Frage von Tosja123, 75

Würde diese Bewerbung so gehen, für die Stelle der Industriekauffrau?

mit großem Interesse habe ich auf dem Stellenmarkt von der Agentur für Arbeit Ihre Anzeige für die Stelle der Industriekauffrau gelesen.

Für diesen kaufmännischen Beruf habe ich mich entschieden, da sehr unterschiedliche Aufgabenbereiche wie Kundenbetreuung, Marketing und Einkauf zum Tagesgeschäft gehören und dies die Arbeit sehr abwechlungsreich gestaltet.

Demzufolge möchte ich mich um einen Ausbildungsplatz in Ihrem Unternehmen bewerben.

Zurzeit besuche ich die Fachoberschule der ksdjbvsd, die ich voraussichtlich im Sommer 2016 mit der Fachhochschulreife verlassen werde.

Flexibilität, Pflichtbewusstsein, Sorgfalt und Genauigkeit gehören zu meinen Stärken. Ich habe weder Schwierigkeiten im Team zu arbeiten noch selbstständig Aufgaben zu erledigen und bin davon überzeugt, dass ich mich als zielstrebige und zuverlässige Auszubildende gut in Ihre Belegschaft integrieren werde.

Ich freue mich sehr, wenn ich einen ersten positiven Eindruck hinterlassen konnte und stehe Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Appelmus, 40

Teile des Anschreibens sind aus dem Internet kopiert. So der Anfang und der vorletzte Abschnitt. Man kann weder herauslesen, warum du dich dort beworben hast, noch warum es wirklich der IK sein soll. Die Aufgabenbereiche, die du aufzählst hast du zu großen Teilen auch bei anderen kaufmännischen Ausbildungen wie den Kaufmann im Groß- und Außenhandel.

Deine Auflistung an Stärken sind lediglich Floskeln, da sie nicht mit Beispielen erläutert wurden. Allgemein ist das Anschreiben eher kurz und überzeugt mich z. B. kaum. Du schreibst, dass du weder Schwierigkeiten hast, im Team zu arbeiten noch selbstständig Aufgaben zu erledigen. Hier ist die Formulierung eher negativ. Keine Schwierigkeiten damit zu haben, bedeutet nicht automatisch, dass es deine Stärke ist.

Dein Anschreiben muss für dich und deine Person Interesse wecken. Wenn du dich in die Lage desjenigen versetzt, der diese Zeilen bekommt: Würdest du Interesse haben?

Kommentar von Tosja123 ,

Hey, könntest du dir bitte meine andere Frage zu dem Thema ansehen und mir Bescheid sagen wie Du es findest, danke :)

Antwort
von Shae69, 44

Ich würde "Mit großem Interesse" weglassen, denn wenn du keines hättest, würdest du dich nicht dort bewerben. Fachoberschule mit welchem Schwerpunkt? Uuuund: alter Tip, aber finde ich immernoch passend: Du möchtest dich nicht bewerben, du bewirbst dich gerade.

Kommentar von Tosja123 ,

Danke für die Antwort :)

Was könnte man den stattdessen schreiben ? oder soll ich es einfach ganz weglassen ?

MfG

Kommentar von Shae69 ,

Also um mal meinen ersten Absatz meiner Bewerbungen offenzulegen, der dich vielleicht inspiriert: "Im Rahmen meiner Suche nach einem Ausbildungsplatz als Picko habe ich Ihre Stellenanzeige mit der Referenznummer 12345 im Onlineportal der Bundesagentur für Arbeit entdeckt und bewerbe mich hiermit um besagte Ausbildung."



Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Beruf & Bewerbung, 31

Hallo Tosja123,

mit dieser Bewerbung wirst Du aller Wahrscheinlichkeit nach keinen Erfolg haben.

Ich schlage vor, Du informierst Dich erstmal, wie man eine gute Bewerbung schreibt, z. B. anhand der einschlägigen Ratgeberliteratur oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Und dann kannst Du gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen und um Verbesserungsvorschläge bitten.

Kommentar von Tosja123 ,

Die Tipp´s hab ich mir schon alle durchgelesen, ich finde das meiste viel zu überzogen, besonders wenn der Bewerber dann einen ganz anderen Eindruck macht als das Anschreiben

Kommentar von judgehotfudge ,

Dann viel Glück. Du wirst es brauchen.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten