Frage von Beschbarmak83, 59

Würde ein Baby/Kind alleine leben bzw. ihm niemand etwas beibringt, würde es von alleine Laufen,Aufstehen lernen oder sein ganzes Leben nur krabbeln?

Antwort
von isebise50, 58

Lernen vollzieht sich nie automatisch. Es liegt nicht an den Genen, dass ein Kind laufen lernt. Ein Neugeborenes, unter Wölfen ausgesetzt, wird sich bewegen, fressen und heulen wie ein Wolf. Es braucht das Vorbild des aufrechten Menschen, um den aufrechten Gang zu erwerben.

Antwort
von frederick, 31

Konkret nur auf das Laufen bezogen: Man kann diesbzgl. keine Vorhersage treffen, weil es AUCH vom Grundcharakter des betreffenden Kindes, aber auch vom äußeren Druck abhinge. Ein ängstlicher Charakter wird beim Krabbeln als Fortbewegung bleiben. Ein experimentierfreudiger Charakter wird früher oder später entdecken, dass es sich auf zwei Beinen halten und auch fortbewegen kann… und das Laufen durch trial and error erlernen kann. Weiterhin könnte aber der häufige Druck zur Flucht auch das ängstliche Kind drängen, eine schnellere Fortbewegung als das Krabbeln zu „erfinden“.

Durchaus wichtiger Einfluss hierbei – auch ohne menschliches Vorbild: die Umwelt. Ist das Kind eingesperrt und auf sich selbst beschränkt oder findet es Vorbilder in der Natur? Das experimentierfreudige Kind wird wahrscheinlich bald erkennen, das Vögel auch auf zwei Beinen laufen, ein ängstliches wird sich eher an Vorbildern orientieren, die ihm selbst ähnlicher erscheinen.

Antwort
von Misrach, 30

google mal nach Kasper Hauser oder Wolfskinder bzw Andrei und Vanya.

Antwort
von ghasib, 54

Ja denn Kinder lernen von den Eltern und anderen Kindern

Antwort
von Punktsetzung, 59

Hey, es würde qualvoll sterben. Es gab schon grausige experimente mit neugeborenen, die lediglich nahrung bekamen und gewickelt wurden. Alle babys sind gestorben weil ihnen menschliche naehe fehlte.
Abgesehen davon wuerden sie aber auch weder gehen noch sprechen lernen, da sie dies nur durch nachahmen erlernen

Kommentar von Beschbarmak83 ,

xD Aber ich hab gehört,das einige doch überlebt haben und fast alle jetzt im Bundestag Politiker geworden sind xD

Kommentar von Punktsetzung ,

sehr gut :D

Antwort
von Donthateyou, 54

Er würde wahrscheinlich einem Affen ähneln

Antwort
von Jothebest, 47

Google mal Kaspar Hauser, der ist ohne Kontakt zu anderen Menschen aufgewachsen. 

Kommentar von Beschbarmak83 ,

Ich hab sogar den Film gesehen (Mit Andre Eisermann) Kaspar Hauser hat aber den aufrechten Gang erlernt,aber nur durch seine beengte Behausung sehr ungelenk und bucklig gelaufen.

Antwort
von BigBen38, 54

Es würde sterben.

Entsprechende Untersuchungen haben ergeben, das ein Kind ohne Liebe einfach stirbt - selbst wenn es sich selbst versorgen könnte.

Kommentar von Beschbarmak83 ,

Das hat nichts mit meiner Frage zu tun,die sich rein auf das Laufen lernen bezog...Das ein Baby ohne Hilfe stirbt ist ja schon klar, das verstehen sogar Babies ;-)

Kommentar von BigBen38 ,

Ja, nur Du versteht es nicht:

Eine Studie hat ergeben, das jedes Lebewesen OHNE Liebe stirbt ....

Auch wenn es sich komplett selbst versorgen kann oder versorgt wird.

Darum würde es sterben - nicht weil es vlt verhungert.

Aber man lernt nicht nur von Eltern und anderen Kids - man lernt auch durch Erfahrung.

Wäre dem nicht so, wären wir noch heute in den Höhlen - oder gar auf Bäumen.

Klar, wenn ein Kind merkt, das es auf 2 Beinen schneller vorwärts kommt, als auf 4 en krabbelnd - würde es irgendwann laufen....

Unsere Vorfahren haben das genau so gemacht - allerdings nicht immer von jetzt auf Gleich...

Kommentar von Beschbarmak83 ,

??? Öhm,wie gesagt, bezog sich die Frage wirklich strikt nur darauf,ob ein Kind alleine laufen lernen würde irgendwann oder bis zu seinen Lebensende,auch als alter Mensch, dann vielleicht auch nur krabbeln würde...Soviel zum Thema ,,Nix Kapische" - Das war auch nur eine hypothetische Frage, natürlich würde wie gesagt ein Kind ohne Hilfe sterben, das war eben nicht die Frage...Ich halte mich eher an die Antwort von isebise50 und denke nicht, das es irgendwann von selbst laufen würde, jedenfalls nicht so wie ein Mensch eher wie bei Affen,die auch gelegentlich aufrecht laufen aber im naturell auch mit den Händen vorwärtskommen.

Kommentar von BigBen38 ,

Deiner Fragestellung entnehme ich nirgends, das das hypothetische Kind sich perfekt und anmutig bewegen soll...nur ob es ggfs. den aufrechten Gang auch ohne Vorbild erlernt - die Antwort lautet JA - da es anatomisch dazu bestimmt ist, sich auf zwei Beinen besser fort zu bewegen als auf allen 4en...

Natürlich wäre es Vorbildern unterworfen, wie z.b. dem besagten Wolfsrudel ...aber dann stimmt Deine Fragestellung nicht - da es ja ohne JEGLICHE Beeinflussung wäre.

Wenn ihm niemand etwas beibringt, dann auch kein Wolf.

Dan. Ist es allein auf Erfahrung angewiesen.

Von beengter Behausung oder anderen Faktoren, die diese Entwicklung stören könnten hast Du aber ebenfalls nix gesagt.

Jedes Kind hat erste Gehversuche und fällt hin.

Durch das Vorbild wird es animiert es öfters zu versuchen...

Aber auch ohne Vorbild gäbe es Anreize sich mal aufzurichten - zB ein Apfel am Baum....

Um hier also eine exakte Antwort zu erhalten, musst Du den Rahmen exakter präzisieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community