburtstag ihre Nase operieren zu lassen. Ihr Wunsch ist ein gerader Höcker und das korrigieren von der herunterhängenden Nasenspitze. Ich unterstütze sie auch total, weil sie diesen Wunsch schon seid dem ich sie kenne hat. Wie dem auch sei: sie hat einen Muttermal Auf dem Nasenflügel (nahe dem nasenrücken). Und da dieser Muttermal schon immer ihr Markenzeichen war, ist sie besorgt, dass der dannach nicht mehr da ist weil sie gehört hat, dass bei so einer op die gesamte nasenrückenhaut abgehoben werden muss.

Es ist zwar nur ein unbedeutender Muttermal aber für sie scheint es wichtig zu sein haha...

Also weiß jmd wie bei so einer op vorgegangen wird und ob sie ihren Muttermal "behalten" kann ?

Sorry für den langen Text :)

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ede45, 23

An der Außenhaut wird nichts verändert. Es wird nach wie vor da sein! Das wäre ein zweiter Eingriff bzw. OP. Die Entfernung würde die KK auch nicht bezahlen. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten