Frage von duer2, 29

Würde die Reklame reichen, meine Biografie als ebook kaufen zu wollen?

Hallo Liebe Leserinnen und Leser, ich möchte mich gerne als Das vorstellen was ich bin ein Legastheniker.eigentlich unmöglich mit dieser Behinderung etwas schriftstellerisch erzählen zu wollen.Die Methode schreib wie du sprichst ist da auch keine Lösung.Ein Legastheniker schreibt seine Wörter nicht den Regeln entsprechend sondern falsch.Mit fehlendem Buchstaben verdreht oder beim Schreiben vergessen hinzuschreiben.Nie bekommt man auf dieser Weise etwas lesbares auf Papier.Habe mit Mühe und der Geduld einer Mutter lesen gelernt. Aber Jahrelang keine Ahnung warum ich dann nicht schreiben kann. Die Wörter die in meinen Geist komplett vorhanden sind, wollten sich in keinem Fall auf Papier bringen lassen.Bin Jahrgang 1933, damals im Krieg 1939 -1945 waren die Schulen durch Bombenabwurf auf die Großstädte im Deutschen Reich zerstört,die Lehrer als Kanonenfutter an der Front.Um einem Adolf ein tausendjähriges Reich zu erobern.So konnte ich alle Kriegsjahre hinweg, keine Schule besuchen,wodurch die Besonderheit LRS /lese und Rechtschwäche/ Nicht aufgefallen ist,Nach dem Krieg der Rückkehr aus der Kinderlandverschickung der Evakuierung nach Schlesien, hat man mich altersmäßig,einfach in die neunte Klasse einer Dorfschule gesteckt.Dieses einzige Jahr wo ich eine Schule besucht habe, habe ich auf der letzten Bank als Zuhörer verbracht.Gelernt habe ich dabei nichts, Der Lehrer, ein altes Instrument aus der Kaiserzeit,konnte sich und meiner Mutter nicht erklären warum ich nicht schreiben können wollte, können wollte ich schon, nur Schreiben konnte ich nicht.Also fiel es erst in der Berufsschule auf. Ich LRS hatte. Weil LRS Damals kaum bekannt war, dieses Phänomen als unerforschter Persönlichkeit Fehler nicht repariert wurde. habe ich mit Hilfe der Mutter nur das lesen gelernt,aber das Schreiben wollte nie gelingen.So war ich beim Schreiben immer auf andere angewiesen. da ich mich aber gerne selber ausdrücken und mitteilen wollte. Musste ich meine Schwächen kompensieren,Habe mein Hobby zum Beruf gemacht, bin Kunstmaler geworden.Trotz Anerkennung der Begabung, schön malen zu können, habe ichmit der Berufswahl keine Karriere gemacht.Öffentliche Anerkennung gefunden.Habe recht und schlecht meine Bilder selbst verkaufen müssenDamit mehr Ärger eingehandelt als Brot verdient.Heute verbringe ich den Rest meines Lebens in einem Altersheim und habe viel Zeit meine Lebenserfahrungmit Hilfe eines Computer aufzuschreiben, und festgestellt das es aus diesem Leben viel zu erzählen gibt soweit ich mich zurück zu erinnern kann,

Antwort
von findingAleks, 16

Was genau ist jetzt Ihre Frage?

Kommentar von duer2 ,

Ah auch LRS schad.e

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten