Frage von gandalf7, 58

Würde diese Hardware sich an meinem Pc lohnen?

Moin, Ich möchte meinen Pc aufrüsten und meine Idee war es, sich die bald rauskommende Nvidia Geforce GTX 1070 zu kaufen mit einem Intel i7 Prozessor. Wie muss ich vorgehen, welches Mainboard würdet ihr mir empfehlen, sollte ich mir ein neues Netzteil anschaffen (Ich weiss leider momentan den Namen nicht, komme in den nächsten Tagen nicht dazu Pc auseinander zu bauen), reichen 1000 Euro aus, sollte ich noch etwas dazu aufrüsten (Wie zb. Arbeitsspeicher)?

Momentane Hardware

Grafikkarte : NVIDIA GeForce GTX 560

Prozessor : AMD FX(tm)-4100 Quad-Core Processor

Arbeitsspeicher : 8 GB Ram

Festplatte : Etwa 1 TB [Davon 400 GB frei] und Hyper X Savage 500 GB SSD [250 Gb frei]

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JimiGatton, Community-Experte für Hardware, 25

Moin Gandalf,

könnte dann so aussehen :

1 x [url=https://geizhals.de/1290371]Intel Core i7-6700K[/url]
1 x [url=https://geizhals.de/1314316]Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200[/url]
1 x [url=https://geizhals.de/1306480]Gigabyte GA-Z170X-UD3[/url]
1 x [url=https://geizhals.de/1386052]EKL Alpenföhn Olymp[/url]
1 x [url=https://geizhals.de/1165357]be quiet! Straight Power 10-CM 500W[/url]

Wären gute ~ 710,- Taler.

Gehäuse hast Du schon ? Wenn ja, was für eins ?

Der i7 ist nicht unbedingt notwendig, selbst wenn Du eine GTX 1080Ti kaufst.

Ich könnte dir auch etwas günstigeres mit nem i5 oder einem Xeon basteln. Der Xeon hat so ziemlich die gleiche Power wie der i7.

Grüße aussem Pott

Kommentar von gandalf7 ,

Ne auf einen i7 würde ich ungerne verzichten. Es muss ja qualitative unterschiede geben zwischen i5 und i7 oder nicht? Gehäusename derzeitig : Lian Li Pc-P50. :)

Kommentar von gandalf7 ,

Aber zu den 710 Talern kommen doch auch noch die ungefähr geschätzten 420 Taler für die GTX 1070? Grüße aus dem Norden

Kommentar von JimiGatton ,

Die Custom-1070 sollen ~ 379,- Dollar kosten.

Hier mal ein witziger Text von meinem Kumpel Threshold, ist zwar witzig, aber Fakt :

"Alle CPUs die den Wafer verlassen, also wirklich alle CPUs, sind Xeon Prozessoren.

Intel entscheidet anhand der Qualität, welchen Mikrocode die CPUs dann tatsächlich erhalten, der sie dann als die CPU ausweist, die sie am Ende sein werden.

Die wirklichen Prachtexemplare, also die wirklich super Teile, bleiben Xeon, denn damit verdient Intel die Kohle.

Die mit den kleinen Macken werden i7, die mit den großen Macken i5 und die mit den kaputten Macken werden i3.

Die Celerons und Pentiums sind dann die kaputten Macken, die nicht ganz dicht sind.

Kauft man also einen Xeon, hat man eigentlich eine CPU, die besser ist als ein i3, i5 oder i7.

Das ist auch der Grund, wieso die i3 immer später kommen, denn am Anfang hat Intel noch nicht genug kaputte Macken, um sie als i3 auf den Markt zu bringen, das dauert seine Zeit."

Zitat Ende.

Der 6700K lohnt sich nur, wenn Du den auch ordentlich übertakten willst.

Kommentar von gandalf7 ,

Ist denn das Gehäuse ok ? Danke für Antwort :)

Kommentar von JimiGatton ,

´Tschuldigung, das ich mich erst jetzt melde, war gestern unterwegs.

Dein Lian-Li Case ist okay. Falls Du den fetten i7-K nimmst und den Olymp, der sollte gerade eben in dein Gehäuse passen.

Grakas bis 275mm. Falls es eine längere werden soll, müsstest Du wohl ein bisschen vom HDD-Käfig wegdremeln...

Bei OC würde ich oben einen zusätztlichen 140mm Lüfter einbauen (ausblasend natürlich), oder ist das Gehäuse schon vollbestückt mit Lüftern ?

Geil, in ein paar Stunden geht´s endlich mal wieder in den Proberaum, den fetten Engl Fireball ein bisschen quälen :-)

Alternative zum i7-6700K wäre :

[url=https://geizhals.eu/1343661]Intel Xeon E3-1230 v5[/url]
[url=https://geizhals.eu/1235040]Kingston HyperX Fury DIMM Kit 16GB, DDR4-2133[/url]
[url=https://geizhals.eu/1375491]Gigabyte GA-X150-PLUS WS[/url]
[url=https://geizhals.eu/912549]EKL Alpenföhn Brocken 2[/url]

Antwort
von LiamIstSchwul, 36

Ja würd sich lohnen! Als Mainboard würde ich ein Asus z170 nehmen mit einem i7 6700k und als Netzteil ein Be quiet Straight Power E10 500w. Den Arbeitsspeicher müsstest du auch neu kaufen weil der alte ddr3 nicht mehr kompatibel ist, also müsstest du dir ddr4 kaufen. Ich würde gleich 16gb ram nehmen

Kommentar von gandalf7 ,

32 GB Arbeitsspeicher sind nicht notwendig oder? Und bräuchte ich noch neue Lüfter?

Kommentar von LiamIstSchwul ,

Nein 32 sind überflüssig, ausser du machst Video Bearbeitung. Einen neuen Prozessor Kühler müsstest du auch gebrauchen

Kommentar von gandalf7 ,

Könntest du mir da einen empfehlen?

Kommentar von LiamIstSchwul ,

Den Ekl alpenföhn matterhorn ist gut

Antwort
von DarkestLemo, 26

Mit 8GB Arbeitsspeicher kommt man heutzutage in den meisten Fällen immer noch sehr weit (was gaming angeht), aber wenn man sich schon ein Upgrade gönnt, dann kann man sich auch zwei 8er Sticks im Dual Channel gönnen. Beim motherboard muss man nur darauf achten, dass alles was man im und am Comuter hat Platz findet. Dafür am besten verschiedene Motherboards anschauen. An deiner Stelle würde ich im 70-80€ Bereich anfangen, aber je mehr luft man sich lässt, desto länger kommt man ohne weiteres Upgrade weiter

Kommentar von gandalf7 ,

Okay vielen dank  :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten